Hollywood trauert um Superman

Christopher Dennis war Superman - zumindest für die Touristen
auf dem Walk of Fame.
Bild 1 von 89

Christopher Dennis war Superman - zumindest für die Touristen auf dem Walk of Fame.

© Chad Buchanan / Getty Images

Christopher Dennis, Hollywoods bekanntestes Superman-Double, wurde am vergangenen Samstag tot im San Fernando Valley aufgefunden. Die Umstände sind noch unklar.

Christopher Dennis, auch bekannt als "Hollywood Superman", war über 25 Jahren lang der wohl bekannteste Imitator, der auf dem legendären Walk of Fame in Los Angeles die Touristen unterhielt. Im Alter von nur 52 Jahren verstarb das Superman-Double nun auf tragische Weise. Wie das US-Portal "TMZ" berichtet, wurde Dennis am vergangenen Samstag tot im San Fernando Valley gefunden. Er soll kopfüber in einem Altkleider-Container gesteckt haben. Die Umstände, die zu seinem Tod führten, sind bis jetzt noch ungeklärt, doch ein Verbrechen wird aktuell ausgeschlossen.

Mit seiner großen, schlanken Statur und den vollen, tiefschwarzen Haaren passte Christopher Dennis perfekt in die Rolle des Superman, in der er voll und ganz aufging. Hollywood liebte ihn, er war mehrfach Gast in der US-Talk Show von Jimmy Kimmel und spielte 2007 in der Dokumentation "Confessions of a Superhero" mit. 2011 war er sogar gemeinsam mit Kimmel auf dem Titel des US-Magazins "Hollywood Reporter" abgebildet.

"Ich war hier in Hollywood der erste verkleidetete Charakter, der sich mit Touristen fotografieren ließ. Ich hatte diese Idee, als ich mir meinen Lebensunterhalt beim Kellnern verdiente und meine Gäste mir immer wieder sagten, dass ich wie Christopher Reeve als Superman aussehe", verriet Dennis 2017 in einem Interview mit der britischen Tageszeitung "The Guardian". Obwohl er ein sehr schwieriges Leben hatte und zeitweise sogar auf der Straße lebte, schaffte Dennis es, in den letzten 25 Jahren viele Menschen glücklich zu machen. "Wenn ich diesen Anzug anziehe, bin ich Superman", erklärte er in dem Interview. "Ich glaube, es hat mich zu einem besseren Menschen gemacht."

Quelle: teleschau – der mediendienst GmbH
Top-Themen
Ist Greta Thunberg kein normaler Mensch? Diese irre Verschwörungstheorie bekommt nun erneut Futter. Der Grund: Ein 120 ...mehr
Ja, wer soll denn nun dein Herzblatt sein? Bauer Michael ging mit seinem Liebeswirrwarr nicht nur Großtante Dora (78) ...mehr
Am 16. November ist Walter Freiwald mit 65 Jahren an seinem Krebsleiden gestorben. Nun nehmen Kollegen und ...mehr
Anzeige