Drake: Sein Konzert in Köln ist abgesagt!

Das Konzert in Köln fällt aus: Drake ist krank
Bild 1 von 1

Das Konzert in Köln fällt aus: Drake ist krank

 © Twocoms / Shutterstock.com
15.03.2017 - 15:11 Uhr

Pech für alle Kölner Drake-Fans! Der Rapper hat sein Konzert am Donnerstag in Köln abgesagt.

Was für eine bittere Pille! Drake (30, "Hotline Bling") hat sein für Donnerstag (16. März) geplantes Konzert in der Kölner Lanxess Arena aufgrund einer Erkrankung abgesagt. Einen Ersatztermin wird es nicht geben, wie es seitens des Veranstalters heißt. Konzerttickets werden von den jeweiligen Vorverkaufsstellen zurückerstattet.

Es wäre das letzte Konzert des kanadischen Superstars in Deutschland und seiner Europa-Tour generell gewesen. Zuvor begeisterte Drake bereits seine Fans in Oberhausen, Berlin und Hamburg. In Paris war der Musiker vergangenen Sonntag und Montag noch aufgetreten - ganz zur Freude der Bayern-Stars Franck Ribéry und David Alaba, die der französischen Hauptstadt für das Konzert extra einen Blitzbesuch abstatteten.

Aber auch der Start des Europa-Ablegers seiner "Boy Meets World Tour" war holprig. Im Januar musste er aufgrund von Problemen bei der Produktion der Show seine Termine in Amsterdam, Glasgow und London verschieben. Immerhin gab es anschließend noch Ersatztermine, davon können Kölner Fans nur träumen...

Quelle: spot on news
Kommentare
Top-Themen
Statt monatlich rund 7.000 Euro aus der Kanzlerpension zu erhalten, geht Helmut Kohls Witwe Maike leer aus. Doch warum ...mehr
Mit einem Foto hat Model Amber Rose genau das erreicht, was sie erreichen wollte: Aufmerksamkeit. Ein ...mehr
Anzeige
Auch interessant
Anzeige
Top-Artikel
Dwayne Johnson liebt seine Filmcrewmehr
Erwachsen werden wollte er lange Zeit nicht, er sorgte für Ärger und Skandale - und wollte sogar raus aus der britischen Königsfamilie. Prinz Harry hat sich aber gefangen.mehr
Anzeige
Anzeige
Nichtlustig
Gewinner und Verlierer
Dennis Rodman zeigt wieder keine Manierenmehr
Anna-Maria Zimmermann ist schwangermehr
Robin Swicord: Flucht vor Trump?mehr
Anzeige