Prince: Erster Track aus dem Posthum-Album ist da

Neue Musik vom verstorbenen Künstler Prince
Bild 1 von 1

Neue Musik vom verstorbenen Künstler Prince

 © imago/UPI Photo
19.04.2017 - 09:10 Uhr

Pünktlich zu seinem ersten Todestag gibt es ein Geschenk für alle Prince-Fans: Am Freitag erscheint posthum sein neues Album "Deliverance" - der erste Track ist schon jetzt zu hören.

In Gedenken an Pop-Star Prince (1958-2016) erscheint am Freitag, seinem ersten Todestag, ein neues Album. Das Werk umfasst sechs bislang unveröffentlichte Stücke: 1. "Deliverance", 2. "I Am", 3. "Touch Me", 4. "Sunrise Sunset", 5. "No One Else" und 6. "I Am (Extended)". Der erste Track kann schon jetzt bei iTunes, Google Play und Amazon gestreamt werden.

Wie "ew.com" weiter meldet, haben Prince und Ian Boxill die Tracks zwischen 2006 und 2008 geschrieben und produziert. Die Plattenfirma Rogue Music Alliance wird die EP "Deliverance" veröffentlichen. Der Großteil der Einnahmen soll demnach in den Erhalt des Paisley Park Studios, dem letzten Anwesens von Prince, fließen.

Der US-amerikanischer Sänger, Komponist, Songwriter, Musikproduzent und Multiinstrumentalist starb am 21. April an einer versehentlichen Schmerzmittel-Überdosis in seinem Paisley Park Studio in Chanhassen, Minneapolis. Die Pop-Ikone wurde 57 Jahre alt.

Quelle: spot on news
Kommentare
Top-Themen
Joachim Löw und seine Daniela oder Johnny Depp und Amber Heard: Auch im vergangenen Jahr gingen zahlreiche ...mehr
Sarah Connor hat sich nach Abschluss ihrer Tour eine redlich verdiente Auszeit verordnet. Das steckt wirklich hinter ...mehr
Prinz George: So lief seine Einschulung Für den kleinen Prinz George ist es so weit: Ab heute ist er ein Schulkind.mehr
Anzeige
Anzeige
Auch interessant
Anzeige
Top-Artikel
Rebel Wilson hat einen vollen Terminkalendermehr
Scott Disick und Sofia Richie machen es in Florida offiziell: Der Reality-TV-Star und die Tochter von Sänger Lionel Richie sind ein Paar.mehr
Anzeige
Anzeige
Nichtlustig
Gewinner und Verlierer
Johnny Depp: Von Loyalität keine Spur?mehr
Rihanna im Überraschungs-Modusmehr
Kirsten Dunst ganz schön benebeltmehr
Anzeige