Die Königsklasse wird exklusiv und teuer

Wer Franck Ribéry dribbeln sehen will, muss zahlen. Fünf der
sechs Vorrundenpartien der Bayern laufen bei Sky.
Bild 1 von 14

Wer Franck Ribéry dribbeln sehen will, muss zahlen. Fünf der sechs Vorrundenpartien der Bayern laufen bei Sky.

© David Ramos/Getty Images
07.09.2018 - 15:27 Uhr

Nervenaufreibende Krimis und Last-Minute-Tore bleiben vielen Fernsehzuschauern zur neuen Champions League-Saison vorbehalten. Grund: Alle Übertragungsrechte liegen jetzt bei den Bezahldiensten DAZN und Sky.

Viele Millionen ZDF-Zuschauer verfolgten am 1. Mai 2018 das frustrierende Aus des deutschen Rekordmeisters FC Bayern München im Champions-League Halbfinale bei Real Madrid. Das 2:2 im Estadio Santiago Bernabéu war das vorerst letzte Spiel eines deutschen Vertreters in der Königsklasse, das im Free-TV gezeigt wurde. Denn ab diesem Jahr können Fußballfans mit ihren Lieblingsklubs nur noch dann live mitfiebern, wenn sie dafür zahlen - ein Novum. Für alle Live-Spiele muss man nach dem Aus des ZDF sogar zwei Abos abschließen, von DAZN und Sky. Aber wer zeigt in der neuen Spielzeit (ab 18. September) eigentlich wann was, und wo werden die meisten Spiele mit deutscher Beteiligung ausgestrahlt?

Für den deutschen Fußballfan ändert sich so einiges. Nicht nur die neuen Anstoßzeiten um 18.55 Uhr und um 21 Uhr sind ungewohnt, sondern auch die Verteilung der Übertragungsrechte ist kompliziert. Erstmals laufen keine Spiele der europäischen Eliteklasse im Free-TV, stattdessen teilen sich der Pay-TV-Sender Sky und der Online-Streamingdienst DAZN die Übertragungsrechte. Der Verteilungsschlüssel der Einzelspiele auf die beiden Anbieter ist dabei knifflig. Vorweg sei aber gesagt: wer darauf Wert legt, besonders viele Champions League-Spiele live zu sehen, ist wohl bei DAZN besser aufgehoben. Der Streamingdienst überträgt insgesamt 104 Spiele, während Sky lediglich 34 Partien live ausstrahlt. Dafür hat Sky sowohl in der Gruppenphase als auch in den K.o.-Spielen Erstwahlrechte. Das heißt: Sky zeigt die Mehrzahl der deutschen Spiele.

In der Gruppenphase hat Sky pro Spieltag immer mittwochs und an drei Dienstagen das Erstwahlrecht für ein Spiel, die restlichen Spiele laufen bei DAZN exklusiv. Für Fans deutscher Klubs heißt das konkret: fünf Spiele des FC Bayern, vier von Borussia Dortmund, zwei von Schalke 04 und ein Spiel der TSG Hoffenheim strahlt Sky aus. Dazu liefert Sky mit der exklusiven Konferenz alle spielentscheidenden Szenen eines Spieltages, darf dabei allerdings kein Team länger als 30 Minuten (bei der Sechserkonferenz um 21 Uhr), respektive 50 Minuten (bei der Zweierkonferenz um 18.55 Uhr) zeigen. Abgeschafft wurde hingegen die aus den letzten Jahren bekannte "deutsche Konferenz".

Die Highlights aller Partien zeigen nach Abpfiff beide Anbieter. Steht mehr als ein deutscher Verein in der K.o.-Phase, darf sich Sky das interessanteste Einzelspiel der Hinspiele für eine Liveübertragung aussuchen, DAZN erhält die restlichen Spiele. Bei den Rückspielen hingegen hat Sky den ersten Pick auf bis zu vier Rückspiele. Deutsche Entscheidungsspiele in Achtel- und Viertelfinale bleiben also Sky-Kunden vorbehalten. Übersteht wie in der vergangenen Saison nur ein deutscher Klub die Vorrunde, gibt es dank der sogenannten "German Rule" das Hinspiel auch bei DAZN live. Alle Halbfinalspiele und das Finale laufen schließlich live bei beiden Diensten. Steht ein deutscher Verein im Endspiel, muss das Spiel allein von Gesetzeswegen her auch im Free-TV empfangbar sein, weshalb das Spiel am 1. Juni voraussichtlich der frei empfangbare Newssender von Sky, Sky Sport News HD, überträgt.

Neben der Champions League präsentiert das Kommentatorenteam von DAZN um Marco Hagemann in diesem Jahr auch exklusiv die Spiele der Europa League. Darüber hinaus bietet der Streamingdienst Matches der Primera Division und der Premier League an und hat Sportarten wie Basketball, American Football und Darts im Programm. Nach einem kostenlosen Probemonat können DAZN-Kunden ein monatlich kündbares Abo für 9,99 Euro pro Monat abschließen. Bei Sky müssen Fans tiefer in die Tasche greifen. Für 29,99 Euro erhalten sie das Sky Ticket "Supersport", das für einen Monat gültig ist und auch die Bundesliga beinhaltet. Wer dauerhaft auf Kommentator Wolff Fuß und illustre Expertenrunden (unter anderem mit Lothar Matthäus, Erik Meijer und Sebastian Hellmann) nicht verzichten will, für den starten die Preise für ein Abo ab 19,99 Euro monatlich.

Quelle: teleschau - der mediendienst GmbH
Top-Themen
Im Alter von 77 Jahren ist Schauspieler Bruno Ganz gestorben. Nun ist auch die Todesursache bekanntgegeben worden.mehr
Karl Lagerfeld ist am gestrigen 19. Februar verstorben. Noch am selben Abend hält Comedian Oliver Pocher auf Instagram ...mehr
Kim Kardashian bewies Mut auf dem roten Teppich der Beauty Awards in Los Angeles: Sie erschien in einem Kleid, das ...mehr
Anzeige
Video
Anzeige
Highlights
Im Alter von 77 Jahren ist Schauspieler Bruno Ganz gestorben. Nun ist auch die Todesursache bekanntgegeben worden.mehr
Ein neues Gerät Bei den "Trucker Babes" auf kabel eins freuen sich Fahrerinnen wie Jana über eine neue Zugmaschine. Das knallgelbe Hightech-Wunder bekam sogleich einen Namen.mehr
Anzeige
Nichtlustig
Shit Happens
Anzeige
Gewinner und Verlierer
Verlierer des Tages
Gewinner des Tages
SUDOKU
Wählen Sie einen von drei Schwierigkeitsgraden und knacken Sie täglich ein neues Sudoku!mehr