Neue Talkshow für Kerner: "Bestbesetzung" startet mit Klopp

Am 1. Juni 2019 gewann Jürgen Klopp die Champions League mit dem
englischen Spitzenclub FC Liverpool. Im früheren Leben war der
52-Jährige einmal Fußball-Experte beim ZDF. Im September gibt er
seinem alten Kollegen Johannes B. Kerner Talk-Starthilfe bei
Magenta TV.
Bild 1 von 4

Am 1. Juni 2019 gewann Jürgen Klopp die Champions League mit dem englischen Spitzenclub FC Liverpool. Im früheren Leben war der 52-Jährige einmal Fußball-Experte beim ZDF. Im September gibt er seinem alten Kollegen Johannes B. Kerner Talk-Starthilfe bei Magenta TV.

© 2019 Getty Images

Noch im September soll Johannes B. Kerner sein Comeback als Gastgeber einer Talkshow feiern. Allerdings nicht beim Stammsender ZDF, sondern bei Telekoms Magenta TV. Sein erster Gast ist ein echter Coup.

Knapp zehn Jahre nach dem Ende seiner täglichen Talk-Show beim ZDF übernimmt Johannes B. Kerner wieder ein Redeformat. Die Sendung "Bestbesetzung", der Titel ist wohl eine Anspielung auf zu erwartende "hochkarätige" Gäste, wird bei der Telekom-Plattform Magenta TV ausgestrahlt. Schon Kerners erster Gast - der noch im September "on air" soll - spricht für Qualität und gute Unterhaltung: Fußball-Trainer Jürgen Klopp, der mit dem FC Liverpool 2019 Champions League-Sieger wurde.

Der 54-jährige Kerner und sein zwei Jahre jüngerer Gast kennen sich gut aus ihrer mehrjährigen Zusammenarbeit beim ZDF. Von 2005 bis 2008 bildeten sie ein bestens eingespieltes Moderations-Experten-Doppel bei Fußball-Übertragungen des Mainzer Senders. In die Ära von "K&K" fiel unter anderem das Sommermärchen, die Fußball-Weltmeisterschaft 2006 in Deutschland.

"Bestbesetzung" soll nach der Klopp-Sendung in loser Folge bei Magenta TV weitergehen. Das Konzept sieht vor, dass es kein fixes Studio geben wird, sondern dass Kerner mit seinem Produktionstross auf Reisen geht. Der Fokus der Sendung dürfte auf internationalen Gästen liegen, die nicht unbedingt täglich in deutschen Talkrunden zu finden sind. Vorbild des Formats könnte David Lettermans "My Next Guest Needs No Introduction" sein, das der amerikanische Rede-Altmeister für den Streamingdienst Netflix produziert.

Quelle: teleschau - der mediendienst GmbH
Top-Themen
Es war der Medien-Aufreger des Sommers: Luke Mockridge hatte im ZDF-Fernsehgarten ein paar schlechte Witze gerissen ...mehr
Mit einem Statement auf Facebook hat Schlagerstar Karel Gott einen erneuten Schicksalsschlag bekannt gegeben: Er ist ...mehr
Am Samstag ging es bei RTL wieder los: Das Supertalent startete in die 13. Staffel! Gehen Dieter Bohlen und Bruce ...mehr
Anzeige