"Avengers: Infinity War": Auch "Fargo"-Star Carrie Coon ist mit dabei

So schön kann das Böse sein: Carrie Coon wird sich in "Avengers:
Infinity War" gegen die Heldentruppe stellen
Bild 1 von 1

So schön kann das Böse sein: Carrie Coon wird sich in "Avengers: Infinity War" gegen die Heldentruppe stellen

 © Kathy Hutchins / Shutterstock.com
16.04.2018 - 23:15 Uhr

Nur wenige Tage vor dem Kinostart von "Avengers: Infinity War" ist bekannt geworden, dass auch "Fargo"-Star Carrie Coon in dem Film mitwirkt.

Bereits am 26. April 2018 wird mit "Avengers: Infinity War" der bislang wohl bombastischste Comic-Film der Kinogeschichte in Deutschland starten. Bei dem schier unfassbar hohen Staraufgebot gibt es so kurz vor dem Start aber noch eine interessante neue Personalie zu verkünden. In einem brandneuen Videointerview von "Radio Times" mit den beiden Regisseuren des Streifens, den Brüdern Joe und Anthony Russo, fiel nun noch der Name Carrie Coon (37). Mit den rechtschaffenen Avengers hat der Star aus "The Leftovers" oder "Fargo" aber herzlich wenig zu tun.

Coon wird in Person von Proxima Midnight im anstehenden Blockbuster zu sehen sein, so Joe Russo. Sie lieh der animierten Kriegerin die Stimme und nahm via des "Motion Capture"-Verfahrens auch deren Bewegungen auf. Bei dem Charakter handelt es sich um die rechte Hand von Oberschurke Thanos (Josh Brolin, 50), der mal eben das halbe Universum vernichten will. Er ist zwar schon für sich alleine ein fast unbesiegbarer Gegner für Iron Man, Captain America und Co., dennoch hat er mit der sogenannten Black Order eine Gefolgschaft von mächtigen Kämpfern an seiner Seite, die den Helden ebenfalls den Garaus machen wollen. Ob ihnen das gelingen wird? Ab 26. April werden wir es erfahren.

Quelle: spot on news AG
Top-Themen
Nach ihrem Unfall bei Tanzproben meldet sich Sängerin Vanessa Mai zu Wort. Auf Facebook erklärte sie ihren Fans: Ich ...mehr
Frankreichs Staatspräsident Emmanuel Macron ist derzeit zu Besuch in Washington. First Lady Melania Trump hat ihm beim ...mehr
Herzogin Kate und Prinz William sind erneut Eltern geworden: Das dritte gemeinsame Kind des Paares kam am Montag in ...mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Top-Artikel
Wer hätte das gedacht? Für Alessandra Ambrosio ist ihre Mutter das größte Vorbild. Was sie selbst ihren Kindern auf den Weg geben will, erklärt sie im Interview.mehr
Das wäre wirklich ein unverzeihlicher Fehler! Wie britische Medien berichten, könnte das Königshaus aus Versehen den Namen des Royal Babys auf der offiziellen Webseite verraten ...mehr
Nichtlustig
Shit Happens
Gewinner und Verlierer
Scarlett Johansson: Peinliches Erlebnis in Flugzeug-Toilettemehr
Große Ehre für Tom Cruisemehr