"Der Krebs ist ein richtiger Bastard": So trauern die Promis um Walter Freiwald

Walter Freiwald ist tot. Freunde und Weggefährten trauerten um
den TV-Star öffentlich.
Bild 1 von 9

Walter Freiwald ist tot. Freunde und Weggefährten trauerten um den TV-Star öffentlich.

© 2016 Getty Images/Andreas Rentz

Der Entertainer Walter Freiwald ist im Alter von 65 Jahren an Krebs gestorben. In den sozialen Medien verabschieden sich zahlreiche Kollegen und Weggefährten von dem TV-Star.

Durch die 80er-Jahre-Gameshow "Der Preis ist heiß" wurde Walter Freiwald an der Seite von Harry Wijnvoord zu einer der ganz Großen der deutschen Fernsehunterhaltung. Nun ist der TV-Star mit nur 65 Jahren an den Folgen eines Krebstumors gestorben. In den sozialen Medien verabschieden sich zahlreiche Freunde, Kollegen und Fans von dem Entertainer. So sagte Harry Wijnvoord gegenüber der "Bild"-Zeitung: "Ich bin tief erschüttert. Meine Gedanken sind bei seiner Familie. Ich bin sehr froh, dass ich mit Walter noch vor Kurzem länger sprechen konnte."

Oliver Kalkofe twitterte: "Lieber Walter, so oft warst Du Gast in der Mattscheibe und hast uns zum Lachen gebracht, wenn auch meist unbewusst. Ohne Dich wäre das deutsche TV sehr viel trauriger und farbloser gewesen. Danke für den Wahnsinn, die Freude und die Energie. Ruhe in Frieden." Torsten Sträter verabschiedete sich mit folgenden Worten: "Lieber Walter, wir halten dich so sehr am Leben, wie wir können. Gute Reise."

Auch seine "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!"-Kollegen äußerten sich zu dem plötzlichen Tod des TV-Stars, der 2015 an dem RTL-Format teilgenommen hatte. Aurelio Savina schrieb auf Instagram: "Wir hatten unsere Diskrepanzen Walter und auch jetzt sind wir uns wieder nicht einig, denn du sagtest der Krebs sei ein Arschloch! Ist er nicht! Der Krebs ist ein richtiger Bastard!!! Mein ehrlichstes Beileid an die Hinterbliebenen. Dir mein alter Dschungelcamp Gefährte, wünsche ich Ruhe und Frieden, wo auch immer du jetzt sein magst." Rebecca Siemoneit-Barum fasste ihre Trauer in kurze Worte: "Adieu lieber Walter... das ging jetzt sehr schnell."

Tanja Tischewitsch äußerte ebenfalls ihr Mitgefühl: "Was man tief in seinem Herzen besitzt, kann man nicht durch den Tod verlieren. Mein aufrichtiges Beileid und Mitgefühl der ganzen Familie! Wünsche euch ganz viel Kraft! Ganz liebe Trostgrüsse. RIP mein lieber Walter." Und TV-Darsteller Julian F. M. Stoeckel schrieb: "Du warst immer ein lustiger, netter und toller Kollege und Freund in diesem/unseren so kurzlebigen und schnellen Geschäft."

"Vergesst mich nicht!"

Am Mittwoch wurde auf Freiwalds Instagram-Seite ein Bild des Entertainers gepostet, dazu hieß es: "Wir trauern um Walter Freiwald. Am 16.11.2019 hat er den Kampf gegen den Krebs verloren. Sein Lebenswerk als Moderator und Entertainer, wie auch als liebender Ehemann und Familienvater bleibt unvergessen." Darum hatte der TV-Star seine Fans noch kurz zuvor selbst gebeten. "Danke für eure Reaktionen und euer Mitgefühl. Ihr tut mir gut! Vergesst mich nicht", hatte er geschrieben.

Am 6. November hatte der TV-Star seine Krankheit via Social Media öffentlich gemacht: "Der Krebs ist ein Arschloch und wird mich töten. Ich liebe meine Frau und meine Kinder", schrieb er. Nur zehn Tage später starb Walter Freiwald mit nur 65 Jahren an den Folgen des Tumors. Walter Freiwald hinterlässt seine Frau Annette, mit der er über 30 Jahre lang verheiratet war, und zwei Söhne.

Quelle: teleschau – der mediendienst GmbH
Top-Themen
Der Kinderstar Jack Burns wurde nur 14 Jahre alt. Bereits am 1. Dezember wurde der Netflix-Darsteller tot im Haus ...mehr
Kommt es etwa doch zum Äußersten? Schauspieler Jan Josef Liefers nährt zumindest die Befürchtung, seine beliebte ...mehr
Das SAT.1-Promi-Eislaufen drehte in der Vorschlussrunde. Joey Heindle kreierte einen Gänsehautmoment und Nadine ...mehr
Anzeige