Emma Watson wird nicht zur Sex-Sklavin

Emma Watson wird nicht zur Sex-Sklavin
Bild 1 von 1

Emma Watson wird nicht zur Sex-Sklavin

 © WENN

Emma Watson hat jetzt dementiert, als "Anastasia Steele" in der geplanten "Fifty Shades of Grey"-Verfilmung aufzutreten.

Die 22-jährige Schauspielerin fragte ihre Fans auf Twitter etwasverwundert, ob sie die Gerüchte glauben würden, dass sie in derkommenden Verfilmung des Erotik-Romans "Fifty Shades of Grey" dieHauptrolle spielen würde. "Wer hier denkt wirklich, dass ich 'FiftyShades of Grey' drehen würde? Also wirklich, so richtig, im echtenLeben?" Nachdem sich wohl einige Fans geäußert hatten, dass sie esfür nicht wahrscheinlich hielten, schrieb Watson: "Gut, dann istdas ja geklärt." Am Donnerstag hatte es Gerüchte gegeben, dass dasehemalige "Harry Potter"-Starlet für die Rolle der devoten"Anastasia Steele" vorgesehen sei, nachdem die Hacker-GruppeAnonymous angebliche Informationen des Filmverleihs darüberveröffentlicht hatte. Auch Keira Knightley, die ebenfalls häufigerals potentielle "Steele" genannt wurde, sprach sich gegenüber demMusiksender MTV klar aus: "Normalerweise sage ich nicht konkret,was als nächstes für mich ansteht, aber ich kann mit Sicherheitsagen, dass mein nächster Film nicht 'Fifty Shades of Grey' seinwird."

Quelle: World Entertainment News Network
Kommentare
Top-Themen
Als Tom Bartels am Montag das EM-Spiel zwischen Dänemark und Russland kommentierte, kritisierte das Netz, er sei zu ...mehr
Elizabeth Hurley ist mit ihren 56 Jahren stolz auf ihren Körper und zeigt ihn gerne ihren Instagram-Followern. Mit ...mehr
Der Ehemann der Moderatorin Verena Wriedt ist gestorben. Das hat ihr Anwalt nun bestätigt. Wriedt und ihr Mann Thomas ...mehr
Anzeige
gekennzeichnet mit
JUSPROG e.V. - Jugendschutz
freenet ist Mitglied im JUSPROG e.V.