Woche der Wahrheit bei "Bauer sucht Frau": "Ich erlöse dich von deinen Qualen"

Nach einem Happy End sah es für den lange hin- und hergerissenen
Bauern Michael und seine Carina aus. "Ich habe mich in dich
verliebt", gestand der 30-Jährige der Österreicherin. "I mi auch in
di", erwiderte die im Dialekt. Zuvor hatte Michael ihr bereits
einen selbst gemachten "Liebestrank" geschenkt.
Bild 1 von 10

Nach einem Happy End sah es für den lange hin- und hergerissenen Bauern Michael und seine Carina aus. "Ich habe mich in dich verliebt", gestand der 30-Jährige der Österreicherin. "I mi auch in di", erwiderte die im Dialekt. Zuvor hatte Michael ihr bereits einen selbst gemachten "Liebestrank" geschenkt.

© TV NOW

"Bauer sucht Frau" geht in die Schlussrunde. Am Ende der Hofwochen stehen Herzen in Flammen, und es wird geknutscht am laufenden Band. Aber werden die romantischen Gefühle den Alltag überstehen? Zumindest bei einem Paar muss man sich keine Sorgen machen.

Wenn ein verliebter Bauer beim Karaoke lauthals "Ein Bett im Kornfeld" mitsingt - welche Stufe der Metaebene ist dann eigentlich erklommen? Bauer Kai jedenfalls schmiss ein Fest für seine Philine und trällerte herzhaft. Das Dorf trat geschlossen an und brachte Geschenke mit, darunter einen ausgewachsenen Hahn nebst Henne.

Jetzt müsse man sich nur noch darum kümmern, dass das Federvieh sich auch vermehre, lachte die Hofdame. Was sie und ihren Bauern angeht, war die Sache spätestens dann geritzt, als Kais Sohn sein Okay gegeben hatte. Er tat es so unnachahmlich lässig, wie es nur Teenager können: "Papa steht eh nicht auf Frauen, die sich die Fingernägel schminken."

Auch anderswo endeten die Hofwochen mit viel Gefühl: Bio-Bauer Jürgen besuchte erstmals seine Kerstin. Die begrüßte ihn mit einem "Mein Flur, meine Wohnzimmer, mein Schlafzimmer"-Rap und legte gleich mal fest, dass fortan gemeinsam genächtigt werde: "Hier schläfst du heute Abend ... also wir!" Der 63-Jährige reparierte schnell noch einen Schrank, dann ging es auch schon zur Weinprobe. "Ich komm' jetzt öfter", grinste Jürgen zufrieden.

Hoch zu Ross und tief im Pool

Thomas setzte ebenfalls auf gemeinsame Aktivitäten, um Carina von sich zu überzeugen. Auch wenn das bedeutete, seine 2,11 Meter auf ein Pferd zu schwingen. Das klappte so mittel. "Eigentlich reitet ja der Prinz auf dem weißen Pferd, aber ich war froh, dass der Braune so tiefenentspannt war", kommentierte der 27-Jährige seine Zossenwahl. Kaum aufgestiegen, träumte er jedoch schon von gemeinsamen Ausritten mit seiner Hofdame in den Sonnenuntergang: "Das wäre ein Träumchen!"

Später zündete Thomas dann die nächste Stufe: Beim Plantschen im hofeigenen Pool bot er der 1,96 Meter großen Carina an, sie könne sich unter Wasser ja mal auf seine Schultern stellen. "Dirty Dancing", ick hör Dir trappsen! "Das ist ja auch ein Vertrauenstest", sinnierte der Bauer. Kaum getrocknet zauberte der Allzweck-Bauer dann eine selbst gefertigte Pizza aus dem Ofen. Salamischeiben in Herzform inklusive. Da hielt sich dann auch die schüchterne Carina nicht mehr zurück: Der erste Kuss fand im Garten vor untergehender Sonne statt. Thomas: "Ich kann man schon sagen, dass ich sehr in Carina verliebt bin."

Lauter Liebesgeständnisse

Endlich aus den Hufen kam auch Bauer Wankelmut alias Michael. Bei einer Radtour sprach er sich mit Österreicherin Carina aus. Will er sie nun oder will er sie nicht? "Ich erwarte, dass er sich zu seinen Gefühlen bekennt", sagte die Frau, die schon einmal vom Hof geschickt und wieder zurückgeholt worden war. Der 30-Jährige druckste erst herum, er habe "gefühlsmäßig da schon sehr viel entwickelt", brachte dann aber letztlich doch ein klares "Ich habe mich in dich verliebt" heraus. Carina gab sich damit zufrieden: "Ich verzeihe dir diesen kleinen Umweg und erlöse dich von deinen Qualen", gab sie ihm in schönstem Dialekt zu verstehen. Bei Michael brannten daraufhin leicht die Synapsen durch: "Unsere Liebe ist jetzt verankert, jetzt kann es nur noch ins Unendliche weitergehen", frohlockte er.

Die zweite Liebeserklärung kam von Ostfriese Burkhard. Der 45-Jährige hatte sich für dafür den Schlüssel für einen pittoresken Leuchtturm besorgt und tischte Sekt und Schokolade auf. Die drei berühmten Worte gab es zum Dessert - sehr zur Freude von Hofdame Tanja: "Ich bin auf Wolke fünf oder schon höher", sagte sie. Schnell noch das obligatorische Liebesschloss verankert - nun kann die gemeinsame Zukunft kommen.

Ob es tatsächlich zum Happy End gereicht hat, das wird in der letzten Folge von "Bauer sucht Frau" am 2. Dezember verraten. Die Vorschau verhieß allerdings nicht überall Gutes ...

Wie gut kennen Sie sich aus bei "Bauer sucht Frau"?
Quelle: teleschau – der mediendienst GmbH
Top-Themen
Der Kinderstar Jack Burns wurde nur 14 Jahre alt. Bereits am 1. Dezember wurde der Netflix-Darsteller tot im Haus ...mehr
Kommt es etwa doch zum Äußersten? Schauspieler Jan Josef Liefers nährt zumindest die Befürchtung, seine beliebte ...mehr
Das SAT.1-Promi-Eislaufen drehte in der Vorschlussrunde. Joey Heindle kreierte einen Gänsehautmoment und Nadine ...mehr
Anzeige