Llambi ätzt bei "Let's Dance"-Auftakt: "Frau Müller, ich kenne Sie leider nicht"

Joachim Llambi und Motsi Mabuse präsentierten sich zum "Let's
Dance"-Auftakt, wie man sie kennt: fröhlich (links) bis knorrig
(rechts). Mit Wendler-Freundin Laura Müller wusste der Oberjuror
gar nichts anzufangen.
Bild 1 von 13

Joachim Llambi und Motsi Mabuse präsentierten sich zum "Let's Dance"-Auftakt, wie man sie kennt: fröhlich (links) bis knorrig (rechts). Mit Wendler-Freundin Laura Müller wusste der Oberjuror gar nichts anzufangen.

© TVNOW

Die neue 13. Staffel von "Let's Dance" hat begonnen. 14 Promi-Kandidaten stellten sich ihrer zumeist noch recht großen eigenen Tanz-Herausforderung. Obwohl, genauer hingeschaut, es waren zunächst nur 13 Promis. Sowie eine Kandidatin, die der Chef-Juror gar nicht kannte.

Es ist mittlerweile fast schon zu einer Tradition geworden. Eine neue Staffel des RTL-Promi-Tanzens beginnt seit 2017 mit einem eher lockeren "Eingrooven". Die 14 Promi-Kandidaten sollten innerhalb der "Kennenlernshow" zunächst ihren Profi-Partner "finden", ausscheiden konnte keiner der Kandidaten. Doch, hoppla, genauer hingeschaut. Zum Auftakt der beliebten Show fehlte einer der Kandidaten. Hatte da einer sogleich vor den möglichen harten Kritiken des Ober-Jurors Joachim Llambi Muffensausen bekommen?

Während im Studio in Köln-Ossendorf sich eine erste Tanz-Gruppe mit Moderatorin Ulrike von der Groeben, Model Loiza Lamers und dem ehemaligen DSDS-Gewinner Luca Hänni bereits an einem Cha Cha Cha versuchte, war John Kelly noch auf dem Weg dorthin. Das lag an einem zugegebenermaßen ziemlich gewagten Terminplan. Mit der Kelly Family spielte der 52-Jährige am frühen Freitagabend noch ein Live-Konzert im niederländischen Rotterdam. Wie er eine Entfernung von etwas mehr von 250 Kilometern so schnell wie möglich überwinden konnte, zeigte RTL immer wieder in kurzen Einspielern. Sogar ein Privatjet hob für den Musiker ab. Der Klima-bewegten Jugend wird das kaum gefallen haben. Aber Greta weilte ja im Hamburg, nicht in Köln.

Die Anreise Kellys war jedoch nur der dünnere Strang, an dem sich die mehr als dreistündige Auftaktshow durch den Freitagabend zog. Der Rest gehörte den weiteren Promi-Kandidaten, etwa Ilka Bessin und vor allem den Wendlers. Immer wieder fielen durchaus deftige Sprüche auf Kosten des Schlagerstars und seiner Freundin. Sie kamen von allen Seiten.

"Ich bin die Freundin von Michael Wendler"

Laura Müller heißt die Freundin. Sie ist 19 Jahre jung und geht offiziell irgendwie durch als "Instagram-Star". Das aber können nun einmal ganz viele werden. Um mehr eigenen persönlichen Schliff zu bekommen, fügte sie bei ihrer Vorstellung in einem Einspielerporträt noch hinzu: "Vielleicht kennt mich der ein oder andere vom Cover des 'Playboys'". Das wird nun wirklich nicht jede. Aber vor allem: "Ich bin die Freundin von Michael Wendler", benannte Müller dann doch noch ihr wirkliches Alleinstellungsmerkmal.

Nach Moderator Daniel Hartwichs Begrüßung "Du bist also diese Laura Müller, so so", schoss sich auch Joachim Llambi auf die wohl brisanteste Personalie der neuen "Let's Dance"-Staffel ein. Müller hatte gerade - und das durchaus ansehnlich - erstmals Tanztalent bei einer Salsa gezeigt, da rupfte der Ober-Juror den Teenager sich auch schon zurecht. Llambi sehr eindeutig: "Frau Müller, ich kenne Sie leider nicht. Aber wenn sie gut tanzen, kriegen Sie gute Punkte. Wenn nicht, dann nicht."

Müllers Freund, Schlagersänger Michael Wendler, saß derweil im Studio. Noch warf er Laura Küsschen zu. Noch lächelte er. Das aber sollte nicht mehr allzu lange sein. Als die 19-Jährige gefragt wurde, welchen Profi-Partner sie sich wünsche, nannte sie Christian Polanc. Der 41-Jährige ist übrigens der Älteste unter den Profis, aber immer noch sechs Jahre jünger als eben der Wendler. Moderator Hartwich kam um diese Steilvorlage nicht mehr umhin. "Da ist ein gewisses Muster erkennbar", kommentierte er.

Tango mit "Cindy"; "Hauptsache, ich hab's überlebt!"

Die Keule kam dann zudem noch vom "Erzfeind". Seit geraumer Zeit stichelt Oliver Pocher mit Parodie-Clips gegen den Wendler und dessen Laura. Sogar zu Anzeigen ist es schon gekommen. Da der Comedian in der auf "Let's Dance" folgenden Live-Sendung "Darf er das" bei Komiker Chris Tall zu Gast war, wurde er prompt ins Kölner Studio geschaltet. Gewandet in ein Shirt mit dem aufgedruckten Gesicht des Schlagersängers hakte er höhnisch nach: "Sitzt der Michael auch im Publikum?"

Damit diese neue Staffel von "Let's Dance" nicht zu einer "Wendler-Show" verkommt, dafür gibt es glücklicherweise Ilka Bessin. Der ehemals als Cindy aus Marzahn bekannte Komikerin flogen zum Auftakt gleich reihenweise die Sympathien zu. Mit flotten Sprüchen stellte sie sich möglichen Vorurteilen gegenüber ihrer körperlichen Fülle. Und sie machte sogar Joachim Llambi den Vorschlag, dass sie den Juroren über das Parkett tragen werde. Ihr Fazit nach einem ersten Tango: "Hauptsache, ich hab's überlebt." Und am Ende war dann auch noch John Kelly rechtzeitig für seinen ersten Tanz im Studio.

Quelle: teleschau – der mediendienst GmbH
Top-Themen
In der derzeitigen Ausnahmesituation wissen viele nichts mit sich anzufangen und verfallen dem Lagerkoller. Davor sind ...mehr
In einem nun aufgetauchten Video-Interview spricht Xavier Naidoo über seinen Rauswurf bei DSDS . Der hat den Sänger ...mehr
Andrew Jack ist im Alter von 76 Jahren verstorben. Der Schauspieler, der unter anderem in Star Wars zu sehen war, ...mehr
Anzeige