Ex-Radprofi Sörensen gesteht Doping

Ex-Radprofi Sörensen gesteht Doping
Bild 1 von 1

Ex-Radprofi Sörensen gesteht Doping

 © SID
22.06.2015 - 23:53 Uhr

Der Sportdirektor des Profi-Radrennstalls Tinkoff-Saxo, der Däne Nicki Sörensen, hat gestanden, in seiner aktiven Karriere gedopt zu haben.

Kopenhagen (SID) - Der Sportdirektor des Profi-Radrennstalls Tinkoff-Saxo, der Däne Nicki Sörensen, hat gestanden, in seiner aktiven Karriere gedopt zu haben. "Ich habe gedopt. Es tut mir leid, und ich wünschte mir, ich hätte die Dinge anders gehandhabt", sagte der heute 40-Jährige, der zwischen 2001 und 2012 für das Tinkoff-Vorgängerteam CSC zehnmal an der Tour de France teilgenommen hatte.

Vom früheren Tour-Sieger Bjarne Riis, dem systematisches Doping in seiner Zeit als CSC-Teamchef vorgeworfen wird, sei Sörensen allerdings nicht zur Leistungsmanipulation angestiftet worden. "Das war am Anfang meiner Karriere, das liegt mehr als zehn Jahre zurück. Es war meine eigene Entscheidung", sagte Sörensen, der 2009 bei der Tour und 2005 bei der Vuelta jeweils einen Etappensieg gefeiert hatte.

Er habe der dänischen Anti-Doping-Agentur ADD darüber berichtet. Ich habe das gemacht, um dem Radsport zu helfen", sagte Sörensen. Die ADD will am Dienstag nach dreijähriger Arbeit ihren Bericht zum Doping im dänischen Radsport vorlegen.

Von 2000 bis 2012 nahm der viermalige Landesmeister Sörensen an Olympischen Spielen teil. Ende vergangenen Jahres beendete er seine Karriere und wechselte auf den Posten des Sportdirektors.

Riis war bei Tinkoff-Saxo im März dieses Jahres suspendiert worden. Der Däne, Tour-de-France-Gewinner 1996 und beim Team Telekom einst Kollege von Jan Ullrich, hatte 2007 ein umfangreiches Dopinggeständnis abgelegt. Nach seiner aktiven Karriere baute er den Rennstall CSC auf, den er 2013 an Oleg Tinkow verkaufte.

Star des Tinkoff-Teams ist der Spanier Alberto Contador, der 2010 bei seinem Tour-Sieg positiv getestet wurde. Im Februar 2012 wurde er gesperrt, der Tour-Sieg ging an den Luxemburger Andy Schleck.

 

Quelle: 2015 SID (Sport Informationsdienst Neuss)
Kommentare
Top-Themen
Ein passender Abschied für Rudi Assauer: Königsblauer Himmel und eine bewegende Gedenkfeier. Familie, Freunde und ...mehr
Die deutsch-englischen Fußball-Wochen gehen weiter. Die Kraftprobe Liverpool gegen Bayern vermittelt fast schon ...mehr
Jetzt zeigt auch Ferrari sein neues Formel-1-Auto. Gut einen Monat vor dem Saisonstart in Australien präsentiert sich ...mehr
Anzeige
Bundesliga Tabelle
Pl Verein SP Tore Pkt
1 Dortmund 22 54:23 51
2 Bayern 22 50:26 48
3 M'gladbach 22 42:22 43
4 RB Leipzig 22 41:19 41
5 Leverkusen 22 39:32 36
6 Wolfsburg 22 35:30 35
7 Frankfurt 22 41:28 34
8 Hoffenheim 22 44:32 33
9 Hertha BSC 22 35:32 32
10 Werder 22 37:33 31
11 Mainz 05 22 23:36 27
12 Düsseldorf 22 25:41 25
13 Freiburg 22 29:37 24
14 Schalke 22 25:32 23
15 Augsburg 22 31:40 18
16 Stuttgart 22 18:50 15
17 Hannover 22 20:47 14
18 Nürnberg 22 17:46 13
Anzeige
Anzeige
Sport-Höhepunkte
Im Spitzenspiel der Bundesliga empfängt Eintracht Frankfurt den Tabellendritten Borussia Mönchengladbach.mehr
Highlights
Markus Weinzierl darf vorerst beim VfB Stuttgart bleiben. Stattdessen muss einen Tag nach dem Bekenntnis zum Trainer der Sportvorstand Michael Reschke gehen. Der abstiegsbedrohte ...mehr
Die deutsch-englischen Fußball-Wochen gehen weiter. Die Kraftprobe Liverpool gegen Bayern vermittelt fast schon Endspielstimmung. Die Münchner wollen in Europa ein Zeichen setzen.mehr
Hingucker
Alica Schmidt steht noch am Anfang ihrer Leichtathletik-Karriere, gilt aber bereits als die "sexieste Athletin der Welt."mehr