Tragödie bei "Goodbye Deutschland"-Paar

"Ein großer Junge braucht keinen großen Hund." Andreas Robens
steht anders als Ehefrau Caro eher auf kleine Kläffer.
Bild 1 von 5

"Ein großer Junge braucht keinen großen Hund." Andreas Robens steht anders als Ehefrau Caro eher auf kleine Kläffer.

© TVNOW / 99pro media

Sie wollten Gutes tun und wurden bitter bestraft: Die tierlieben "Goodbye Deutschland"-Stars Caro und Andreas Robens mussten einen schweren Verlust verkraften, wie die aktuelle Folge der VOX-Auswanderer-Doku zeigte. Warum sie sich gleich von zwei Hunden verabschieden mussten ...

"Ich bereue, dass wir uns überhaupt kennengelernt haben." Caro Robens (40) Stimme zitterte, als sie diesen Satz in der neuen Folge der VOX-Doku "Goodbye Deutschland" aussprach. Zwar gibt es immer wieder mal Gerüchte von Beziehungsproblemen, doch sie sprach nicht etwa von Ehemann Andreas (53), sondern von Bulli, einer kanarischen Dogge, der sie ein liebevolles Zuhause bieten wollte und das bitter bereuen musste.

Rückblick: Liebe auf den ersten Blick sei es zwischen ihr und dem massigen 50-Kilo-Hund gewesen, erzählte Caro Robens: "Gesehen und gesagt: Den brauchen wir, der gehört zu uns, das ist jetzt eigentlich schon Familie." Ehemann Andreas, seines Zeichens eher ein Freund von kleinen Kläffern, war nicht ganz so begeistert: "Das ist ein Hund, so groß wie ein Kamel!" - "Ein Pony", verbesserte Caro ihn schmeichelnd. Bullis Herrchen war gestorben, als wegen seiner Größe und Krankheiten (Arthrose und Leberschaden) schwer vermittelbares Tier drohte ihm die Einschläferung. "Ich habe ja auch kein Herz aus Stein, ich konnte den Hund da nicht sitzen sehen", ließ sich Andreas Robens erweichen.

"Der Hund ist 'ne arme Sau"

Doch würde Bulli sich mit den drei bereits vorhandenen Robens-Hunden Hexe, Brutus und Zwerg verstehen? "Der Einzige, um den ich mir etwas Sorgen mache, ist hier unser kleiner Zwerg", gestand Caro Robens und kraulte dem kleinen Yorkshire Terrier das Fell. Dennoch war schließlich sogar Andreas vorsichtig zuversichtlich: "Bulli ist sehr ruhig, sehr lieb ..."

Eine Woche später aber der Schock: Zwerg musste nach einem Biss von Bulli mit zwei gebrochenen Rippen in die Notklinik. Schweren Herzens gaben die Robens ihn wieder ab. Doch die Sehnsucht wurde zu stark, auch der Gedanke, dass Bulli vermutlich eingeschläfert würde, zerriss den Tierfreunden das Herz. "Der Hund ist 'ne arme Sau, der kann nichts dafür. Der kann nur so agieren, wie er erzogen wurde", nahm Andreas Robens Bulli in Schutz.

Und so kam, was kommen musste: Das Bodybuilder-Paar gab Bulli eine zweite Chance, baute einen Zaun, der die kleinen Hunde vor ihm schützen sollte. Einen Monat lang ging alles gut, doch dann, als eines Tages Andreas' Cousin und dessen Freundin auf die Hunde aufpassten, geschah das Unglück: Die Hunde, so wurde es den Robens erzählt, wären immer bellend zum Gartentor gelaufen, wenn jemand vorbeifuhr - doch beim dritten Mal sei Zwerg nicht mehr mit zurückgekommen. Man habe ihn dann tot im Blumenbeet gefunden, Bulli hatte ein blutverschmiertes Maul.

Abschied von zwei guten Freunden

Ein Schock, besonders für Andreas, der Zwerg innig geliebt hatte: "Er hat mir alles bedeutet." Die Augen des starken Mannes glitzerten feucht, als er davon erzählte. Zwerg wurde im Garten der Robens' begraben, Bulli gaben sie wieder ab, schließlich wollten sie nicht auch noch das Leben von Hexe und Brutus gefährden.

Leicht fiel ihnen der Abschied des großen Freundes dennoch nicht. "Es waren tolle fünf Wochen", fasste Caro traurig zusammen, und auch ihr Mann verlor über die kanarische Dogge kein böses Wort: "Das ist ein liebevoller Hund gewesen, der große Bulli, ein ganz toller Hund. Wenn man ihn allein gehabt hätte ..." Den Fans der Bodybuilder bleibt jetzt nur, ihnen viel Kraft zu wünschen, um über den Verlust gleich zweier Freunde hinwegzukommen.

Quelle: teleschau – der mediendienst GmbH
Top-Themen
Lindsey Vonn trauert dem Wiener Opernball nach ihrer Absage offenbar nicht hinterher und genießt eine Auszeit Strand.mehr
Lena Meyer-Landrut blickt in einem Interview auf ihre bewegte Karriere zurück. Dabei spricht sie über ihren Entdecker ...mehr
In der ersten Folge Laura und der Wendler - Total verliebt in Amerika sprechen Laura Müller und Michael Wendler über ...mehr
Anzeige