Aktuelles Thema

Einzelzeitfahren

Sortieren nach
Neue Quali: Teams stimmen zu
03.06.2008
Die Qualifikation in der Formel 1 kann schon beim nächsten Rennen am kommenden Sonntag auf dem Nürburgring nach dem neuen Modus stattfinden. mehr »
Vorschau GP Europa: Alles neu macht der Mai
03.06.2008
Die drei deutschen Fahrer freuen sich auf ihren Heim-Grand Prix, ob es in der Eifel viel für sie zu gewinnen gibt, ist die große Frage. Durch die Rückkehr von BAR-Honda und das neue Qualifikationssystem werden die Karten neu gemischt. mehr »
GP Europa: Wurz gewinnt erstes Training
03.06.2008
McLaren-Testfahrer Alexander Wurz fuhr beim ersten Freien Training auf dem Nürburgring die überlegene Bestzeit. Von den regulären GP-Fahrern war Michael Schumacher der Schnellste. mehr »
GP Europa: Wurz Tagesschnellster
03.06.2008
In der letzten Minute des Freitagstrainings überrollten McLaren-Testfahrer Alexander Wurz und Toyota-Kollege Ricardo Zonta das Feld. Schnellster der regulären GP-Piloten war Nick Heidfeld im Williams-BMW. Michael Schumacher landete auf Rang 13. mehr »
Samstagtraining: Räikkönen legt vor
03.06.2008
Beim letzten Aufgalopp vor dem für die Startaufstellung entscheidenden Einzelzeitfahren am Samstagvormittag (28.5.) setzte McLaren-Mercedes die Maßstäbe: Kimi Räikkönen, Sieger der letzten beiden Rennen war als Trainingsschnellster um eine Zehntelsekunde schneller als Juan Pablo Montoya. mehr »
GP Europa: Alonso erbt den Sieg
03.06.2008
Der Ausfall von Silberpfeil-Pilot Kimi Räikkönen in der letzten Runde auf dem Nürburgring hat Fernando Alonso dem WM-Titel ein gutes Stück näher gebracht und Nick Heidfeld beim Großen Preis von Europa Platz zwei beschert. Während Rekordweltmeister Michael Schumacher im Ferrari beim Heimrennen nach starker Aufholjagd immerhin Fünfter wurde, festigte der BMW-Williams-Pilot am Sonntag (29.5.) seine derzeitige Stellung als bester deutscher Formel-1-Pilot. mehr »
Alain Prost testet DTM-Autos
03.06.2008
Die DTM will ihre Fans beim Saison-Highlight auf dem Norisring (16. bis 17.7.) mit einer besonderen Attraktion verwöhnen. Die DTM-Organisation ITR plant dazu das "Rennen der Legenden": Dabei sollen ehemalige Formel 1-Champions mit Fahrzeugen der in der DTM vertretenen Hersteller Audi, Mercedes und Opel zum Einzelzeitfahren antreten. mehr »
GP England: Alonso im vierten Training vorn
03.06.2008
Beim letzten freien Training vor dem für die Startaufstellung entscheidenden Einzelzeitfahren setzte WM-Spitzenreiter Fernando Alonso überraschend die Bestzeit. Dabei hatte der Spanier noch am Freitag gejammert: "Gegen die McLaren haben wir in Silverstone keine Chance. Wir müssen hier konservativ agieren." mehr »
GP England: Alonso erobert Pole – Schumi nur Neunter
03.06.2008
Renault-Fahrer Fernando Alonso erzielte beim Qualifikationstraining für den GP von Großbritannien zum zweiten Mal in Folge die Bestzeit. Kimi Räikkönen, mit 24 Punkten Rückstand bester Verfolger des Spaniers, markierte zwar die zweitschnellste Zeit. Wegen eines Motorschadens im Freien Training aber wird der Finne im McLaren-Mercedes in der Startaufstellung um zehn Plätze nach hinten strafversetzt. mehr »
GP Deutschland: Kimi am Samstag souverän
03.06.2008
Bei ihrem Heimspiel dominierten die Silberpfeile auch das dritte und vierte freie Training: Kimi Räikkönen setzte die überlegene Bestzeit. Juan Pablo Montoya belegte Platz zwei mehr »
GP Deutschland Rennanalyse: Das war's wohl
03.06.2008
Nur Berufspessimisten zweifeln noch am ersten WM-Titel von Fernando Alonso. Während Renault sich immer mehr zum Muster an Zuverlässigkeit mausert, bremsen sich die schnellen McLaren regelmäßig selbst. Bei Ferrari sieht man sich bei der Strategie schon zu Verzweiflungstaten gezwungen. mehr »
Rennanalyse GP Ungarn: Das Ende der Ferrari-Krise?
03.06.2008
Michael Schumacher machte nach einem heißen Arbeitstag am Hungaroring eine freundliches Gesicht. Mit empor gerecktem Daumen signalisierte er seiner Crew im Parc fermé: Es geht aufwärts. mehr »
Williams wechselt zu Bridgestone
03.06.2008
Sensationstransfer auf dem Formel 1-Reifenmarkt: Ab 2006 wird das Team von Frank Williams den Reifenpartner wechseln. Statt Michelin kommen dann japanische Pneus von Bridgestone zum Zuge. mehr »
FIA-Voting: Fans sollen über Quali-Modus abstimmen
03.06.2008
Die FIA führt die Basisdemokratie ein - zumindest wenn es um den Modus des Formel 1-Qualifikationstrainings ab 2006 geht. Auf Bernie Ecclestones Internet-Site www.formula1.com können die Fans von Freitag Nachmittag (5.8.) an abstimmen, welcher Vorschlag ihnen am besten gefällt. mehr »
Fahrer wollen neues Quali-System
03.06.2008
Die Formel 1-Piloten haben FIA-Chef Max Mosley ihre Vorstellung eines neuen Qualifying-Modus dargelegt. Die Fahrer wünschen sich eine neue Startreihenfolge, leere Tanks und zwei Versuche für eine schnelle Runde. mehr »
GP Italien Qualifying: Kimi Schnellster und doch nur 11.
03.06.2008
Der McLaren-Mercedes-Pilot Kimi Räikkönen hat zwar beim Qualifying zum GP Italien in Monza die schnellste Zeit hingelegt, wird aber wegen eines Motorwechsels nach dem vierten Training um zehn Ränge auf Startplatz elf zurückgestuft. Die Pole Position fiel dadurch auf den Zweitschnellsten: Teamkollege Juan Pablo Montoya. mehr »
Qualifikation: Bernie spricht ein Machtwort
03.06.2008
Der Formel 1-Chef will nicht mehr diskutieren. Er fordert einen neuen Qualifikationsmodus und will seinen Vorschlag ohne Mitsprache von Herstellern und Teams bei der Sportbehörde FIA durchpauken. mehr »
Quali-Modus nachgebessert
03.06.2008
Nach der Einführung des neuen Qualifikations-Reglements schließt die FIA nach und nach die Schlupflöcher. Nachdem Bernie Ecclestone mit einem Machtwort das bisherige Einzelzeitfahren abschaffte, und einen neuen Modus schuf, machten sich FIA-Funktionäre und Teamstrategen Gedanken, wie die neuen Regeln am besten auszutricksten sind. mehr »
3. Training: Button mit Trainingsbestzeit
03.06.2008
Beim dritten Freien Training am Samstagmorgen (10.3.) setzte Jenson Button die Bestzeit vor Michael Schumacher. Der Honda-Fahrer war aber nur um die Winzigkeit von elf tausendstelsekunden schneller als der Deutsche. mehr »
Formel 1 2006: Tops und Flops
03.06.2008
Dem ein oder anderen mag der Ausgang der Formel 1-WM 2006 nicht gefallen, ansonsten gab es aber wenig Grund zur Beschwerde. Wir erinnern uns an ein Jahr voller Turbulenzen und Spannung und blicken zurück auf Höhepunkte und Tiefschläge. Die glorreichen Zwölf: mehr »
Sortieren nach