Italiens Rad-Star Aru wechselt in die Emirate

Italiens Rad-Star Aru wechselt in die Emirate
Bild 1 von 1

Italiens Rad-Star Aru wechselt in die Emirate

 © SID
07.11.2017 - 10:14 Uhr

Italiens Radsport-Star Fabio Aru wechselt zur kommenden Saison vom kasachischen Team Astana zum UAE Team Emirates.

Dubai (SID) - Italiens Radsport-Star Fabio Aru wechselt zur kommenden Saison vom kasachischen Team Astana zum UAE Team Emirates. Wie die Mannschaft aus den Vereinigten Arabischen Emiraten am Dienstag bekannt gab, erhält der 27 Jahre alte Vuelta-Sieger von 2015 einen Drei-Jahres-Vertrag.

"Wir dürfen einen echten Champion im Team begrüßen. Mit seinen Fähigkeiten passt Fabio perfekt zu unseren Ambitionen", sagte Teammanager Carlo Saronni. Aru soll für die Araber um den Sieg bei der Tour de France kämpfen.

UAE, das 2017 aus der italienischen Lampre-Mannschaft hervorgegangen war, rüstet damit weiter mächtig auf. Zuvor waren bereits der irische Tour-Sechste Daniel Martin und Klassiker-Star Alexander Kristoff (Norwegen) lukrativen Angeboten aus den Emiraten gefolgt. 

Quelle: 2017 SID (Sport Informationsdienst Neuss)
Kommentare
Top-Themen
Mit einem Tag Verspätung sollen die Rennen beim Biathlon-Weltcup in Ruhpolding starten. Die Wetterlage scheint sich ...mehr
Die einen kämpfen um den Titel, die anderen gegen den Abstieg. Die Rückrunde der Fußball-Bundesliga verspricht ...mehr
Das macht einen schon stolz : Beim Handball-Bundestrainer überwog trotz des späten Remis gegen Frankreich die Freude ...mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Sport-Höhepunkte
Die Sport-Höhepunkte am Freitag, 18. Januar 2019mehr
Highlights
Mittelfeldspieler Franck Ribery hat mit einer Verbalattacke weit unter der Gürtellinie mal wieder für Aufregung gesorgt.mehr
Nach dem Eklat um Franck Ribéry, das goldene Steak und seine deftigen Worte an alle Kritiker, meldet sich Lothar Matthäus in dieser Sache mit einem ironischen Facebook-Beitrag zu ...mehr
Hingucker
Alica Schmidt steht noch am Anfang ihrer Leichtathletik-Karriere, gilt aber bereits als die "sexieste Athletin der Welt."mehr