DFB-Frauen mit drei Änderungen gegen Spanien

Die Spielerinnen der deutschen Nationalmannschaft besichtigen
vor dem Spiel gegen Spanien den Platz.
Bild 1 von 1

Die Spielerinnen der deutschen Nationalmannschaft besichtigen vor dem Spiel gegen Spanien den Platz.

 © Sebastian Gollnow

Fußball-Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg hat ihre Mannschaft im zweiten WM-Gruppenspiel gegen Spanien auf drei Positionen verändert.

Valenciennes (dpa) - Für die verletzte Dzsenifer Marozsan, die wegen eines gegen China (1:0) zum Auftakt erlittenen Zehenbruchs in der Vorrunde ausfällt, sowie Carolin Simon und Melanie Leupolz rücken am Mittwoch in Valenciennes Lena Goeßling, Lena Oberdorf und Verena Schweers in die Startelf des DFB-Teams. Für Schweers und Goeßling ist es jeweils der erste Einsatz in Frankreich.

Quelle: dpa-infocom GmbH
Top-Themen
Anfang Juni ätzte Michel Platini noch gegen FIFA-Präsident Infantino und brachte sich damit selbst wieder ins Gespräch ...mehr
Aus Dortmunder Sicht sprechen viele Gründe für eine Rückholaktion von Mats Hummels. Doch ein teurer Transfer des ...mehr
Ottmar Hitzfeld hat Borussia Dortmund zum Transfer von Mats Hummels gratuliert und sieht seinen Ex-Club für den Kampf ...mehr
Anzeige