Aktuelles Thema

Sebastian Vettel

imago/SKATA

Biografie: Sebastian Vettel

Geboren: 03. Juli 1987 in Heppenheim
Vorname: Sebastian
Name: Vettel
Grösse: 1.75 m
Gewicht: 62 kg
Lebenspartnerin: Hanna Prater
Kinder: Matilda Vettel, Emilie Vettel
Eltern: Norbert Vettel, Heike Vettel
Geschwister: Fabian Vettel, Melanie Vettel, Stefanie Vettel

Für Sebastian Vettel war Michael Schumacher eines seiner größten Vorbilder im Rennsport, für viele Rennsportfans gilt Vettel wiederum als Nachfolger Schumachers. Und das zurecht, vier Weltmeistertitel hat Sebastian Vettel bisher gewonnen, das Karriereende ist dabei noch nicht mal in Sichtweite.


Unterstützung gab es schon von früh von den Eltern, Vater Norbert Vettel war selber Hobbyrennsportler, begleitete den Sohn zu den ersten Rennen und feuerte ihn an.


Finanzielle Hilfe bekam Sebastian Vettel am Anfang seiner Karriere von Gerhard Noack, dem Besitzer der Kerpener Kartbahn, der auch schon Ralf und Michael Schumacher ausgeholfen hatte.


Sebastian Vettel: Vom Kartsport zum Formelsport


Seine ersten Erfahrungen im Rennsport sammelte Vettel mit dreieinhalb Jahren, als Vater Norbert ihn einige Runden in einem Kart fahren ließ. Mit dem Kart begann Sebastian Vettel auch seine Karriere, er gewann 2001 die Juniorenkartmeisterschaft in Deutschland und Europa.


2003 wechselte der damals 16-jährige zum Formelsport. Seine erste Saison fuhr er im Formel BMW für Eifelland Racing und wurde Vizeweltmeister, im Jahr darauf gelang es ihm sogar die Meisterschaft zu gewinnen. Er wurde in 20 Rennen stolze 18-mal Erster, parallel arbeitete Sebastian Vettel als Testfahrer für den Formel-1-Rennstall BMW Sauber.


Nach weiteren Erfolgen in der Formel 3 und damaligen Formel Renault 3.5 konnte Vettel 2007 sein Debüt für BMW Sauber in der Formel 1 geben, nachdem Robert Kubica sich bei einem Unfall verletzt hatte. Sebastian Vettel schaffte es, in seinem ersten Rennen überhaupt den achten Platz und vor allem WM-Punkte zu sichern.


Sebastian Vettels Erfolg bei Red Bull Racing


2009 wechselte Vettel zu Red Bull Racing und fuhr an der Seite von Mark Webber. Er startete zunächst ernüchternd, schied in den ersten beiden Rennen vorzeitig aus. Im dritten Rennen in China erreichte Sebastian Vettel dann als Erster die Zielgerade und feierte seinen ersten Erfolg für Red Bull.


Es folgten in der Saison noch Siege in Großbritannien, Japan und in Abu Dhabi, dazu kam Vettel insgesamt achtmal auf einem Podestplatz. Er wurde damit schon in seiner ersten Saison als Formel-1-Fahrer für Red Bull Vizeweltmeister hinter Jenson Button.


2010 ging die Erfolgsserie für Sebastian Vettel los. Gerade einmal 23 Jahre und 134 Tage alt war Vettel, als er am Ende der Saison mit 252 Punkten den Weltmeistertitel gewann. Es war nicht nur sein erster WM-Titel, er ist bis heute der jüngste Weltmeister in der Geschichte der Formel 1.


Ära Vettel in der Formel 1


Der Erfolg des Jahres 2010 war für Sebastian Vettel noch nicht genug. Im Folgejahr gewann er nicht nur wieder den Weltmeistertitel, er dominierte das Jahr über auf beeindruckende Art und Weise: Mit 122 Punkten Vorsprung zu Vizeweltmeister Jenson Button, insgesamt elf gewonnenen Rennen und nur zwei Rennen, in denen Sebastian Vettel es nicht auf mindestens einen Podestplatz schaffte, deklassierte er seine Konkurrenten.


Daher war es nicht verwunderlich, dass Vettel auch 2012 wieder erfolgreich war. Er gewann die Weltmeisterschaft vor Fernando Alonso, der es Sebastian Vettel aber nicht so einfach machte, wie Jenson Button in der vorherigen Saison. Mit knappen drei Punkten Vorsprung sicherte sich Vettel seine dritte Weltmeisterschaft in Folge.


Doch er hatte immer noch nicht genug. 2013 war er wieder absolut souverän, gewann 13 Rennen, davon neun in Folge, und sicherte sich zum wiederholten Male die Weltmeisterschaft mit 155 Punkten Vorsprung auf Fernando Alonso. Damit hatte Sebastian Vettel von 2010 bis 2013 durchgängig den Weltmeistertitel gewonnen.


2014 beendete er dann seine Zusammenarbeit mit Red Bull. Seit 2015 ist Sebastian Vettel an der Seite des Finnen Kimi Räikkönen Fahrer bei Ferrari.


Beiträge über Sebastian Vettel

Sortieren nach
1 2 3 ... 186
Ein anderes Auto als 2017
21.09.2018
Ferrari hat im Training sicher Fehler gemacht. Die Strategie im Rennen war richtig. Es gab keine andere Chance. Ferrari hat das Rennen verloren, weil man langsamer als Mercedes war. Das liegt daran, dass der SF71H nicht mit dem Vorjahresauto vergleichbar ist. mehr »
Erst Reise-Marathon, dann Sieg
20.09.2018
In unserer Rubrik Radio Fahrerlager gibt es wie immer die kleinen, interessanten Randgeschichten vom Wochenende in Singapur. Diesmal mit Lewis Hamilton, Sebastian Vettel, Daniel Ricciardo, Stoffel Vandoorne, Nico Hülkenberg und weiteren. mehr »
Vettel gibt die Hoffnung nicht auf: "Werde weiterkämpfen"
19.09.2018
Sebastian Vettel glaubt trotz Platz drei in Singapur und angesichts seiner 40 Punkte Rückstand auf Hamilton in der WM-Wertung weiter an den Titel. mehr »
Ferrari zum Risiko gezwungen
19.09.2018
Sebastian Vettel verlor den GP Singapur bereits im Training. Der dritte Startplatz zwang Ferrari zum Risiko. Ein früher Boxenstopp war die einzige Chance, Lewis Hamilton zu knacken. Der Undercut ist gescheitert, weil Hamilton perfekt mit seinem Tempo gespielt hat. mehr »
Was läuft bei Vettel und Ferrari schief?
18.09.2018
Mercedes und Lewis Hamilton stürmen der Titelverteidigung entgegen. Sebastian Vettel und Ferrari unterlaufen zu viele Fehler. Was läuft bei Ferrari schief? Ist Hamilton einfach besser? mehr »
Hamilton und die 44
18.09.2018
Lewis Hamilton sprintet seinem fünften WM-Titel entgegen. Der Sieg in Singapur erfreut auch Statistik-Freunde. Wir haben die Zahlen rund um das 15. Rennen des aktuellen Formel 1-Jahres gesammelt. mehr »
4,56 Millionen sehen Ferrari-Patzer in Singapur
17.09.2018
Der private Kölner TV-Sender RTL hat bei der Live-Übertragung des Großen Preises von Singapur in der Formel 1 eine gute Quote erzielt. mehr »
Das Formel-1-Reife(n)zeugnis des SID: Singapur
17.09.2018
Sebastian Vettel hat schon sechs Rennen vor Saisonschluss keine großen Chancen mehr auf den Titel. mehr »
Resultate Training, Qualifying & Rennen
16.09.2018
Lewis Hamilton hat mit einem Sieg beim GP Singapur die WM-Führung auf 40 Punkte ausgebaut. Sebastian Vettel kam nach einem Strategiefehler nur auf Position 3 hinter Max Verstappen ins Ziel. Für die meiste Action im Rennen sorgte Sergio Perez. mehr »
Formel 1: Hamilton siegt in Singapur - Vettel Dritter
16.09.2018
Mercedes-Pilot Lewis Hamilton (England) hat den Großen Preis von Singapur gewonnen und einen großen Schritt Richtung WM-Titel Nummer fünf gemacht. mehr »
Vettel nach Boxenstopp hinter Verstappen zurückgefallen
16.09.2018
Ferrari-Pilot Sebastian Vettel droht im WM-Kampf weiteren Boden auf Weltmeister Lewis Hamilton (England/Mercedes) zu verlieren. mehr »
Newey: Druck macht Vettel zu schaffen - Vorteil Hamilton
16.09.2018
Der Druck im Endspurt der Formel-1-WM ist für Sebastian Vettel (Ferrari) ein großes Problem. Das glaubt sein langjähriger Wegbegleiter Adrian Newey. mehr »
Die Sport-Höhepunkte am Sonntag, 16. September 2018
16.09.2018
Im Südwest-Derby der Fußball-Bundesliga stehen der SC Freiburg und der VfB Stuttgart gleichermaßen unter Druck. mehr »
Formel 1: Hamilton holt Pole Position in Singapur - Vettel auf drei
15.09.2018
Mercedes-Pilot Lewis Hamilton geht von Startplatz eins in den Großen Preis von Singapur am Sonntag (14.10 Uhr MESZ/RTL). mehr »
Vettel dominiert das Abschlusstraining
15.09.2018
Nach dem verpatzten Auftakt beim Großen Preis von Singapur hat Sebastian Vettel (Heppenheim) in der Qualifying-Generalprobe sein Tempo gefunden. mehr »
Die Sport-Höhepunkte am Samstag, 15. September 2018
15.09.2018
Schalke 04 und Bayer Leverkusen stehen am Samstag im Mittelpunkt des Bundesliga-Geschehens. mehr »
Pflichtsieg für Vettel
14.09.2018
Nach der Niederlage in Monza muss Sebastian Vettel den Rückstand auf Lewis Hamilton beim GP Singapur unbedingt verringern. Unterstützung für den Heppenheimer könnte von Red Bull kommen. In der Vorschau haben wie die letzten Infos zum Flutlicht-Grand-Prix. mehr »
Toto Wolff: "Wir sind gnadenlos in der Fehleranalyse"
14.09.2018
Im Formel-1-Team von Mercedes wird laut Motorsportchef Toto Wolff untereinander kein Blatt vor den Mund genommen. mehr »
Trotz Enttäuschung in Monza: Vettel Favorit in Singapur
14.09.2018
Trotz des enttäuschenden vierten Platzes beim Heim-Grand-Prix in Italien ist Sebastian Vettel am Sonntag der Favorit beim Großen Preis von Singapur. mehr »
Leclerc mit Kampfansage: "Der Titel ist mein Ziel"
13.09.2018
Charles Leclerc hat nach der Verkündung seines Wechsels zu Ferrari eine Kampfansage an Sebastian Vettel und das restliche Establishment geschickt. mehr »
Fragen und Antworten zum Großen Preis von Singapur
13.09.2018
Was steht an? mehr »
Iceman wechselt zu Sauber
11.09.2018
Kimi Räikkönen wird 2019 nicht an der Seite von Sebastian Vettel bei Ferrari fahren. Der Iceman wird zu Sauber wechseln und dort neuer Teamkollege von Marcus Ericsson. Im Gegenzug wechselt Charles Leclerc zur Scuderia. mehr »
Formel 1
11.09.2018
Ein Youngster für einen Oldie: Ferrari-Star Sebastian Vettel bekommt 2019 einen neuen Teamkollegen. Die Scuderia trennt sich von Kumpel Kimi Räikkönen und befördert Charles Leclerc vom Sauber-Team. Wie wirkt sich dieser Cockpittausch auf Vettel aus? mehr »
Formel 1: Räikkönen zu Sauber - Leclerc zu Ferrari
11.09.2018
Der frühere Formel-1-Weltmeister Kimi Räikkönen tritt zum Ende dieser Saison bei Ferrari ab und wechselt zum Schweizer Team Sauber. mehr »
Pressestimmen zum Großen Preis von Italien (zusammengestellt vom SID)
11.09.2018
Beim Großen Preis von Italien zeigte Lewis Hamilton sein ganzes Können und wurde dafür von der internationalen Presse gelobt. mehr »
Sortieren nach
1 2 3 ... 186