Horrorfilm-Regisseur Stuart Gordon ist tot

Stuart Gordon, Regisseur mehrere Kulthorrorfilme, ist tot.
Bild 1 von 123

Stuart Gordon, Regisseur mehrere Kulthorrorfilme, ist tot.

© Getty Images/Francois Durand

Stuart Gordon ist tot: Der Regisseur drehte teils indizierte Horror-Filme - und entwickelte die "Liebling, ich habe die Kinder geschrumpft"-Reihe mit.

"Re-Animator", "Meister des Grauens" oder "Castle Freak": Die Filme von Stuart Gordon sind vor allem Horror- und Splatterfans ein Begriff. Wie das US-Magazin "Variety" nun berichtet, ist der Regisseur im Alter von 72 Jahren gestorben. Das habe Gordons Familie bestätigt.

Stuart Gordon, 1947 in Chicago geboren, drehte ab Mitte der 80er-Jahre vor allem Low-Budget-Streifen. Sein in Deutschland lange Zeit indiziertes Debütwerk "Re-Animator" gilt als sein wichtigstes - 2011 adaptiere Gordon den Film über einen Medizinstudenten, der Tote wieder zum Leben erweckt, sogar für die Musical-Bühne. Auch den Dennis-Hopper-Flopp "Space Truckers" verantwortete Gordon. Daneben arbeitete er fürs Fernsehen (Gordon führte unter anderem bei einer Episode der Showtime-Serie "Masters of Horror" Regie und ist der Miterfinder der "Liebling, ich habe die Kinder geschrumpft"-Reihe) und fürs Theater, letzteres bereits seit den 60-ern. Stuart Gordon hinterlässt eine Frau und drei Töchter.

Quelle: teleschau – der mediendienst GmbH
Top-Themen
Zwei Jahre herrschte Funkstille zwischen den tief zerstrittenen Halbschwestern Daniela Katzenberger und Jenny Frankhauser.mehr
So hart, so verletzend und leider so zutreffend vernichtend fiel das Urteil von Restauranthelfer Frank Rosin ...mehr
Lieber Herr Scholz, ich habe sie schon ein paarmal erlebt ... : Bei Anne Will nahm der Virologe Alexander Kekulé das ...mehr
Anzeige