Das SID-Kalenderblatt am 26. Juni: "Danish Dynamite" triumphiert gegen Deutschland

Das SID-Kalenderblatt am 26. Juni: "Danish Dynamite" triumphiert
gegen Deutschland
Bild 1 von 1

Das SID-Kalenderblatt am 26. Juni: "Danish Dynamite" triumphiert gegen Deutschland

 © SID

Für Berti Vogts war es eine der größten Niederlagen in seiner Trainerkarriere.

Köln (SID) - Das 0:2 im EM-Finale von Göteborg gegen den krassen Außenseiter Dänemark war ein Fiasko. 

Der einstige Bundestrainer Vogts hatte es als Nachfolger von Lichtgestalt Franz Beckenbauer nach dem WM-Triumph von 1990 in Rom ohnehin nicht leicht, zumal "Kaiser Franz" mit seiner Nonchalance die Messlatte zusätzlich hochgelegt hatte. "Deutschland wird mit den Spielern aus der DDR über Jahre hinaus unschlagbar sein", tönte Beckenbauer nach dem 1:0-Finalsieg gegen Argentinien bei der Pressekonferenz. 

Vogts musste es ausbaden und erlebte gegen "Danish Dynamite" sein blaues Wunder. Der Weltmeister ging nach insgesamt durchwachsener EM-Endrunde in Schweden als Verlierer vom Platz. "Natürlich waren die Außenseiter, aber wie die Medien das dargestellt haben, das war lächerlich. Dänemark war für Jugoslawien nachnominiert worden, aber es war ja keineswegs so, dass die in Badelatschen vom Strand kamen und so ins Finale einzogen", sagte Vogts später einmal dem SID. Big-Mac-Truppe, Strandkorb-Helden, Europameister in Badelatschen - die launigen Umschreibungen für die dänischen EM-Helden dürften Vogts lange verfolgt haben. 

Während der Vorbereitung auf eine Begegnung gegen den EM-Teilnehmer GUS erfuhren die Dänen, dass sie für Jugoslawien nachrücken würden. Die UNO hatte bereits Sanktionen gegen das Land verhängt, nun zeigte die Europäische Fußball-Union (UEFA) den Jugoslawen aufgrund des Balkankriegs die Rote Karte.

Viele dänische Spieler hatten zu diesem Zeitpunkt bereits ihren Urlaub gebucht oder wälzten die Kataloge. "Dennoch", betonte der damalige Weltklasse-Torhüter Peter Schmeichel, "standen wir alle noch voll im Saft. Am 30. Mai, beim Mittagessen vor der zweiten Trainingseinheit, erfuhren wir dann, dass wir wohl bei der EM für Jugoslawien starten werden."

So kam es - und das dänische Märchen, wie es Hans Christian Andersen nicht besser hätte schreiben können, begann. Die Vorrunde überstanden die Dänen nach einem 0:0 gegen England, einer 0:1-Niederlage gegen Gastgeber Schweden und einem 2:1-Erfolg gegen Frankreich. 

Im Halbfinale wurden die hoch favorisierten Niederländer im Elfmeterschießen aus dem Turnier geworfen. Im Endspiel in Göteborg wurde Weltmeister Deutschland durch Tore von John "Faxe" Jensen und Kim Vilfort mit 2:0 bezwungen. "We are red, we are white, we are Danish dynamite!", sangen die Fans ausgelassen.

Vogts holte im Übrigen als Bundestrainer den verpassten EURO-Triumph 1996 im Londoner Wembley-Stadion gegen Tschechien dank EM-Held Oliver Bierhoff nach...

Quelle: 2020 Sport-Informations-Dienst, Köln
Top-Themen
Der deutsche Fußball-Meister Bayern München kann sein Achtelfinal-Rückspiel der Champions League gegen den FC Chelsea ...mehr
Der australische Sport trauert um den zweimaligen Snowboard-Weltmeister Alex Pullin.mehr
Erst der Aufstieg, jetzt der Abschied: Sechs Tage nach dem Aufstieg hat sich Eintracht Braunschweig überraschend von ...mehr
Anzeige