Auffällige Werte: Radprofi Roson suspendiert

Quintana-Teamkollege Jaime Roson vorläufig gesperrt
Bild 1 von 1

Quintana-Teamkollege Jaime Roson vorläufig gesperrt

 © SID
28.06.2018 - 12:12 Uhr

Jaime Roson ist von seinem Team Movistar und dem Radsportweltverband UCI aufgrund eines möglichen Dopingvergehens vorläufig suspendiert worden.

Aigle (SID) - Der spanische Radprofi Nach Angaben der spanischen Mannschaft sei sie von der UCI am Mittwochabend von Auffälligkeiten im biologischen Pass des 25-Jährigen unterrichtet worden. Diese bezögen sich zeitlich demnach auf den Januar 2017.

Roson stand damals noch beim zweitklassigen spanischen Team Caja Rural unter Vertrag, zu Movistar war er Anfang dieser Saison gewechselt. Movistar betonte, seither seien das Verhalten, die Gesundheitsüberprüfungen und die Werte im biologischen Pass "tadellos" gewesen. Daher sichere man dem Fahrer Kooperation bei der Erklärung des Falls zu, die Suspendierung müsse im Einklang mit dem Reglement jedoch erfolgen.

Roson, der nicht im Movistar-Aufgebot für die bevorstehende 105. Tour de France (7. bis 29. Juli) stand, erklärte, dass er alles unternehmen wolle, um seine Unschuld zu beweisen. Er habe nie verbotene Substanzen oder Dopingmethoden genutzt, beteuerte er.

Quelle: 2018 SID (Sport Informationsdienst Neuss)
Top-Themen
Das 0:0 in Liverpool ist kein gefahrloses Ergebnis für die Bayern. Der Abend in Anfield zeigt, dass eine wilde ...mehr
Ein Fußballfest hätte es werden können, doch am Ende herrscht bei Schalke wieder Frust. Der Revierclub verspielt gegen ...mehr
Schon wieder kein Sieg für Borussia Dortmund, der Vorsprung auf Verfolger Bayern in der Bundesliga schmilzt immer weiter.mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Sport-Höhepunkte
Die Sport-Höhepunkte am Freitag, 22. Februar 2019mehr
Highlights
Für den BVB waren es Tage zum Vergessen. Dem Knockout im DFB-Pokal gegen Bremen und dem 3:3 gegen Hoffenheim folgt das 0:3 gegen Tottenham in der Champions League. Vorübergehende ...mehr
Das 0:0 in Liverpool ist kein gefahrloses Ergebnis für die Bayern. Der Abend in Anfield zeigt, dass eine wilde Auf-und-ab-Saison im Titelglanz enden könnte. Die Ü30 -Fraktion ...mehr
Hingucker
Alica Schmidt steht noch am Anfang ihrer Leichtathletik-Karriere, gilt aber bereits als die "sexieste Athletin der Welt."mehr
Anzeige