"Emoji - Der Film": Sofia Vergara als Flamenco-Tänzerin

Sofia Vergara (r.) als Flamenco-Tänzerin im "Emoji"-Film
Bild 1 von 1

Sofia Vergara (r.) als Flamenco-Tänzerin im "Emoji"-Film

 © instagram.com/emojimovie
19.04.2017 - 14:40 Uhr

Schauspielerin Sofia Vergara ist Teil des "Emoji - Der Film"-Casts. Sie wird der Flamenco-Tänzerin ihre Stimme leihen.

Der kolumbianische Serien-Star Sofia Vergara (44, "Modern Family") übernimmt eine Sprechrolle im Kinofilm "Emoji - The Movie" ("Emoji - Der Film"), einem Animationsstreifen mit den beliebten Messenger-Bildschriftzeichen. "Ich bin aufgeregt, die Flamenco-Tänzerin im 'Emojimovie' zu sein!!!", bestätigte Vergara stolz ihren neuen Job auf Instagram.

Und wer spielt den Kackehaufen?

Bei der Vielzahl an Smileys, Figuren, Gesten und Symbolen im Emoji-Universum ist Vergara freilich nicht der einzige Promi, der im Film, zu hören sein wird. Ebenfalls bereits bestätigt sind:

T.J. Miller (35, "Deadpool") spielt die Hauptfigur, ein Emoji, das entgegen seiner Natur gar keine Gefühle zeigen kann. Patrick Stewart (76, "X-Men") gibt den Kackehaufen und Maya Rudolph (44, "Brautalarm") den lachenden Smiley. Komiker James Corden (38, "Trolls") spricht den übermotivierten High-Five-Emoji und Anna Faris (40, "Scary Movie") leiht ihre Stimme dem eher unbekannten Gefängnisausbrecher-Emoji und Rob Riggle (46), Sofia Vergaras Co-Star aus "Modern Family", spielt die Eiswaffel...

Was die bunten Emojis in unseren Smartphones so alles treiben, weil einer von ihnen eine Problem hat, erfahren die Zuschauer spätestens ab dem Kinostart von "Emoji - Der Film" am 3. August 2017.

Quelle: spot on news
Kommentare
Top-Artikel
Ist die Ehe der Trumps nur noch Schein? In Israel schlug Melania Trump die suchende Hand ihres Ehemannes jedenfalls ...mehr
Donald Trump und Melania trennen 24 Jahre. Auch bei diesen Paaren gibt es einen großen Altersunterschied!mehr
Oben ohne und Brüste im Allgemeinen scheinen derzeit wieder in zu sein. Zahlreiche Promis nutzen ihre ...mehr
Anzeige
Auch interessant
Anzeige
Top-Artikel
Tiger Woods hat es mal wieder in die Klatschspalten geschafft. Am Montag war er festgenommen worden - unter Alkoholeinfluss will er aber nicht am Steuer gesessen haben, beteuert er.mehr
Angesichts von Donald Trump erscheinen frühere US-Präsidenten offenbar gar nicht mehr so schrecklich. U2-Frontmann Bono hat nun jedenfalls einen lange verhassten Ex-Politiker an ...mehr
Anzeige
Anzeige
Nichtlustig
Gewinner und Verlierer
Shia LaBeouf wird verklagtmehr
Alex Rodriguez landet Mega-Dealmehr
Ozzy Osbourne fängt neu anmehr
Anzeige