Olympiadritte Kostner arbeitet mit Pluschenkos Ex-Coach am Comeback

Olympiadritte Kostner arbeitet mit Pluschenkos Ex-Coach am
Comeback
Bild 1 von 1

Olympiadritte Kostner arbeitet mit Pluschenkos Ex-Coach am Comeback

 © SID

Italiens Eiskunstlaufstar Carolina Kostner arbeitet nach 21-monatiger Sperre an ihrem Comeback im Dezember.

Rom (SID) - Italiens Eiskunstlaufstar Carolina Kostner arbeitet nach 21-monatiger Sperre an ihrem Comeback im Dezember. Im Hinblick auf den Neustart trennte sich die Ex-Weltmeisterin und Olympiadritte von Sotschi 2014 von ihrem deutschen Trainer Michael Huth und wechselte zum russischen Coach Alexej Mischin, der unter anderem den zweimaligen Olympiasieger Jewgeni Pluschenko unter seinen Fittichen hatte.

Kostner plant das Comeback für den 9. Dezember beim Golden Spin in Zagreb. Dies berichtet die italienische Tageszeitung La Stampa. Die fünfmalige Europameisterin war für 21 Monate bis zum 31. Dezember 2015 gesperrt worden, weil die Südtirolerin vom Doping ihres Ex-Freundes Alex Schwazer gewusst haben soll. Der Olympiasieger im Gehen hatte seine Schuld eingestanden und war ebenfalls gesperrt worden.

Quelle: 2016 SID (Sport Informationsdienst Neuss)
Kommentare
Top-Themen
Die deutschen Kunstturner sind in der olympischen Mannschaftsentscheidung in Tokio über eine Nebenrolle nicht ...mehr
Die Olympischen Spiele in Tokio sind gestartet und auch Deutschland schickt zahlreiche Sportlerinnen und Sportler ins ...mehr
Der Gold-Traum von Topfavoritin Naomi Osaka ist völlig überraschend schon im Achtelfinale des Tennisturniers von Tokio ...mehr
Anzeige
gekennzeichnet mit
JUSPROG e.V. - Jugendschutz
freenet ist Mitglied im JUSPROG e.V.