"Ein bisschen die Bude aufmischen": Landet Steffen Henssler bald in dieser Krawall-Show?

Sensation: Geht Steffen Henssler mit Annie Hoffmann fremd und
zieht mit ihr ins RTL-"Sommerhaus der Stars"?
Bild 1 von 10

Sensation: Geht Steffen Henssler mit Annie Hoffmann fremd und zieht mit ihr ins RTL-"Sommerhaus der Stars"?

© TVNOW / Frank W. Hempel

Muss man sich an diesen Anblick gewöhnen? Steffen - oder nunmehr "Steffi"! - Henssler in schwarzer Strumpfhose und mit blauem Kleid! Aber das Outfit war nicht die einzige Sensation bei "Grill den Henssler". Der TV-Koch plant die Teilnahme in einer umstrittenen RTL-Show.

Kaum zu glauben, aber die Kicker vom FC Bayern waren am Wochenende nicht die Einzigen, die ordentlich den Hintern versohlt bekamen. Schauspielerin Nina Bott, Moderator Jochen Schropp, Mallorca-Einheizer Willi Herren und ihr Kochcoach Christian Lohse wurden ebenfalls vernichtend geschlagen. Allerdings "nur" in der Küche, nämlich bei "Grill den Henssler" (VOX). Gastgeber Henssler landete - wie die Eintracht am Samstag - einen Erdrutschsieg. 97:72 - der höchste und deutlichste Koch-Sieg seit Jahren!

"Das Kleid macht mir Angst!"

Okay, verlieren ist schlimm genug. Aber man stelle sich vor, die Bayern hätten gegen Eintracht-Spieler in kurzen Röckchen verloren! Das genau widerfuhr dem Promi-Trio bei "Grill den Henssler". Denn ihr Gegner war ein Steffen Henssler, der aufgrund der Vorwochenwette mit Mario Basler seine weibliche Seite entdeckte: Gewandet in schwarzen Strumpfhosen an den laut Moderatorin Annie Hoffmann dünnen "Pinocchio-Stecken" und "Zahnstocherbeinchen" und Mirja Boes' schlumpfeisfarbenem Kleid, war Henssler Jubel (vom Publikum) und Spott (vom Rest) sicher. Koch-Coach Christian Lohnse kokettierte: "Wenn ich ein Funken Gender wäre, wärst du so was von fällig!"

Aber, oh Wunder, "Steffi" Henssler offenbarte ungeahntes weibliches Fingerspitzengefühl. Er kochte so kreativ und erfolgreich, dass er selbst ganz baff war: "Das Kleid macht mir Angst!" Die Steffi verfiel in einen regelrechten Rausch: Impro-Gang (Drachenfrucht, Wildschweinschinken, Rettich) 23:21, Vorspeise (Blumenkohlsuppe mit Hefegebäck) gegen den einstigen "Grill den Henssler"-Moderator Jochen Schropp 24:16, Hauptspeise (Spaghetti mit Fisch und Meresfrüchten) gegen Willi Herren 26:17, Nachspeise (Dattelkuchen mit Feigen) gegen Nina Bott 18:15.

Zudem siegte "La Henssler" in zwei Zwischenspielen. Nur Willi Herren gelang es beim "Papierabreißen", Henssler zu bezwingen. Ein Teilerfolg, fürs Gesamtergebnis so wie die Küchenrolle auf der Toilette: für'n A..! Am Ende kochte Henssler die Promis 97:72 ab, nur zweimal gab es in der Geschichte der VOX-Show noch deutlichere Erfolge für den Maitre.

Steffen Henssler ins "Sommerhaus der Stars"? "Mal die Bumsbude aufmischen!"

Recht wohltuend war eine - vielleicht - mit dem weiblichen Outfit einhergehende Charakterfärbung. Von einzelnen Ausflügen in die Niveauniederungen abgesehen (Nina Bott: "Ich komm nicht rein!" - Henssler: "Kenn ich!") hatte der Witzetiefflieger Ruhepause. Getreu der Fußballer-Einstellung ("Wir gewinnen zusammen, wir verlieren zusammen!") sprangen andere Team-Mitglieder für den schwächelnden Macho in die Bresche. Vor allem Moderatorin Annie Hoffmann - hat die permanente Nähe zu Henssler bereits abgefärbt? - landete einige Kneipen-geeignete Schenkelklopfer. Beispiel gefällig? Christian Lohse: "Kannst du mir mal ein Küchentuch besorgen?" Sie: "Dir besorg ich doch alles!" Ahja.

Der - möglicherweise folgenschwere - Höhepunkt nahte, als Henssler gegen Willi Herren kochte. Der Entertainer war bei "Das Sommerhaus der Stars" (RTL) als Spalter und Provokateur aufgefallen. Henssler hatte sich nicht nur in Herren ("Der zieht sein Ding durch!"), sondern auch die Krawall-Show ("Was ne Sendung! I love it!") verliebt. Annie, die Henssler schon zu "Let's Dance" und ins "Dschungelcamp" hatte lotsen wollen, witterte ihre Chance. "Ach, da würdest du hin?" "Steffi" im Übermut, "Klar." Annie, ebenfalls berauscht: "Wir können ja gemeinsam einziehen." Henssler: "Sofort!" Per High-Five wurde besiegelt. Annie: "Mega, lass machen! Ein bisschen die Bumsbude aufmischen!" "Das wird geil", meinte Henssler, vielleicht gibt es aber auch ein böses Erwachen. Zumindest für Annie, denn die hatte das Format bislang gar nicht gesehen!

Oder für die Mitbewohner, wenn Steffi auch dann mit dem blauen Glückskleid einzieht...

Callis Klops: "Hefegebäck brauch isch nit: Macht dick!"

Den Brüller des Abends aber steuerte "Grill den Henssler"-Langzeitjuror Reiner Calmund bei. Er, der normalerweise schon aufgegessen hat, bevor seine Jury-Kollegen zum Besteck gegriffen haben, missachtete bei der Vorspeise die Beilage. "Dat Hefeteilschen brauch isch nit: Macht dick!" Als die Lachtränen getrocknet waren, versuchte Mirja Boes zu trösten: "Calli, komm, ein Mann ohne Bauch ist ein Krüppel." Das bekam Calli in den falschen und deshalb einen dicken Hals und kündigte seinem "Liebschen" Mirja die Freundschaft: "Wat biste denn so jehässig zu mir, du jehässiges Luder, du?" Ein Fest.

Mirja, die Frau der bildhaften Sprache ("Ich bin eine Südländerin, gefangen im Körper eines schwedischen Milchbrötchens.", "Die Suppe sieht aus wie Badezimmer-Fugenkitt") wird also nicht nur ob ihres verliehenen Kleides in Erinnerung bleiben. Aber diesmal schon hauptsächlich deshalb.

Kleinen Lämpchen und jede Menge Füllmaterial

Denn das an "Steffi" eng anliegende Stöffchen förderte noch mehr zutage: Hensslers Brustwarzen. Annie kommentierte das Nippel-Spiel: "Steffen erkennt man nachts auch ohne Fernlicht - an seinen kleinen Lämpchen." Sie riet, von Frau zu Frau, zum BH, denn "wir könnten dieselbe Köbrchengröße haben". Sollte Steffi überdies stützende Nachhilfe gebrauchen, stellte sie in Aussicht: "Ich habe sämtliche Füllmaterialien in der Garderobe. Die kannst du auch für unten nutzen!" Das fand auch Mirja schick: "Oh, eine Garnele für die Hose?"

Es war eine ganz besondere Show. Spätestens durch das Lob von Christian Rach, dem philosophierenden "Chirurgen unter den Juroren": "Steffen, was du heute gekocht hast - Chapeau!" Allerdings, und das rückt alles wieder gerade, denn "Grill den Henssler" soll ja kein Kuschelfernsehen werden: "Hast du etwa heimlich geübt?"

Quelle: teleschau – der mediendienst GmbH
Top-Themen
Ist Greta Thunberg kein normaler Mensch? Diese irre Verschwörungstheorie bekommt nun erneut Futter. Der Grund: Ein 120 ...mehr
Ja, wer soll denn nun dein Herzblatt sein? Bauer Michael ging mit seinem Liebeswirrwarr nicht nur Großtante Dora (78) ...mehr
Am 16. November ist Walter Freiwald mit 65 Jahren an seinem Krebsleiden gestorben. Nun nehmen Kollegen und ...mehr
Anzeige