Micaela Schäfer sorgt für spektakulären Nackt-Auszug

Von einer, die (sich) auszog: Micaela Schäfer verließ die
ProSieben-Show "Get the F*ck out of my House" textilfrei.
Bild 1 von 26

Von einer, die (sich) auszog: Micaela Schäfer verließ die ProSieben-Show "Get the F*ck out of my House" textilfrei.

© ProSieben

Micaela Schäfer hat in der dritten Folge von "Get the F\*ck out of my House" nicht nur das Handtuch geworfen, sondern auch ihre gesamte restliche Kleidung: Splitterfasernackt verließ sie die beengten Räumlichkeiten.

Sie hatte wohl genug: Nacktmodel Micaela Schäfer hat in der dritten Folge der ProSieben-Reality-Show "Get the F*ck out of my House" ihre sieben Sachen gepackt und hat sich freiwillig von dem 63 Quadratmeter kleinen Haus verabschiedet. "Ich muss leider gehen, weil ich zur Erotik-Messe muss. Meine Brüste wollen Freiheit, fühlen sich eingeengt", begründete sie ihre Entscheidung und demonstrierte das auch bei ihrem Auszug: Sie verließ das Haus vollkommen nackt.

Dabei sollte die 35-Jährige eigentlich als 101. Sonderkandidatin den anderen "beim Ausziehen" helfen. "Auch wenn es mir sehr schwer fällt, ich werde jetzt das Haus verlassen", erklärte sie den überraschten Bewohnern dann aber doch. Micaela Schäfer, in der vorausgegangenen Folge noch Opfer einer Grapsch-Attacke ("Es war wirklich erniedrigend"), war nicht die einzige Prominente, die das Haus verließ: Der Musiker Martin Kesici suchte ebenfalls das Weite. "Mein Körper macht einfach nicht mehr mit", erklärte der 45-Jährige. Außerdem verabschiedete sich auch der Rapper Mike Heiter. Nach dem Rauswurf von Natalia Osada in der letzten Folge ist nun nur noch das Model Saskia Atzerodt aus der Promi-Fraktion übrig. Neben den Prominenten zogen weitere 31 Kandidaten aus.

Zu Beginn der Sendung mussten sich 101 Menschen ein winziges Haus teilen. Privatsphäre sowie sanitäre und kulinarische Möglichkeiten sind Mangelware auf so engem Raum, hinzu kommen strenge Hausregeln und knifflige Spiele. Das Finale der zweiten Staffel von "Get the F*ck out of my House" wird am Dienstag, 30. April, 20.15 Uhr, bei ProSieben ausgestrahlt. Dann klärt sich, wer von den übrig gebliebenen 21 Kandidaten das Preisgeld in Höhe von 100.000 Euro gewinnen wird.

Quelle: teleschau - der mediendienst GmbH
Top-Themen
Schauspielerin Katharina Marie Schubert zeigt sich im sehr sehenswerten Tatort: Anne und der Tod splitterfasernackt.mehr
Vanessa Mai hat ihre kreative Schaffenspause beendet und sich mit einem neuen Song zurückgemeldet. Im Musikvideo zu ...mehr
Die Fallhöhe spielt nicht nur in der Dramentheorie eine Rolle: In der Praxis begutachten konnte man die Wirkung eines ...mehr
Anzeige