Bahnrad-Weltcup in Minsk: Grabosch gewinnt Frauen-Sprint

Bahnrad-Weltcup in Minsk: Grabosch gewinnt Frauen-Sprint
Bild 1 von 1

Bahnrad-Weltcup in Minsk: Grabosch gewinnt Frauen-Sprint

 © SID
28.01.2018 - 10:23 Uhr

In Abwesenheit der neunmaligen Weltmeisterin Kristina Vogel hat Pauline Grabosch überraschend den Sprint beim Bahnrad-Weltcup in Minsk gewonnen.

Minsk (SID) - In Abwesenheit der neunmaligen Weltmeisterin Kristina Vogel hat Pauline Grabosch (Magdeburg) überraschend den Sprint beim fünften und zugleich letzten Bahnrad-Weltcup in Weißrusslands Hauptstadt Minsk gewonnen. Die 20-Jährige marschierte nach der Bestzeit in der Qualifikation (10,852) ungeschlagen ins Finale und setzte sich dort mit 2:1-Läufen gegen Ex-Weltmeisterin Simona Krupeckaite (Litauen) durch.

Für Grabosch war es der erste Weltcup-Sieg im Sprint. Zuvor hatte sie schon jeweils einmal über 500 m und im Teamsprint (Kristina Vogel) gewonnen. "Eine starke Leistung, zumal die Gegnerinnen im Halbfinale sehr ordentlich waren", sagte Bundestrainer Detlef Uibel.

Uibel bereitet sich derzeit mit dem Kern der WM-Mannschaft mit Kristina Vogel (Erfurt), Miriam Welte (Kaiserslautern), Maximilian Levy, Eric Engler (beide Cottbus), Joachim Eilers (Chemnitz), Robert Förstemann (Berlin) und Maximilian Dörnbach (Erfurt) im angenehmen Klima von Kapstadt auf den Saisonhöhepunkt in Apeldoorn (28. Februar bis 4. März) vor.

Quelle: 2018 SID (Sport Informationsdienst Neuss)
Kommentare
Top-Themen
Ruder-Olympiasieger Maximilian Reinelt ist im Alter von nur 30 Jahren beim Skilanglaufen ums Leben gekommen.mehr
Ein passender Abschied für Rudi Assauer: Königsblauer Himmel und eine bewegende Gedenkfeier. Familie, Freunde und ...mehr
Für den BVB waren es Tage zum Vergessen. Dem Knockout im DFB-Pokal gegen Bremen und dem 3:3 gegen Hoffenheim folgt das ...mehr
Anzeige
Bundesliga Tabelle
Pl Verein SP Tore Pkt
1 Dortmund 21 54:23 50
2 Bayern 22 50:26 48
3 M'gladbach 21 41:21 42
4 RB Leipzig 21 38:18 38
5 Frankfurt 21 40:27 33
6 Leverkusen 21 37:32 33
7 Wolfsburg 21 32:30 32
8 Hertha BSC 21 34:31 31
9 Hoffenheim 21 41:32 30
10 Werder 21 36:32 30
11 Mainz 05 21 23:33 27
12 Düsseldorf 21 25:39 25
13 Freiburg 21 29:37 23
14 Schalke 21 25:32 22
15 Augsburg 22 31:40 18
16 Stuttgart 21 17:47 15
17 Hannover 21 20:44 14
18 Nürnberg 21 17:46 12
Anzeige
Anzeige
Sport-Höhepunkte
Die Sport-Höhepunkte am Freitag, 15. Februar 2019.mehr
Highlights
Raus ohne Applaus: Die größten Blamagen im DFB-Pokal Kaum ein Wettbewerb steht so sinnbildlich für das Duell zwischen David und Goliath wie der DFB-Pokal - aus gutem Grund. In ...mehr
Sportlich war Matti Nykänen ein großes Idol. Nach seiner Karriere sorgte der Finne mit seinem Privatleben für zahlreiche Negativ-Schlagzeilen. Nun ist er gestorben. Die Nachricht ...mehr
Hingucker
Alica Schmidt steht noch am Anfang ihrer Leichtathletik-Karriere, gilt aber bereits als die "sexieste Athletin der Welt."mehr
Anzeige