Aufstiegsfeier in Magdeburg eskaliert - 28 verletzte Polizisten

Aufstiegsfeier in Magdeburg eskaliert - 28 verletzte
Polizisten
Bild 1 von 1

Aufstiegsfeier in Magdeburg eskaliert - 28 verletzte Polizisten

 © SID
22.04.2018 - 11:15 Uhr

Nach dem Aufstieg des 1. FC Magdeburg in die 2. Fußball-Bundesliga ist es am Samstagabend in der Innenstadt zu schweren Ausschreitungen gekommen.

Magdeburg (SID) - Nach dem Aufstieg des 1. FC Magdeburg in die 2. Fußball-Bundesliga ist es am Samstagabend in der Innenstadt zu schweren Ausschreitungen gekommen. Rund 150 teils vermummte Chaoten warfen Steine und Flaschen auf Polizeibeamte. Zuvor waren Teile der installierten Videotechnik am Hasselbachplatz vorsätzlich zerstört worden.

Die Polizei begegnete den Angriffen unter anderem mit Pfefferspray, auch ein Wasserwerfer kam zum Einsatz. Insgesamt wurden 15 Ermittlungsverfahren eingeleitet, unter anderem wegen schweren Landfriedensbruchs, Körperverletzung und Raubes. Von 38 Personen wurde die Identität festgestellt, elf Randalierer wurden vorübergehend in Gewahrsam genommen. Die Polizei beklagte 28 verletzte Beamte, von denen sechs nicht mehr dienstfähig sind.

"Einzelne Personen waren darauf aus, zielgerichtet zu provozieren und eine Eskalation herbeizuführen", sagte Frank Küssner, Pressesprecher der Polizeidirektion Sachsen-Anhalt Nord, dem SID. Als Vorbote für künftige Ausschreitungen in der 2. Liga sah er die Randale aber nicht: "Die Magdeburger haben in der Vergangenheit gezeigt, dass sie friedlich feiern können."

Der Klub distanzierte sich von den Randalierern. Mit solchen Leuten könne sich der Verein nicht identifizieren, teilte ein Klubsprecher auf SID-Anfrage mit. Die Täter seien keine Fans, sondern eher kriminelle Kräfte.

Am späten Nachmittag hatten bis zu 2500 Personen ausgelassen und friedlich in der Innenstadt gefeiert. Gegen 20.00 Uhr schlug die Stimmung mit zunehmendem Alkoholkonsum um, als Chaoten ein Feuer aus Unrat entzündeten und es durch Hineinwerfen von Gegenständen anfachten. Die angeforderte Feuerwehr wurde beim Löschversuch angegriffen und behindert, auch absichernde Polizeibeamte wurden mit Flaschenwürfen attackiert.

Quelle: 2018 SID (Sport Informationsdienst Neuss)
Top-Themen
Pokalheld Ante Rebic hat ein klares Bekenntnis zum DFB-Pokalsieger Eintracht Frankfurt vermieden.mehr
Red-Bull-Pilot Daniel Ricciardo hat sich die Pole Position zum Großen Preis von Monaco gesichert.mehr
Pokalheld Ante Rebic hat ein klares Bekenntnis zum DFB-Pokalsieger Eintracht Frankfurt vermieden.mehr
Ähnliche Artikel
Sport-Videos
Anzeige
Bundesliga Tabelle
Pl Verein SP Tore Pkt
1 Bayern 34 92:28 84
2 Schalke 34 53:37 63
3 Hoffenheim 34 66:48 55
4 Dortmund 34 64:47 55
5 Leverkusen 34 58:44 55
6 RB Leipzig 34 57:53 53
7 Stuttgart 34 36:36 51
8 Frankfurt 34 45:45 49
9 M'gladbach 34 47:52 47
10 Hertha BSC 34 43:46 43
11 Werder 34 37:40 42
12 Augsburg 34 43:46 41
13 Hannover 34 44:54 39
14 Mainz 05 34 38:52 36
15 Freiburg 34 32:56 36
16 Wolfsburg 34 36:48 33
17 Hamburg 34 29:53 31
18 Köln 34 35:70 22
Anzeige
Anzeige