Bundestrainerin Jones holt Schmidt für "Schicksalsspiel" zurück

Bundestrainerin Jones holt Schmidt für "Schicksalsspiel"
zurück
Bild 1 von 1

Bundestrainerin Jones holt Schmidt für "Schicksalsspiel" zurück

 © SID
14.11.2017 - 15:00 Uhr

Bundestrainerin Steffi Jones hat Bianca Schmidt vor ihrem "Schicksalsspiel" ins Aufgebot der deutschen Frauenfußball-Nationalmannschaft zurückgeholt.

Frankfurt/Main (SID) - Bundestrainerin Steffi Jones hat Bianca Schmidt vor ihrem "Schicksalsspiel" ins Aufgebot der deutschen Frauenfußball-Nationalmannschaft zurückgeholt. Die Defensivspielerin des Bundesligisten Turbine Potsdam gehört beim letzten Länderspiel des Jahres gegen Frankreich am 24. November in Bielefeld (17.58 Uhr/ARD) nach zweijähriger Pause wieder zum 24-köpfigen Kader. Auch Spielführerin Dzsenifer Marozsan ist dabei.

"Bianca hat sich in den vergangenen Monaten durch kontinuierlich gute Leistungen im Verein wieder in unser Blickfeld gespielt. Sie ist zweikampfstark, athletisch und verfügt über eine gute Grundschnelligkeit", sagte Jones, die nach der enttäuschenden EM und den zuletzt wenig überzeugenden Leistungen ihrer Mannschaft unter Druck steht.

Das Spiel gegen Frankreich sei mit Blick auf die WM-Qualifikation "ein wichtiger Gradmesser, ob wir uns leistungsmäßig auf einem Weg befinden, der uns hoffen lassen kann, dieses Ziel zu erreichen", hatte Reinhard Grindel, Präsident des Deutschen Fußball-Bundes (DFB), zuletzt unmissverständlich gesagt. 

Jones muss auf zahlreiche verletzte Spielerinnen verzichten. Es fehlen Pauline Bremer, Sara Däbritz, Carolin Simon, Sara Doorsoun und Kristin Demann. Marozsan kehrt nach ihrem Jochbeinbruch in die Mannschaft zurück, erstmals berufen wurden Giulia Gwinn und Jana Feldkamp.

Das Duell mit den Französinnen wird nach dem 11:0-Pflichtsieg in der WM-Qualifikation gegen die Färöer Ende Oktober eine echte Herausforderung. "Sie werden uns in allen Belangen fordern", sagte Jones: "Für uns ist das ein optimaler Test auf hohem Niveau, der uns zeigen wird, wo wir stehen." - Das Aufgebot im Überblick:

Tor: Laura Benkarth (SC Freiburg), Carina Schlüter (SC Sand), Almuth Schult (VfL Wolfsburg)

Abwehr: Anna Blässe (VfL Wolfsburg), Johanna Elsig (Turbine Potsdam), Verena Faißt (Bayern München), Kathrin Hendrich (1. FFC Frankfurt), Jacqueline Klasen (SGS Essen), Leonie Maier (Bayern München), Babett Peter (VfL Wolfsburg), Bianca Schmidt (Turbine Potsdam)

Mittelfeld: Linda Dallmann (SGS Essen), Jana Feldkamp (SGS Essen), Giulia Gwinn (SC Freiburg), Tabea Kemme (Turbine Potsdam), Simone Laudehr (Bayern München), Melanie Leupolz (Bayern München), Lina Magull (SC Freiburg), Dzsenifer Marozsan (Olympique Lyon)

Sturm: Svenja Huth (Turbine Potsdam), Mandy Islacker (Bayern München), Hasret Kayikci (SC Freiburg), Alexandra Popp (VfL Wolfsburg), Lea Schüller (SGS Essen)

Quelle: 2017 SID (Sport Informationsdienst Neuss)
Kommentare
Top-Themen
Bundestrainer Joachim Löw sitzt nach dem 1:2 gegen Frankreich wieder fester im Sattel - eine von fünf Lehren aus dem ...mehr
Die deutsche Nationalmannschaft nimmt mit frischem Personal und einem überzeugenden Charakter ihren Trainer Joachim ...mehr
Sky Deutschland und Streamingdienst DAZN sind wegen ihrer Kooperation bei der Übertragung der CL ins Visier des ...mehr
Ähnliche Artikel
Anzeige
Anzeige
Sport-Höhepunkte
Die Sport-Höhepunkte am Mittwoch, 17. Oktober 2018mehr
Highlights
Der maltesische Fußball-Meister FC Valletta will Leichtathletik-Legende Usain Bolt verpflichten und damit Geschichte schreiben .mehr
Mesut Özil hat rund zwölf Stunden nach den Glückwünschen der deutschen Fußball-Nationalmannschaft zu dessen 30. Geburtstag reagiert.mehr
Hingucker
Alica Schmidt steht noch am Anfang ihrer Leichtathletik-Karriere, gilt aber bereits als die "sexieste Athletin der Welt."mehr
Anzeige