Schumachers Trainingsdebüt muss ausfallen

Schlechtes Wetter: Schumachers Trainingsdebüt fällt ins
Wasser
Bild 1 von 22

Schlechtes Wetter: Schumachers Trainingsdebüt fällt ins Wasser

© SID

Das Trainingsdebüt von Mick Schumacher in der Formel 1 ist aufgrund des schlechten Wetters am Nürburgring ins Wasser gefallen.

Nürburgring (SID) - Die Rennleitung entschied, dass die für 11.00 Uhr angesetzte Einheit nicht gestartet werden kann und abgesagt wird. Angesichts von Dauerregen und Nebel in der Eifel konnte der Rettungshelikopter nicht starten - dies aber ist Bedingung.

Der 21-jährige Schumacher sollte in der ersten Trainingseinheit am Freitag erstmals unter Wettkampfbedingungen einen Formel-1-Boliden bewegen. Sein Alfa Romeo mit der Startnummer 37 blieb aber wie alle anderen Rennwagen in der Garage.

Der Sohn von Rekordweltmeister Michael Schumacher vertrat am Freitagvormittag den Alfa-Stammfahrer Antonio Giovinazzi. Für den Italiener muss der Formel-2-Spitzenreiter in der zweiten Einheit (15.00 Uhr/ntv und Sky) wieder Platz machen. 

Das Wetter am Nürburgring soll am gesamten Rennwochenende mäßig bleiben. Kühle Temperaturen und Wind werden auch für Samstag sowie das Rennen am Sonntag (14.10 Uhr/RTL und Sky) erwartet, an diesen Tagen werden aber allenfalls Schauer erwartet.

In unserer Bildershow sehen Sie die bisherige Karriere von Mick Schumacher >>

Quelle: 2020 Sport-Informations-Dienst, Köln
Top-Themen
Der einstige Flop Ciro Immobile hat Borussia Dortmund beim Albtraumstart in die Champions League mit fünfjähriger ...mehr
Dem Champions-League-Spiel zwischen Bayern München und Atletico Madrid steht nach dem positiven Coronatest bei Serge ...mehr
Startelf-Debüt, Führungstor und drei Punkte: Mario Götze ist bei der PSV Eindhoven in der niederländischen ...mehr
Anzeige