Mit Kristen Stewart und Viggo Mortensen: Neuer Sci-Fi-Thriller von David Cronenberg

"Crimes Of The Future" ist das erste Science-Fiction-Drehbuch
von David Cronenberg seit "eXistenZ" aus dem Jahr 1999.
Bild 1 von 1

"Crimes Of The Future" ist das erste Science-Fiction-Drehbuch von David Cronenberg seit "eXistenZ" aus dem Jahr 1999.

 © Matteo Chinellato/NurPhoto via Getty Images

Der kanadische Horrormeister David Cronenberg plant einen neuen Science-Fiction-Film. In "Crimes Of The Future" (deutsch: "Verbrechen der Zukunft") werden unter anderem Kristen Stewart, Viggo Mortensen und Léa Seydoux zu sehen sein.

Der kanadische Horrormeister David Cronenberg plant ein neues Projekt: Die Dreharbeiten zu dem neuen Science-Fiction-Streifen "Crimes Of The Future" (deutsch: "Verbrechen der Zukunft") sollen bereits im Sommer in der griechischen Hauptstadt Athen beginnen. Das berichtete unter anderem das US-amerikanische Branchenblatt "Deadline".

Als Hauptdarsteller seien Kristen Stewart ("Twilight"), Viggo Mortensen ("Green Book") und Léa Seydoux ("James Bond 007: Spectre") vorgesehen, berichtet "Deadline" weiter. Weitere Rollen sollen Scott Speedman ("Underworld: Evolution"), Welket Bungué ("Berlin Alexanderplatz") Don McKellar ("Last Night") und Lihi Kornowski ("Losing Alice") übernehmen. Als Produzent wurde Robert Lantos engagiert.

Fortschritt und seine Folgen

"Ich habe eine unerledigte Angelegenheit mit der Zukunft", erklärte Cronenberg in einem Statement. Dementsprechend soll auch die Filmhandlung in einer nicht allzu fernen Zukunft angesiedelt sein: Menschen können darin durch eine Metamorphose ihren Körper verändern. Unter anderem soll es möglich sein, sich selbst neue Organe wachsen zu lassen. Einer, der diese Entwicklung auszunutzen weiß, ist der Protagonist Tenser. Zusammen mit seiner Partnerin Caprice inszeniert er die Organentnahme als eine Art Theater. Doch als die Regierung von seinem Vorhaben Wind bekommt, sieht sich Tenser gezwungen sein Geschäft und dessen Folgen zu überdenken.

"Crimes Of The Future" ist die vierte Zusammenarbeit zwischen Cronenberg und Mortensen, aber auch zwischen Cronenberg und Lantos. Wann der Film in die Kinos kommen soll, ist noch nicht bekannt.

Quelle: teleschau – der mediendienst GmbH
Top-Themen
Bei einem Open-Air-Konzert in Berlin stellt Nena die Corona-Auflagen in Frage. Die Veranstaltung wurde wegen ...mehr
Er ist nicht nur Experte, sondern Zeitzeuge , wie alle in der neuen RTL-Quizshow The Wheel anerkennend raunten.mehr
Model Barbara Meier hat am 25. Juli ihren 35. Geburtstag gefeiert. Auf Instagram bedankt sich die ehemalige GNTM ...mehr
Anzeige
gekennzeichnet mit
JUSPROG e.V. - Jugendschutz
freenet ist Mitglied im JUSPROG e.V.