Ratinger Mehrkampf: Schäfer und Abele unter Druck, Kazmirek fordert Weltmeister

Ratinger Mehrkampf: Schäfer und Abele unter Druck, Kazmirek
fordert Weltmeister
Bild 1 von 1

Ratinger Mehrkampf: Schäfer und Abele unter Druck, Kazmirek fordert Weltmeister

 © SID

Carolin Schäfer muss noch das Ticket lösen, Kai Kazmirek fordert Kevin Mayer heraus, und Arthur Abele droht erneut das Aus für große Titelkämpfe.

Ratingen (SID) - EM-Hoffnung Carolin Schäfer muss noch das Ticket für den Saisonhöhepunkt lösen, Kai Kazmirek fordert Frankreichs Weltmeister Kevin Mayer heraus, und Dauer-Pechvogel Arthur Abele droht erneut das Aus für große Titelkämpfe: Das Mehrkampf-Meeting in Ratingen am Samstag und Sonntag birgt zwei Monate vor den Europameisterschaften in Berlin (6. bis 12. August) viel Brisanz.

Vor allem für Schäfer: Die WM-Dritte des Vorjahres war Ende Mai in Götzis/Österreich ohne gültigen Kugelstoß-Versuch ausgeschieden, nun muss die 26-Jährige liefern. "Ob ich Druck verspüre? Ich liebe Herausforderungen", sagt Schäfer, die haushohe Favoritin am Niederrhein ist.

Für die Frankfurterin bietet sich aber für den Fall, dass sie auch in Ratingen nicht durchkommt, noch ein Schlupfloch. Die EM-Norm von 6000 Punkten haben bislang nur Mareike Arndt (Leverkusen/6122) und Louisa Grauvogel (LG Saar/6074) überboten. Sollte dies in Ratingen keiner dritten Deutschen gelingen, wäre Schäfer mit ihren 6696 WM-Punkten von London auch ohne komplettierten Siebenkampf für Berlin qualifiziert.

Größer ist die Auswahl bei den Männern: Obwohl Vizeweltmeister Rico Freimuth die Saison vorzeitig beendet hat, haben gleich sechs Zehnkämpfer den EM-Richtwert von 8000 Punkten überboten. Deutsche Nummer eins ist bisher der WM-Dritte Kazmirek (LG Rhein-Wied) mit seinen in Götzis erzielten 8329 Zählern. "In Götzis hat mir nach der langen Vorbereitung noch etwas die Schnelligkeit gefehlt, das wird in Ratingen bestimmt besser", sagte der 27-Jährige.

Kazmirek dürfte sein Berlin-Ticket sicher haben, fraglich ist, ob er in Ratingen mit Vollgas über zehn Disziplinen durchzieht. Aber selbst dann dürfte er Frankreichs Topstar Mayer kaum gefährden können. Dessen Bestleistung von 8834 Punkten liegt knapp über dem deutschen Rekord von Jürgen Hingsen (8832) - und erst recht über dem Ratinger Meeting-Rekord von Ex-Weltrekordler Roman Sebrle (8701).

Matthias Brugger und Ausnahmetalent Niklas Kaul, beide in Götzis bei über 8200 Punkten, fehlen in Ratingen. Damit ist die Vorgabe für Abele klar. Der so oft so schwer verletzte Ulmer hatte sich 2016 in Ratingen als Sieger mit 8605 Punkten zurückgemeldet, danach lief aber bei Olympia in Rio nicht viel zusammen - und die komplette Saison 2017 verpasste erneut.

Quelle: 2018 SID (Sport Informationsdienst Neuss)
Top-Themen
Erling Haaland wird Borussia Dortmund erneut mehrere Wochen fehlen. Er hat eine Hüftbeugerverletzung, die es nicht ...mehr
WM-Spitzenreiter Max Verstappen startet von der Pole Position in den Großen Preis der USA in Austin/Texas.mehr
In einer magischen Europacup-Nacht hat sich Eintracht Frankfurt den Frust des grauen Liga-Alltags von der Seele ...mehr
Anzeige
gekennzeichnet mit
JUSPROG e.V. - Jugendschutz
freenet ist Mitglied im JUSPROG e.V.