Michael Lohan will Lilo verlegen lassen

Michael Lohan will Lilo verlegen lassen
Bild 1 von 1

Michael Lohan will Lilo verlegen lassen

 © WENN

Michael Lohan gefällt es nicht, dass Lindsay Lohan in der Betty Ford Klinik behandelt wird - er möchte sie in eine Einrichtung in Florida verlegen lassen.

Dem Vater der skandalgebeutelten Schauspielerin Lindsay Lohan, die derzeit ihre 90-tägige Entziehungskur in der Betty Ford Klinik absitzt, gefällt der Klinikaufenthalt seiner Tochter überhaupt nicht. In einem Video, das der Seite "TMZ" vorliegt, erklärte der Promi-Patriarch, dass seine Tochter die Einrichtung so schnell es geht wieder verlassen würde, wenn es nach ihm ginge. "Wenn sie dreimal in derselben Klinik ist, dann hilft ihr das auch nicht weiter", erklärt er hinsichtlich der in der Vergangenheit gescheiterten Behandlungsversuche. Ginge es nach Michael Lohan, würde seine Tochter stattdessen in einer anderen Einrichtung bessere Hilfe bekommen. "Ich werde einige Sachen mit dem Gericht klären und sie verlegen lassen. Wenn sie ins Lukens Institut geht, wo ich sie gerne hätte, dann wird sie dauerhaft geheilt. Ich weiß, dass es ihr besser gehen wird, wenn sie dort hingeht." Und auch für Lilos Kollegin Amanda Bynes, die derzeit ebenfalls durch ein anscheinendes Drogenproblem von sich reden macht, hat Michael Lohan einen Rat: "Jedem, der an einer Abhängigkeit leidet, geht es nicht gut. Ich bin froh, dass Lindsay behandelt wird und denke, das sollte Amanda auch. Dass ihre Eltern sie in einer Psycho-Klinik sehen möchten, ist keine gute Idee. Sie benötigt eher eine Trauma-Therapie."

Quelle: World Entertainment News Network
Kommentare
Top-Themen
Bei einem Open-Air-Konzert in Berlin stellt Nena die Corona-Auflagen in Frage. Die Veranstaltung wurde wegen ...mehr
Er ist nicht nur Experte, sondern Zeitzeuge , wie alle in der neuen RTL-Quizshow The Wheel anerkennend raunten.mehr
Model Barbara Meier hat am 25. Juli ihren 35. Geburtstag gefeiert. Auf Instagram bedankt sich die ehemalige GNTM ...mehr
Anzeige
gekennzeichnet mit
JUSPROG e.V. - Jugendschutz
freenet ist Mitglied im JUSPROG e.V.