Italien erwägt Olympiabewerbung für 2026

Italien erwägt Olympiabewerbung für 2026
Bild 1 von 1

Italien erwägt Olympiabewerbung für 2026

 © SID
13.03.2018 - 15:32 Uhr

Italien erwägt offenbar eine Bewerbung um die Olympischen Winterspiele 2026.  Als mögliche Kandidaten gelten Turin, Mailand und die Dolomitenregion.

Rom (SID) - Italien erwägt offenbar eine Bewerbung um die Olympischen Winterspiele 2026. "Es gibt einen schönen Wettbewerb um die Positionen", sagte Giovanni Malago, Präsident des nationalen Olympischen Komitees Italiens (CONI): "Plötzlich ist es wieder modern. Vielleicht wegen des Erfolgs von Pyeongchang." Als mögliche Kandidaten gelten Turin, Mailand und die Dolomitenregion.

Im Oktober 2016 hatten politische Streitigkeiten zum Ende der Bewerbung Roms um die Olympischen Sommerspiele 2024 geführt. Besonders Roms Bürgermeisterin Virginia Raggi von der Fünf-Sterne-Bewegung war erbitterte Gegnerin einer Kandidatur.

Inzwischen hat die vom früheren Stand-up-Comedian Beppe Grillo gegründete Partei ihren Standpunkt aber offenbar geändert. "Wir werden beweisen, dass wir ohne Schulden eine nachhaltige Austragung bewerkstelligen können", sagte Grillo. Die ebenfalls zur Fünf-Sterne-Bewegung gehörende Turiner Bürgermeisterin Chiara Appendino will das Interesse der Stadt beim Internationalen Olympischen Komitee (IOC) hinterlegen.

"Eine Bewerbung muss auf drei Säulen stehen: Die lokale Politik, der Staat und das CONI", sagte Malago: "In diesem Fall gibt es bereits das Interesse der lokalen Politik und des CONI, aber wir müssen auf die neue Regierung hören, wenn es eine gibt." Am 4. März hatte es in Italien vorgezogene Parlamentswahlen gegeben.

Bisher richtete Italien zweimal Olympische Winterspiele aus, 1960 mit Cortina d'Ampezzo und 2006 mit Turin. Bisher haben Stockholm (Schweden), Calgary (Kanada), Sapporo (Japan) und Sion (Schweiz) Interesse an den Spielen 2026 bekundet. Sion muss allerdings noch die Bürgerbefragung im Kanton Wallis im Juni überstehen. Sapporo dürfte kaum Chancen haben, weil die Spiele 2018 in Asien stattfanden und auch 2022 dort, in Peking, ausgetragen werden. Das IOC hatte zuletzt bekräftigt, die Spiele 2026 wieder in einer klassischen Wintersportnation austragen zu wollen.

Quelle: 2018 SID (Sport Informationsdienst Neuss)
Kommentare
Top-Themen
Europas Fußballer des Jahres Luka Modric hat sich wegen Steuerhinterziehung für schuldig erklärt und eine achtmonatige ...mehr
Der FC Liverpool mit Teammanager Jürgen Klopp hat am Samstag die Tabellenführung in der englischen Premier League ...mehr
Mick Schumacher (19) ist in der Formel 3 auf dem Weg zum Titel kaum noch aufzuhalten.mehr
Anzeige
Anzeige
Video
Medaillenspiegel
#TeamGSBGesamt
1.Norwegen14141139
2.Deutschland1410731
3.Kanada1181029
4.USA98623
5.Niederlande86620
6.Schweden76114
7.Südkorea58417
8.Schweiz56415
9.Frankreich54615
10.Österreich53614
Sport-Quiz
Von Fußball bis Olympia, von Tennis bis Wintersport: Beantworten Sie Fragen aus allen Bereichen und testen Sie Ihr Fachwissen!mehr
Anzeige