Schock-Video: Peter Maffay holt zum Rundumschlag aus

Peter Maffay hat mit einem emotionalen neuen Song die aktuellen
Krisen und Probleme angesprochen. Sein Appell: "Wollen wir wieder
warten, bis der Morgen kommt, der Himmel auf Erden war noch nie
umsonst."
Bild 1 von 5

Peter Maffay hat mit einem emotionalen neuen Song die aktuellen Krisen und Probleme angesprochen. Sein Appell: "Wollen wir wieder warten, bis der Morgen kommt, der Himmel auf Erden war noch nie umsonst."

© Andreas Rentz/Getty Images

Peter Maffay kämpft um die Zukunft: Mit einem leidenschaftlichen neuen Lied ruft er zur Rettung der Erde auf und nimmt dabei unter anderem Klimawandel-Leugner und Neo-Nazis ins Visier.

Es gibt sie noch, die Musiker, die mit ihrer Kunst gegenwärtige Probleme adressieren und versuchen, die Welt zu retten. Einer von ihnen: Deutsch-Rocker Peter Maffay. Mit seinem neuen Lied "Morgen" thematisiert der 69-jährige Sänger einige der drängendsten Fragen unserer Zeit: Rechtsruck, Flüchtlingskrise, Klimawandel, #MeToo-Debatte, religiösen Fanatismus und und und. Im dazugehörigen Musikvideo gibt es drastische Bilder von marschierenden Neonazis, ertrinkenden Migranten und elendig zugrundegehenden Tieren zu sehen - unterlegt mit der essenziellen Frage "Wollen wir wieder warten, bis der Morgen kommt?"

Mit kritischen Textpassagen wie "Wann kommt die Zeit, wenn wir endlich kapieren, dass Planeten nicht unsterblich sind?" und "Bilder von Kindern mit durstigen Augen, Fanatiker töten mit Messern und nennen das 'Glauben'" hat Maffay zum gesellschaftspolitischen Rundumschlag ausgeholt.

Von Trump bis "Fridays For Future"

Auch der amtierende US-Präsident Donald Trump ist zu sehen, zudem spart der Clip neben aktuellem Bildmaterial auch nicht an historischen Aufnahmen von den Schrecken vergangener Kriege. Dabei positioniert sich Maffay auf Seiten der Jugend von heute - nicht zuletzt weil im Musikvideo Kinder zu sehen sind, die Pappkartons auf ihren Köpfen tragen, auf welchen die heutigen Probleme in symbolischer Form aufgemalt sind.

Maffays neuer Song endet mit einer klaren Botschaft: "Wollen wir wieder warten, bis der Morgen kommt, der Himmel auf Erden war noch nie umsonst." - Ein klarer Appell an die Bürger und Politiker der Welt, dass genau jetzt etwas unternommen werden muss, um derzeitigen und künftigen Krisen entgegenzuwirken. "Morgen" wird als einer von 14 neuen Songs auf Maffays kommendem Album "Jetzt" zu finden sein, das ab 30. August in den Plattenläden und als Download zum Verkauf steht.

Quelle: teleschau - der mediendienst GmbH
Top-Themen
Mit einem unterirdischen Auftritt im ZDF-Fernsehgarten sorgt Comedian Luke Mockridge für Spekulationen im Netz.mehr
So was hat die Welt noch nicht gesehen: Reiner Calli Calmund schmeckte ein Dessert nicht - ein Dessert! Seine ...mehr
Gerhard Schröder wird vom Ex-Mann seiner fünften Ehefrau Soyeon Schröder-Kim wegen Ehebruchs verklagt. Wegen ...mehr
Anzeige