Zwei Spiele Sperre: FC Bayern gegen Liverpool ohne Müller

Bayerns Thomas Müller sah im Spiel gegen Ajax Amsterdam die Rote
Karte.
Bild 1 von 1

Bayerns Thomas Müller sah im Spiel gegen Ajax Amsterdam die Rote Karte.

 © Sven Hoppe
11.01.2019 - 11:44 Uhr

Der FC Bayern wehrt sich gegen eine Champions-League-Sperre von Thomas Müller in beiden Achtelfinalpartien gegen den FC Liverpool. Zumindest beim Rückspiel soll der Angreifer doch dabei sein dürfen.

München (dpa) - Der FC Bayern München muss in der Champions League den Achtelfinal-Kracher gegen den FC Liverpool wie befürchtet komplett ohne Nationalspieler Thomas Müller bestreiten.

Der 29 Jahre alte Angreifer wurde nach seiner Roten Karte im letzten Gruppenspiel gegen Ajax Amsterdam (3:3) für zwei Partien gesperrt, wie die Europäische Fußball-Union (UEFA) bekanntgab. Der deutsche Rekordmeister und auch Müller wollen die Sperre aber nicht widerspruchslos akzeptieren. Man werde bei der UEFA "Berufung gegen dieses Urteil einlegen", wie der Verein umgehend mitteilte.

Müller hatte Ajax-Profi Nicolas Tagliafico am 12. Dezember in Amsterdam bei einem Tritt am Kopf getroffen und verletzt. Schiedsrichter Clément Turpin aus Frankreich entschied nach der Aktion in der 75. Spielminute auf Platzverweis.

Tagliafico konnte weiterspielen. In der Nachspielzeit erzielte der Argentinier für Ajax das Ausgleichstor zum 3:3. Müller hatte sich am Tag danach bei Tagliafico für den "Vorfall" entschuldigt und beteuert: "Das war keine Absicht." Die Bayern argumentieren, dass es sich um "ein hartes, aber unbeabsichtigtes Foul" gehandelt habe.

Die Münchner treten am 19. Februar zunächst in Liverpool an. Das entscheidende Rückspiel findet am 13. März in der heimischen Allianz Arena statt. Trainer Niko Kovac wird in den sechs Pflichtspielen vor dem ersten Duell mit dem von Jürgen Klopp trainierten englischen Topteam Alternativen zu Müller in der Offensive testen müssen. Als Anwärter für die zentrale Mittelfeldposition gilt vor allem der nach einer Knieverletzung wieder fitte Kolumbianer James Rodríguez. Auch der Spanier Thiago könnte dort auflaufen.

In dem Spiel gegen Ajax hatte vor Müller auch Amsterdams Maximilian Wöber wegen eines groben Foulspiels an Bayern-Profi Leon Goretzka Rot gesehen. Wöber wurde ebenfalls für beide Achtelfinalpartien von Ajax gegen Titelverteidiger Real Madrid gesperrt. Für das Abbrennen von Pyrotechnik im Bayern-Fanblock wurde der deutsche Meister zudem von der UEFA mit einer Geldstrafe von 8000 Euro belegt.

Quelle: dpa-infocom GmbH
Top-Themen
Ein Unentschieden war das Ziel des FC Bayern in Anfield. In der Champions League aktiviert das Kovac-Team seine ...mehr
Schon wieder kein Sieg für Borussia Dortmund, der Vorsprung auf Verfolger Bayern in der Bundesliga schmilzt immer weiter.mehr
Die deutsch-englischen Fußball-Wochen gehen weiter. Die Kraftprobe Liverpool gegen Bayern vermittelt fast schon ...mehr
Anzeige
Bundesliga Tabelle
Pl Verein SP Tore Pkt
1 Dortmund 22 54:23 51
2 Bayern 22 50:26 48
3 M'gladbach 22 42:22 43
4 RB Leipzig 22 41:19 41
5 Leverkusen 22 39:32 36
6 Wolfsburg 22 35:30 35
7 Frankfurt 22 41:28 34
8 Hoffenheim 22 44:32 33
9 Hertha BSC 22 35:32 32
10 Werder 22 37:33 31
11 Mainz 05 22 23:36 27
12 Düsseldorf 22 25:41 25
13 Freiburg 22 29:37 24
14 Schalke 22 25:32 23
15 Augsburg 22 31:40 18
16 Stuttgart 22 18:50 15
17 Hannover 22 20:47 14
18 Nürnberg 22 17:46 13
Anzeige
Anzeige
Sport-Höhepunkte
Der kriselnde Bundesligist Schalke 04 ist im Achtelfinal-Hinspiel der Champions League gegen Manchester City klarer Außenseiter.mehr
Highlights
Ruder-Olympiasieger Maximilian Reinelt ist im Alter von nur 30 Jahren beim Skilanglaufen ums Leben gekommen.mehr
Der argentinische Fußballprofi Emiliano Sala ist tot. Der Leichnam des 28-Jährigen konnte am Donnerstagabend identifiziert werden.mehr
Hingucker
Alica Schmidt steht noch am Anfang ihrer Leichtathletik-Karriere, gilt aber bereits als die "sexieste Athletin der Welt."mehr
Anzeige