Nowitzki gewinnt mit Dallas knapp gegen Portland

Dirk Nowitzki und die Dallas Mavericks haben einen knappen
Heimsieg gegen die Portland Trail Blazers geholt.
Bild 1 von 1

Dirk Nowitzki und die Dallas Mavericks haben einen knappen Heimsieg gegen die Portland Trail Blazers geholt.

 © Tony Gutierrez
11.02.2019 - 07:27 Uhr

Das war knapp: Basketball-Legende Dirk Nowitzki und die Dallas Mavericks haben in der nordamerikanischen NBA einen 102:101 (47:57)-Heimsieg gegen die Portland Trail Blazers gefeiert.

Dallas (dpa) - Der 40-jährige Würzburger erzielte drei Punkte und holte drei Rebounds beim Erfolg seines Teams aus Texas. Landsmann Maxi Kleber, der in der Anfangsformation der Mavs stand, verbuchte neun Punkte und holte vier Rebounds.

Nachwuchsstar Luka Doncic war mit 28 Punkten Dallas erfolgreichster Punktesammler im Spiel. Bei den Gästen aus Portland überzeugte Aufbauspieler Damian Lillard mit 30 Zählern. Mit einer Bilanz von 26 Siegen und 29 Niederlagen liegen die Mavericks weiter außerhalb der Playoff-Plätze in der Western Conference.

Nachwuchstalent Moritz Wagner kassierte mit den Los Angeles Lakers eine deutliche 120:143 (67:76)-Auswärtsniederlage gegen die Philadelphia 76ers. Der 21-jährige Berliner erzielte drei Punkte. Superstar LeBron James verbuchte mit 18 Punkten und zehn Rebounds ein Double-Double (zweistellige Werte in zwei Kategorien). Die Kalifornier (28:28) befinden sich ebenfalls hinter den Playoff-Rängen im Westen.

Quelle: dpa-infocom GmbH
Top-Themen
Der Bundestrainer hat beim Remis gegen Serbien eine gute Mentalität erkannt. Aber noch ist die Grundstimmung um die ...mehr
Es geht wieder los. Nach dem historisch schlechten WM-Jahr 2018 startet die Nationalmannschaft in die Zukunft. Der ...mehr
Der durch den Langläufer Dürr ausgelöste Doping-Skandal erreicht neue Dimensionen. 21 Sportler aus acht Ländern hat ...mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Sport-Höhepunkte
Die Sport-Höhepunkte am Samstag, 23. März 2019mehr
Highlights
FC Bayern vs. FC Liverpool: Die Noten zum CL-Kracher Der FC Bayern München ist im Achtelfinale der Champions League ausgeschieden. Der deutsche Rekordmeister unterlag dem FC ...mehr
Jogi Löw bleibt Jogi Löw. Die Aufregung um die Ausbootung des Bayern-Trios kann der Bundestrainer nicht so recht verstehen. Schlechter Stil? Diesen Vorwurf weist er vehement zurück.mehr
Hingucker
Alica Schmidt steht noch am Anfang ihrer Leichtathletik-Karriere, gilt aber bereits als die "sexieste Athletin der Welt."mehr
Anzeige