TV-Koch lässt nichts anbrennen: "Zwischen Frank und mir, da ist bestimmt mehr"

Zwischen Frank Rosin und Madeline wird es bei "The Tase" noch
heiß hergehen.
Bild 1 von 2

Zwischen Frank Rosin und Madeline wird es bei "The Tase" noch heiß hergehen.

© SAT.1

Die Show mit dem Löffel ist zurück! "The Taste" startete bei Sat.1 in die bereits siebte Staffel. Kein Wunder, dass die beiden Jury-Urgesteine Alexander Herrmann und Frank Rosin bei den Schürzen-Anwärtern nichts anbrennen ließen und schnell auf Tuchfühlung gingen. Denn die Konkurrenz war groß ...

Nur die Besten aus über 1.000 Hobby- und Profiköchen aus ganz Deutschland durften antreten, um in 60 Minuten den perfekten Löffel zu kredenzen, der ihnen einen der 16 Plätze im Team von Frank Rosin, Alexander Herrmann, Maria Groß oder Tim Raue sichern sollte. Letzteren traf es besonders hart, als er plötzlich sein eigenes Rezept auf einem Löffel vorgesetzt bekam. Das Dilemma von Hobby-Koch Roman: Er wusste vorab nicht, dass der Urheber himself in der Jury sitzen würde. Dreister Kopierer oder hoffnungsvolles Talent?

"Das ist einer der besten Löffel, die ich je hier seit sieben Jahren 'The Taste' gegessen habe", trug Frank Rosin dick auf und rührte Roman zu Tränen. Und dann kam das Urteil von dem "beklauten" Weltklasse-Koch Raue: "Du hast wirklich dicke Eier!" Zu "99 Prozent" schmecke das Menü wie das Original. "Du hast die ersten Schritte in meiner Küche gemacht. Ich würd mich unglaublich freuen, wenn wir jetzt den Weg weitergehen." Roman weinte Freudentränen: "Damit hab' ich überhaupt nicht gerechnet."

Außerdem im Team des ehemaligen Straßen-Gang-Bad-Boys Raue: Profi Bassim, der mit seinem Beef Tatar Nigiri freie Auswahl hatte, Feel-Good-Managerin Bine, die Raue mit Spanferkelbauch und Präzision betörte, und Lehrer Tobias, dessen Kohlrabi-Raviolo mit Garnelen Raues feminine Seite kitzelte.

"Lebst du in einer festen Beziehung?"

Auch Frank Rosin hatte sein Team schnell voll. Neben Koch Nathanael, der in einem Fünf-Sterne-Hotel arbeitet, Profi Patrick und Sommelière Nicole kam vor allem für eine nur dieser Sterne-Koch infrage: Madeline. Die Hausfrau und Hobby-Köchin war so was von verliebt! "Wenn ich an Frank Rosin denke, wird mir ganz heiß", denn Rosin stand genauso wie sie auf "Gaumensex". Rotbarschfilet, Hummus und Brokkoli sollten ihr den Platz in seinem Team sichern. Als ihr großes Sex-Symbol Frank Rosin dann fragte "Warum bist du hier?", kam prompt ein "Na, wegen dir!". Hatte der heiße Flirt auch ein Happy End?

"Madeline, du hast mehr Herz als jeder Metzger", buhlte Rosin um die quirlige junge Mutter. "Ich kann dir nur anbieten, dass ich mich kulinarisch ausziehe und in deinem Geschmack bade." Maria Groß hakte nach: "Lebst du in einer festen Beziehung?" - "Innerhalb der Wochen jetzt nicht", hatte Madeline grünes Licht für eine erotische Küchenliaison mit Rosin. Der legte ihr mit viel Liebe die Team-Schürze um. "Zwischen Frank und mir, da ist bestimmt mehr. Hoffentlich", grinste die 26-Jährige.

Maria Groß setzt auf Einhorn-Power

Nachdem Maria Groß im Kampf um die Kochtalente gegen ihre Kollegen mehrfach den Kürzeren gezogen hatte, holte sie sich ein paar sehr kreative Talente in die Küche: Glitzerfee Susanne versuchte ihr Glück mit Einhorn-Power und Kalbsleber mit Kürbispüree. "Das Mundgefühl ist sensationell", war Rosin verzückt, drückte jedoch Rot. "Es war grobmotorisch gearbeitet", kritisierte Maria Groß und drückte Grün. Verkehrte Welt bei "The Taste"!

Bei Ravioli mit Wachtelei und Trüffel von Koch Marko geriet Groß ins Schwärmen: "Jemand, der so pointiert mit Nussbutter arbeitet, den kann ich nur ins Herz schließen." Ähnlich poetisch ging es bei Hobby-Koch Michael weiter: "Du hast deinen Style, das find ich geil." Fehlte nur noch Amateurin Maria, die ihre ganz eigene Philosophie vertrat: "Amateure haben die Arche Noah gebaut und Profis die Titanic." Touché!

Alexander Herrmann siegessicher

Als Letzter machte Alexander Herrmann sein Löffel-Quartett komplett, was daran lag, dass Erzfeind Rosin ihm die Kandidaten wegschnappte. Dafür kam Profi Clive zu ihm, dessen Vater vor 36 Jahren mit Frank Rosin zusammengearbeitet hatte. "Dreimal hab ich schon gewonnen! Das ist Nummer vier!", tanzte und sang der frischgekürte 2-Sterne-Koch Herrmann.

Hobby-Koch Lutz konnte sogar seine Käse-Phobie kurieren. Profi Maximilian war wegen einer verlorenen Wette da und formte aus richtigen Möhren kleine Baby-Möhren zur gebratenen Forelle. Und Jägerin Sabine ließ die Jury Zunge von einjährigen Rehen und vom Muffellamm löffeln, allerdings vergaß sie die Beilagen. "War es Genie oder war es Wahnsinn?", fragte sich Coach Herrmann. Wir werden es in den nächsten Folgen von "The Taste" sehen.

Quelle: TELESCHAU
Top-Themen
Die zweite Staffel von Bachelor in Paradise startet dramatisch: Es wurde direkt geknutscht und blank gezogen. Für ...mehr
Wer feiert, wird gefeuert: Ausgerechnet Skandalrapper Sido hielt einem verkatert wirkenden The Voice -Talent eine ...mehr
Das ist vollster Körpereinsatz: Zwei Blondinen haben es Carsten Maschmeyer so angetan, dass er allen Hindernissen zum ...mehr
Anzeige