Aktuelles Thema

Horst Eckel

Sortieren nach
1 1
"Fußballgott" Turek würde am Freitag 100 Jahre alt
17.01.2019
"Turek, du bist ein Teufelskerl! - Dieser Satz von Herbert Zimmermann beschreibt auch heute noch den sportlichen Stellenwert von Toni Turek. mehr »
Eckel will FCK-Aus nicht hinnehmen: Insolvenz "bedeutet nicht das Ende"
28.12.2018
Klub-Ikone Horst Eckel will das drohende Aus für den viermaligen deutschen Fußballmeister 1. FC Kaiserslautern nicht akzeptieren. mehr »
Deutschland gegen Schweden: Siege, ein Skandalspiel und der Wahnsinn von Berlin
19.06.2018
Vier WM-Duelle hat es zwischen Deutschland und Schweden bisher gegeben - mit Verwerfungen und Skandalen oder ganz unspektakulär. mehr »
Briegel fürchtet nach FCK-Abstieg baldige Insolvenz
02.05.2018
Briegel fürchtet nach dem Abstieg des 1. FC Kaiserslautern in die 3. Liga in naher Zukunft das endgültige Aus des viermaligen deutschen Meisters. mehr »
Feierstunde in Mannheim: Sepp-Herberger-Urkunden verliehen
09.04.2018
15 Preisträger wurden am Montag bei einer Feierstunde in Mannheim mit Sepp-Herberger-Urkunden für ihr gesellschaftliches Engagement ausgezeichnet. mehr »
Horst Eckel: "Würde dem FCK am liebsten auf dem Feld helfen"
23.02.2018
Klub-Ikone Horst Eckel würde im Abstiegskampf der 2. Bundesliga am liebsten selbst noch einmal für den 1. FC Kaiserslautern auflaufen. mehr »
54er Weltmeister Schäfer in seiner Heimatstadt Köln beigesetzt
14.11.2017
Die Kölner Fußball-Legende Hans Schäfer ist am Dienstag im Beisein zahlreicher Weggefährten und Freunde auf dem Südfriedhof in Köln beigesetzt worden. mehr »
Eckel zum Tod von Schäfer: "Ein ganz besonderer Mensch"
07.11.2017
Horst Eckel, letzter noch lebender Fußball-Weltmeister von 1954, hat tief bewegt auf den Tod seines WM-Mitspielers Hans Schäfer am Dienstag reagiert. mehr »
Weltmeister Hans Schäfer im Alter von 90 Jahren gestorben
07.11.2017
Hans Schäfer, Fußball-Weltmeister von 1954 und Legende des 1. FC Köln, ist am Dienstagmorgen im Alter von 90 Jahren gestorben. mehr »
Ungarischer Vize-Weltmeister von 1954: Joszef Toth verstorben
10.10.2017
63 Jahre nach dem legendären WM-Finale von Bern 1954 ist der letzte Spieler des damaligen ungarischen Teams gestorben. mehr »
Für Bildung, Erziehung und Sport: Horst Eckel erhält eigene Stiftung
07.10.2017
Horst Eckel will sich auch im Alter von 85 Jahren weiter für die Gesellschaft engagieren. mehr »
Keßler verstärkt Kuratorium der Sepp-Herberger-Stiftung
03.04.2017
Die ehemalige Weltfußballerin Nadine Keßler ist neu ins Kuratorium der DFB-Stiftung Sepp Herberger gerückt. mehr »
Hitzfeld neuer Botschafter der Herberger-Stiftung
21.10.2016
Ottmar Hitzfeld ist neuer Botschafter der Sepp-Herberger-Stiftung des Deutschen Fußball-Bundes (DFB). mehr »
Nowotny im Kuratorium der Sepp-Herberger-Stiftung
06.11.2015
Der frühere Nationalspieler Jens Nowotny gehört künftig dem Kuratorium der Sepp-Herberger-Stiftung des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) an. mehr »
Reaktionen zum Tod von DFB-Ehrenpräsident Gerhard Mayer-Vorfelder
18.08.2015
Joseph S. Blatter (FIFA-Präsident via Twitter): "FIFA-Ehrenmitglied Gerhard Mayer-Vorfelder, ein ganz Großer, hat uns verlassen. mehr »
Herberger-Platz in Mannheim eingeweiht
18.07.2015
Mit Einweihung des nach dem Fußball-Bundetrainer benannten Seppl-Herberger-Platzes hat die Stadt Mannheim einen ihrer berühmtesten Söhne geehrt. mehr »
Sepp-Herberger-Urkunden: St. Pauli gehört zu den vier Siegern
27.03.2015
St. Pauli, der SV Ophoven, die SG TSV Diemarden/Groß Schneen und der TSV Meckenhausen haben bei der Verleihung der Sepp-Herberger-Urkunden abgeräumt. mehr »
Buzanszky als letztes Mitglied der ungarischen WM-Elf von 1954 verstorben
11.01.2015
Er war der letzte Überlebende der ungarischen Elf, die 1954 im WM-Finale Deutschland unterlag: Am Sonntag ist Jeno Buzanszky (89) Jahren gestorben. mehr »
Megan Fox gelangweilt - nur 5,48 Millionen sehen zu
05.10.2014
Die drittletzte Ausgabe von "Wetten, dass..?" ist gelaufen. Für ein feuchtes Highlight sorgte Diane Keaton, die Markus Lanz küsste. Eher gelangweilt wirkte Megan Fox - über die anschließend noch Wolfgang Joop herziehen durfte. Zusehen wollten dabei nur noch 5,48 Millionen Zuschauer. mehr »
Sortieren nach
1 1