Aktuelles Thema

Aldo Rebelo

Sortieren nach
1 2
Ministerium stellt 38.000 Soldaten zum Schutz der Spiele ab
10.03.2016
Zum Schutz gegen terroristische Anschläge wird Brasiliens Verteidigungsministerium rund 38.000 Soldaten während der Olympischen Spiele abstellen. mehr »
Sportminister Rebelo: 1950 größeres Trauma als Niederlage gegen Deutschland
10.07.2014
Für den brasilianischen Sportminister Aldo Rebelo hat das 1:7 der Selecao gegen Deutschland nicht so schwerwiegend wie das verlorenen WM-Finale 1950. mehr »
Polizei in São Paulo setzt Tränengas ein
16.05.2014
Vier Wochen vor Beginn der Fußball-Weltmeisterschaft haben im Gastgeberland Brasilien erneut tausende Menschen zum Teil mit Gewalt gegen die hohen Kosten demonstriert und in mehreren Großstädten den Verkehr lahmgelegt. In São Paulo protestierten rund 6000 Mitglieder der Gewerkschaft obdachloser Arbeiter und setzten Barrikaden aus Autoreifen in Brand. Mindestens 20 Demonstranten wurden festgenommen. Landesweit gingen rund 10.000 Menschen auf die Straße. mehr »
Gastgeber Brasilien will argentinische Hooligans von WM ausschließen
13.05.2014
Gastgeber Brasilien will die gefürchteten Hooligans aus Argentinien von der WM (12. Juni bis 13. Juli) ausschließen. mehr »
Sportminister Rebelo vergleicht Sicherheitslage mit Irak
06.05.2014
Brasiliens Sportminister Aldo Rebelo hat vor dem Start der WM am 12. Juni zugegeben, dass das Land "erhebliche" Sicherheitsprobleme hat. mehr »
Fans gingen nach Fußballspiel in Recife aufeinander los
06.05.2014
Drei Tage nach einem tödlichen Wurf mit einer Kloschüssel am Rande eines Fußballspiels in Brasilien ist der mutmaßliche Täter festgenommen worden. Der 23-Jährige habe gestanden, für den tödlichen Wurf auf einen drei Jahre älteren Mann nach einem regionalen Fußballspiel im WM-Austragungsort Recife verantwortlich zu sein, erklärte die Polizei. Die Gewalttat hatte in Brasilien für Empörung gesorgt. mehr »
WM 2014: Ankunft der Teams auf Militärflughäfen
19.03.2014
Die brasilianische Regierung plant, während der Weltmeisterschaft die teilnehmenden Mannschaften teilweise auf Militärflughäfen landen zu lassen. mehr »
São-Paulo-Arena: FIFA-Generalsekretär Valcke versprüht Optimismus
21.01.2014
FIFA-Generalsekretär Jerome Valcke hat hinsichtlich der Fertigstellung der São-Paulo-Arena großen Optimismus. mehr »
Brasiliens Sportminister: Stadionbau im Zeitplan
28.10.2013
Laut Brasiliens Sportminister Aldo Rebelo werden alle zwölf Stadien rechtzeitig zur Fußball-Weltmeisterschaft 2014 (12. Juni bis 13. Juli) fertiggestellt. mehr »
Sportminister vollzieht Rücktritt vom Rücktritt
18.10.2013
Der brasilianische Sportminister Aldo Rebelo wird nach Intervention von höchster Stelle nun doch nicht vor der Fußball-Weltmeisterschaft 2014 (12. Juni bis 13. Juli) zurücktreten. mehr »
Rebelo will für Gouverneursposten kandidieren
17.10.2013
Brasiliens Sportminister Aldo Rebelo will nur sechs Monate vor der Fußballweltmeisterschaft in seinem Land zurücktreten. Sein Schritt werde die von Massenprotesten überschatteten Vorbereitungen für das Großereignis nicht beeinträchtigen, sagte Rebelo. Wer Probleme durch seinen Rücktritt befürchte, "würde meine Rolle stark überschätzen", sagte der Politiker von der Kommunistischen Partei. mehr »
Eröffnungsspiel in Itaquera: Valcke zuversichtlich
20.08.2013
Knapp 300 Tage vor dem Auftakt der WM in Brasilien hat FIFA-Generalsekretär Jérôme Valcke keinen Zweifel an der rechtzeitigen Fertigstellung der Arena Corinthians in Itaquera. mehr »
Brasilien: Fünf WM-Stadien hinter dem Zeitplan
14.08.2013
Die Fertigstellung der Stadien bleibt für Brasilien auf dem Weg zur Fußball-Heim-WM 2014 eines der Hauptprobleme. mehr »
Blatter sicher: WM 2014 wird "herausragend"
01.07.2013
FIFA-Präsident Joseph S. Blatter sieht nach dem "besten Confed Cup aller Zeiten" in Brasilien einer erfolgreichen Fußball-WM 2014 entgegen. mehr »
Brasilien der beste Platz für eine WM
25.06.2013
Mit einer klaren Botschaft an die FIFA hat Sportminister Aldo Rebelo die Austragung der WM 2014 in Brasilien trotz der Protestkundgebungen beim Confed Cup verteidigt. mehr »
Größte Protestbewegung seit mehr als 20 Jahren
19.06.2013
Demonstrationen gegen Milliardenausgaben für die Fußballweltmeisterschaft im kommenden Jahr und gegen gestiegene Lebenshaltungskosten in Brasilien haben sich zur größten Protestbewegung des Landes seit gut 20 Jahren ausgeweitet. Landesweit gingen mehr als 200.000 Menschen auf die Straße, rund die Hälfte von ihnen in der Metropole Rio de Janeiro. Sowohl dort als auch in westlichen Belo Horizonte lieferten sich Demonstranten Straßenschlachten mit der Polizei. mehr »
Krawalle beim Confed Cup: FIFA beschwichtigt
17.06.2013
Vor Maracanã lag Tränengas in der schwülen Luft, die Polizei ging mit Blendgranaten und Gummigeschossen auf Demonstranten los - doch von der FIFA gab es nur die üblichen Floskeln. mehr »
Brasilien verspricht: "Wir sind bereit"
13.06.2013
Die FIFA und die lokalen Organisatoren haben zwei Tage vor Beginn des Confed Cup in Brasilien kritische Berichte über andauernde Arbeiten in den Ausrichterstädten zurückgewiesen. mehr »
WM 2014: Endrunden-Auslosung am 6. Dezember
19.03.2013
Die Endrunden-Gruppen der Fußball-Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien werden am 6. Dezember um 17 Uhr MEZ (13 Uhr Ortszeit) in Costa do Sauipe im Bundesstaat Bahia ausgelost. mehr »
WM 2014: Snack-Verkäuferinnen gegen FIFA
04.11.2012
Ein Streit um die Verkaufserlaubnis für den einheimischen Kult-Snack Acareje bei der Fußball-WM 2014 in Brasilien innerhalb der Stadionbannmeilen sorgt für Unruhe. mehr »
WM-2014: FIFA relativiert Kritik am Stadionbau
19.10.2012
Der Fußball-Weltverband FIFA hat seine Kritik am Stadionbau für den Confederations Cup 2013 in Brasilien relativiert. mehr »
Slogan der WM 2014: Alle im gleichen Rhythmus
30.05.2012
"Juntos num só ritmo" - Alle im gleichen Rhythmus: So lautet die Botschaft des offiziellen Slogans für die Fußball-WM 2014, der am Dienstag vorgestellt wurde. mehr »
2014: Blatter besorgt wegen verspäteten Baubeginns
05.05.2012
Joseph S. Blatter hat wegen des verspäteten Baubeginns an den Stadien für 2014 in Brasilien Bedenken geäußert, den reibungslosen Ablauf der WM sieht er aber nicht in Gefahr. mehr »
Bauarbeiten an WM-Stadien in Brasilien ohne Verzug
03.04.2012
Trotz verspätetem Beginn und mehrfacher Streiks sollen die Bauarbeiten an den zwölf Austragungsorten der Fußball-Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien ohne Verzögerungen verlaufen. mehr »
Blatter zufrieden nach Friedensgipfel in Brasilien
16.03.2012
Nach dem Friedensgipfel mit Brasiliens Staatspräsidentin Dilma Rousseff glaubt FIFA-Boss Joseph S. Blatter wieder an eine "große WM" in rund zwei Jahren. mehr »
Sortieren nach
1 2
Aus unserem Netzwerk
Tagesschau