Gomez glaubt nach wie vor an seine WM-Teilnahme

Gomez glaubt nach wie vor an seine WM-Teilnahme
Bild 1 von 1

Gomez glaubt nach wie vor an seine WM-Teilnahme

 © SID
09.02.2018 - 18:18 Uhr

Mario Gomez glaubt trotz seiner bislang eher durchwachsenen Saisonbilanz fest an seine Teilnahme bei der WM-Endrunde 2018 in Russland.

Köln (SID) - Mario Gomez glaubt trotz seiner bislang eher durchwachsenen Saisonbilanz fest an seine Teilnahme bei der WM-Endrunde 2018 in Russland (14. Juni bis 15. Juli). "Ich habe ein gutes Gefühl und glaube, dass ich da nochmal ein Highlight erleben werde", sagte der Stürmer des Fußball-Bundesligisten VfB Stuttgart im Interview mit Sky Sport. 

Der 32-Jährige hofft, dass Bundestrainer Joachim Löw wie schon bei der EURO 2016 in Frankreich auf seine Qualitäten setzt. "Ich fühle mich nicht zu alt. Im Gegenteil, ich habe diese Erfahrung, diese Ruhe auch, wie ich sie noch nie hatte. Das hat auch in Frankreich schon sehr gut funktioniert, in dem ich auch von der Bank gestartet bin in dieses Turnier und dann gekommen bin, wenn der Trainer mich gebraucht hat. Und das hatte ich früher nicht, diese Gelassenheit. Die habe ich jetzt. Dementsprechend glaube ich schon, dass ich dem Team einiges geben kann."

Der frühere Bundesliga-Torschützenkönig, der im Winter vom VfL Wolfsburg zurück zum VfB gewechselt war, weiß aber auch, "dass dafür eine gute Bundesligarückrunde nötig ist". In dieser Spielzeit hat Gomez bislang lediglich zweimal getroffen und drei Treffer vorbereitet. 

Für Gomez ist das aber kein großes Problem, obwohl sich auch die VfB-Fans viele Treffer von dem Rückkehrer erhoffen: "Klar, ich bin Stürmer, und hier werden Tore von mir erwartet, aber ich sehe mich nicht mehr als der Torjäger, der Tore am Fließband produziert und sonst nicht teilnimmt. Ich sehe meine Rolle schon etwas komplexer jetzt hier, deswegen hat der Verein mich auch geholt." 

Im Kampf um den Klassenerhalt rät er aus eigener Erfahrung, nur auf die eigene Mannschaft zu schauen: "Ich halte nichts davon, jetzt zu gucken, was die anderen machen. Bevor wir auf die anderen gucken, müssen wir sowieso nochmal 15 Punkte sammeln und wenn wir die nicht haben, können wir so oft auf die anderen gucken, wie wir wollen, dann werden wir unterm Strich stehen." SID jz kd

Quelle: 2018 SID (Sport Informationsdienst Neuss)
Kommentare
Top-Themen
Martin Schmidt ist nach nur fünf Monaten von seinem Trainerposten beim Fußball-Bundesligisten VfL Wolfsburg ...mehr
Der Österreicher Markus Schairer hat sich im Snwowboard-Cross bei den Olympischen Winterspielen in Pyeongchang schwer ...mehr
Red Bull Racing hat als erstes Spitzenteam seinen Boliden für die neue Formel-1-Saison vorgestellt.mehr
Ähnliche Artikel
Sport-Videos
Anzeige
Bundesliga Tabelle
Pl Verein SP Tore Pkt
1 Bayern 23 55:18 59
2 RB Leipzig 23 36:29 41
3 Dortmund 23 48:29 40
4 Leverkusen 23 43:30 38
5 Schalke 23 36:30 37
6 Frankfurt 23 30:26 36
7 Hannover 23 32:33 32
8 Augsburg 23 32:29 31
9 Hoffenheim 23 37:37 31
10 M'gladbach 23 30:35 31
11 Hertha BSC 23 30:30 30
12 Freiburg 23 24:37 28
13 Stuttgart 23 19:27 27
14 Wolfsburg 23 26:30 24
15 Werder 23 21:28 23
16 Mainz 05 23 28:41 23
17 Hamburg 23 18:34 17
18 Köln 23 20:42 14
Anzeige
Anzeige