Schürrle beim BVB vor dem Abschied

Schürrle beim BVB vor dem Abschied
Bild 1 von 1

Schürrle beim BVB vor dem Abschied

 © SID
21.07.2018 - 08:51 Uhr

Angreifer Andre Schürrle wird den BVB wohl bald verlassen. Der BVB stellte den 27-Jährigen frei, um Gespräche mit anderen Vereinen führen zu können.

Chicago (SID) - Angreifer Andre Schürrle wird Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund wohl bald verlassen. Der BVB stellte den 27-Jährigen frei, um Gespräche mit anderen Vereinen führen zu können. "Andre Schürrle war nicht im Kader, da er aufgrund von Verhandlungen mit einem anderen Klub freigestellt ist", twitterte der BVB nach dem 1:0 (1:0) im Test gegen Manchester City in Chicago.

Bereits am Samstag soll Schürrle zurück nach Deutschland reisen. Der Weltmeister von 2014 führe "Sondierungsgespräche mit konkretem Hintergrund", sagte Sportdirektor Michael Zorc am Rande des Spiels im Soldier Field laut der Funke Mediengruppe. "Wir haben mit ihm offen die Situation besprochen, dass wir auf den Positionen sehr viele Optionen haben, dass die Planungen auch in eine andere Richtung gehen", so Zorc.

Schürrle war im Sommer 2016 vom Vfl Wolfsburg für rund 30 Millionen Euro nach Dortmund gewechselt. Der teuerste Transfer in der Vereinsgeschichte konnte den Erwartungen beim BVB allerdings nie gerecht werden. Schürrle bestritt für die Schwarzgelben insgesamt 33 Bundesliga-Partien und erzielte drei Tore.

Quelle: 2018 SID (Sport Informationsdienst Neuss)
Top-Themen
Die früheren Bayern-Profis Dietmar Hamann und Thomas Berthold haben den Umgang der Klubbosse des FC Bayern mit Hasan ...mehr
Der frühere Fußball-Nationalspieler Paul Breitner ist nach der viel diskutierten Pressekonferenz der Bosse von Bayern ...mehr
Fußball-Zweitligist Hamburger SV hat sich von Trainer Christian Titz getrennt und zugleich Hannes Wolf als neuen Coach ...mehr
Ähnliche Artikel
Anzeige
Anzeige
Sport-Höhepunkte
Wimbledonsiegerin Angelique Kerber trifft in ihrem ersten Gruppenspiel beim WTA-Saisonfinale in Singapur auf die Niederländerin Kiki Bertens.mehr
Highlights
Die früheren Bayern-Profis Dietmar Hamann und Thomas Berthold haben den Umgang der Klubbosse des FC Bayern mit Hasan Salihamidzic kritisiert.mehr
Die deutsche Nationalmannschaft nimmt mit frischem Personal und einem überzeugenden Charakter ihren Trainer Joachim Löw vorerst aus der Schusslinie.mehr
Hingucker
Alica Schmidt steht noch am Anfang ihrer Leichtathletik-Karriere, gilt aber bereits als die "sexieste Athletin der Welt."mehr
Anzeige