Zweikampf der Giganten: Das sind die Heimkino-Highlights der Woche

Arnold Schwarzenegger spielt in "Iron Mask" den Briten James
Hook, der über den Tower of London und den darin inhaftierten
weißen Magier wacht.
Bild 1 von 6

Arnold Schwarzenegger spielt in "Iron Mask" den Briten James Hook, der über den Tower of London und den darin inhaftierten weißen Magier wacht.

© 2021 Koch Films

"Iron Mask", "Berlin, Berlin - Der Film" und "Zack Snyder's Justice League": Das sind die DVDs und Blu-rays der Woche.

17 Jahre ist es her, dass die österreichische Action-Ikone Arnold Schwarzenegger ("Terminator") und der nicht minder berühmte chinesische Material-Arts-Superstar Jackie Chan ("Police Story") schon einmal vor derselben Kamera standen: Damals, in dem Film "In 80 Tagen um die Welt" von Frank Coraci, spielte Chan die Hauptrolle eines Bankräubers mit doppelter Identität, während Schwarzenegger eine eher unbedeutende Nebenfigur verkörperte, die ihm obendrein eine Nominierung für die Goldene Himbeere 2005 als schlechtester Nebendarsteller einbrachte.

Nun, zahlreiche Filme und einige ernstgemeinte Auszeichnungen später, treffen die in die Jahre gekommenen Filmlegenden erstmals in einer richtigen Kampfszene aufeinander: Der russisch-chinesische Fantasy-Abenteuerfilm "Iron Mask" erscheint jetzt, ebenso wie "Berlin, Berlin - Der Film" und "Zack Snyder's Justice League" auf DVD und Blu-ray.

"Iron Mask" (VÖ: 27. Mai)

Es sind nur wenige Filmminuten, die sich Jackie Chan und Arnold Schwarzenegger in "Iron Mask" teilen: Chan verkörpert einen weißen Magier, der im Tower of London inhaftiert und von dem gnadenlosen James Hook (Schwarzenegger) bewacht wird. Ebenfalls im Tower sitzt der maskierte russische Zar Peter der Erste (Yuriy Kolokolnikov) ein, der mithilfe des Magiers fliehen und nach China weiterziehen kann. Dort, so hofft er, Prinzessin Cheng Lan (Yao Xingtong) zu treffen und ihr im Kampf gegen eine böse Hexe zu helfen. Doch noch ist Cheng Lan nicht in ihrer Heimat: Stattdessen reist sie, als Junge verkleidet, mit dem englischen Kartografen Jonathan Green (Jason Flemyng) durch die Welt. Was folgt, ist eine actionreiche Reise voller magischer Tierwesen. Angelehnt ist "Iron Mask", wie der vorausgegangene Film "Fürst der Dämonen", an die russische Mythologie.

Preis DVD: circa 13 Euro

RUS/CHN, 2019, Regie: Oleg Stepchenko, Laufzeit: 115 Minuten

"Berlin, Berlin - Der Film" (VÖ: 27. Mai)

15 Jahre nach der letzten Folge der Kultserie "Berlin, Berlin" (ARD) kehrt Lolle (Felicitas Woll) zurück - in einem Film, der vor allem die Nostalgiekarte spielt: Lolle ist inzwischen mit ihrem ehemaligen Kumpel Hart (Matthias Klimsa) liiert, die Hochzeit steht kurz bevor. Doch vor dem Traualtar macht Lolles Ex-Liebhaber Sven (Jan Sosniok) ihr einen Heiratsantrag. Die junge Frau ist natürlich überfordert, flieht und landet schließlich vor Gericht, wo sie zu 40 Sozialstunden verurteilt wird. Soweit zur Ausgangslage von "Berlin, Berlin - Der Film". Alles, was folgt, gleicht einem turbulenten Roadmovie: Mit ihrer neuen Bekannten Dana (Janina Uhse) wacht Lolle nach einem nächtlichen Drogenrausch im Harz auf. Natürlich will sie schnell zurück in die Berliner Zivilisation. Doch das ist leichter gesagt als getan, denn auf ihrer Reise trifft sie viele altbekannte und einige neue Figuren, die ihren Plan vereiteln.

Preis DVD: circa 13 Euro

D, 2019, Regie: Franziska Meyer Price, Laufzeit: 77 Minuten

"Zack Snyder's Justice League" (VÖ: 27. Mai)

Vier Jahre nach dem enttäuschenden Superheldenfilm "Justice League" von Zack Snyder (Regie) und Joss Whedon (Postproduktion) erscheint mit "Zack Snyder's Justice League" eine vierstündige Neuauflage. Verantwortlich dafür ist diesmal nur Snyder. Es ist ein Superheldentreffen der Extraklasse: Von Wonder Woman (Gal Gadot) bis Aquaman (Jason Momoa), von Batman (Ben Affleck) bis zum wiederauferstandenen Superman (Henry Cavill) - in "Zack Snyder's Justice League" kommen alle Helden zusammen, die Rang und Namen haben, um mit vereinten Kräften einen neuen Schurken namens Steppenwolf (Ciarán Hinds) zur Strecke zu bringen. Außerdem gibt es ein Wiedersehen mit Jared Leto als der ewige Batman-Gegenspieler Joker.

Preis DVD: circa 15 Euro

USA, 2021, Regie: Zack Snyder, Laufzeit: 232 Minuten

Quelle: teleschau – der mediendienst GmbH
Top-Themen
Die Tochter des bayrischen Ministerpräsidenten und CSU-Parteivorsitzenden Markus Söder zeigt sich auf einem Selfie mit ...mehr
Wayne Carpendale hat es offenbar übel erwischt. Auf seinem Instagram-Profil ließ der Schauspieler seine Fans an seinem ...mehr
Kuriose Szenen am Montag bei Wer wird Millionär? Eine Kandidatin wollte einen Joker ziehen, doch Jauch verweigerte ...mehr
Anzeige
gekennzeichnet mit
JUSPROG e.V. - Jugendschutz
freenet ist Mitglied im JUSPROG e.V.