Studio Ghibli und Warner verfilmen "Ni No Kuni"

Ghiblis "Ni No Kuni"-Film könnte aussehen wie die Sequenzen aus
dem Spiel - auch die wurden schon von der Trickfilm-Schmiede
produziert.
Bild 1 von 2

Ghiblis "Ni No Kuni"-Film könnte aussehen wie die Sequenzen aus dem Spiel - auch die wurden schon von der Trickfilm-Schmiede produziert.

© Bandai Namco / Level 5
11.02.2019 - 08:30 Uhr

Das Animationsstudio Ghibli, das bereits Grafiken und Designs für das Rollenspiel "Ni No Kuni" beisteuerte, will das Fantasy-Epos bald verfilmen.

Obwohl das vor einem knappen Jahr veröffentlichte "Ni No Kuni 2" von Fans und Presse längst nicht so euphorisch aufgenommen wurde wie erwartet, erfreut sich der PS3-Vorgänger "Der Fluch der weißen Königin" von 2012 unverändert großer Beliebtheit - ebenso wie in Japan das schon 2010 veröffentlichte DS-Original mit dem Untertitel "Dominion of the Dark Djinn", das es allerdings bis heute nicht über die Grenzen seines Ursprungslandes hinaus geschafft hat.

Das von der japanischen Rollenspiel-Kultschmiede Level 5 entwickelte Fantasy-Epos entstand in Zusammenarbeit mit dem renommierten Trickfilm-Macher Ghibli, der für bekannte Kino-Werke wie "Prinzessin Mononoke" oder "Chihiros Reise ins Zauberland" steht. Sowohl das Charakter-Design als auch der erzählerische Ton des Spiels gehen auf die Kappe von Ghibli-Designern, die zauberhaften Zwischensequenzen des Titels entstanden gleich komplett bei dem Filmstudio.

Wer sich schon immer gefragt hat, wie ein abendfüllender "Ni No Kuni"-Anime aus der Trickfilm-Werkstatt von Hayao Miyazaki aussehen würde, könnte bald seine Chance bekommen: Warner Bros. Japan und Ghibli haben jüngst einen "Ni No Kuni"-Kinofilm angekündigt, der sich zumindest locker an der Handlung des Spiels orientiert, dabei aber offensichtlich andere Charaktere in den Vordergrund rückt. An der Produktion beteiligt sind offenbar Level-5-Producer Akihiro Ino sowie "Chihiro"-Charakter-Designer Yoshiuki Momose, die beide an dem Rollenspiel beteiligt waren. Inzwischen sorgt der bekannte Anime-Musikus Joe Hisaishi für die akustische Untermalung.

Wann der Film in die Kinos kommt, ist noch unbekannt.

Quelle: teleschau - der mediendienst GmbH
Top-Themen
US-Star Miley Cyrus zeigt sich bei Instagram oben ohne. Doch nicht einfach nur so, denn sie verkündet damit zugleich ...mehr
Der aufstrebende US-Country-Sänger Justin Carter ist tot. Während des Drehs zu seinem neuesten Musik-Video wurde er ...mehr
Seit knapp fünf Wochen fahndet die Polizei nach der 15-jährigen Rebecca. Ihre Mutter Brigitte gab nun gegenüber RTL ...mehr
Anzeige
Video
Anzeige
Highlights
Die Musikwelt trauert um Hal Blaine: Kein anderer Schlagzeuger war auf so vielen Hit-Singles zu hören wie der Studiomusiker, der nun im Alter von 90 Jahren verstarb.mehr
Nach rund 43 Jahren Ehe gehen Thomas Gottschalk und seine Frau Thea getrennte Wege. Auf Twitter sorgte diese Nachricht für den einen oder anderen witzigen Kommentar.mehr
Anzeige
Nichtlustig
Shit Happens
Anzeige
Gewinner und Verlierer
Verlierer des Tages
Gewinner des Tages
SUDOKU
Wählen Sie einen von drei Schwierigkeitsgraden und knacken Sie täglich ein neues Sudoku!mehr