Clint Eastwood: Diese wahre Begebenheit will er verfilmen

Clint Eastwood verfilmt als Regisseur wieder eine wahre
Geschichte
Bild 1 von 1

Clint Eastwood verfilmt als Regisseur wieder eine wahre Geschichte

 © Jaguar PS/Shutterstock.com
20.04.2017 - 22:49 Uhr

Clint Eastwood hat ein neues Regie-Projekt auserkoren: Er will die Geschichte der drei US-amerikanischen Freunde verfilmen, die im August 2015 in einem Zug von Brüssel nach Paris einen Anschlag verhinderten.

Clint Eastwood (86) hat in seinem hohen Alter offenbar Gefallen daran gefunden, wahre Begebenheiten zu verfilmen. Wie das Portal "Deadline" berichtet, wird der nächste Film, bei dem Eastwood als Regisseur mitwirken wird, auf dem Buch "The 15:17 to Paris" der Autoren Anthony Sadler, Alek Skarlatos, Spencer Stone und Jeffrey E. Stern basieren. Es ist nach "American Sniper" und "Sully" bereits der dritte Film, in dem sich der ehemalige Westernheld einer wahren Geschichte widmet. Produziert wird der Film von Warner Bros., das Drehbuch wird Dorothy Blyskal schreiben.

Drei der Buchautoren - Student Sadler, Skarlatos, Angehöriger der Nationalgarde von Oregon, und US-Luftwaffensoldat Spencer - sind gleichzeitig auch die Helden der Geschichte. Im August 2015 hatten die drei Freunde bei einer Zugfahrt in dem vollbesetzten Thalys 9364 von Brüssel nach Paris einen mit einer AK 47 bewaffneten radikal-islamistischen Terroristen außer Gefecht gesetzt und dadurch wohl den Tod vieler Menschen verhindert.

Quelle: spot on news
Kommentare
Top-Themen
The Voice of Germany 2017 hat eine Gewinnerin: Samu Habers Kandidatin Natia Todua hat sich mit großem Abstand ...mehr
Der Hochzeitstermin von Prinz Harry und seiner Meghan Markle steht fest. Doch an genau diesem Tag findet noch eine ...mehr
Nach dem Erfolg als Kinderstar folgt nicht immer eine große Karriere. Dennoch möchten wir Ihnen nicht vorenthalten, ...mehr
Anzeige
Anzeige
Auch interessant
Anzeige
Top-Artikel
In Kalifornien wüten noch immer verheerende Waldbrände. Schauspieler Rob Lowe kämpfte gemeinsam mit der Feuerwehr um sein Haus - und bedankte sich mit einem Essen für den Einsatz.mehr
Formel-1-Rekord-Weltmeister Michael Schumacher belegt in einem aktuellen "Forbes"-Ranking Platz fünf der bestbezahlten Sportler der Geschichte.mehr
Anzeige
Anzeige
Nichtlustig
Shit Happens
Gewinner und Verlierer
Johnny Depp und seine Schlammschlachtmehr
Sophia Lillis ist sehr gefragtmehr
Anzeige