Sean Penn werkelt an seinem ersten Roman

Sean Penn ist unter die Literaten gegangen
Bild 1 von 1

Sean Penn ist unter die Literaten gegangen

 © PAN Photo Agency / Shutterstock.com
14.11.2017 - 22:38 Uhr

Sean Penn hat offenbar zu viel Kreativität, um sich nur auf das Schauspielfach zu beschränken. Und so steht bald sein erstes Buch im Laden!

Zwei Oscars stehen bereits auf seinem Kaminsims. Werden sie demnächst Gesellschaft von einem Literatur-Nobelpreis bekommen? Schauspieler und Aktivist Sean Penn (57, "Mystic River") wird im kommenden Jahr seinen Debütroman auf den Markt bringen. "Bob Honey Who Just Do Stuff" wird das Werk heißen, das im März 2018 erscheinen und eine "düstere Komödie" sein soll, berichtet die US-amerikanische Seite "LA Times".

Das Buch basiert auf einem kurzen Audiobuch, das Penn unter dem Pseudonym Pappy Pariah bereits 2016 veröffentlichte und nun zu einem kompletten Buch ausgearbeitet hat. Darin geht es um die Titelfigur Bob Honey, einem Mann mittleren Alters, der nach der Scheidung sein Leben alleine in einem "unscheinbaren Haus in einer unscheinbaren Straße in Woodview, Kalifornien" fristen muss.

Die Beweggründe für seinen eigenen Roman hat Penn laut der Seite wie folgt erklärt: "Kurz nachdem ich damit fertig war, die kurze Audioversion von 'Bob Honey' einzusprechen, hatte ich das Gefühl, nur an der Oberfläche der Geschichte gekratzt zu haben, die ich damit erzählen wollte. Diese ursprüngliche Idee in ein komplettes Buch auszuweiten war eine aufregende Herausforderung."

Quelle: spot on news AG
Kommentare
Top-Themen
Führte RTL am Samstagabend bei Deutschland sucht den Superstar einen psychisch Kranken als Kandidaten vor? Die ...mehr
In der neuen Ausgabe der Zeitschrift Bunte zeigt sich Gerhard Schröder strahlend glücklich mit der neuen Frau an ...mehr
Der ehemalige Fußballer Philipp Lahm macht jetzt Müsli: Seine Holding hat die Mehrheit an dem Naturkost-Hersteller ...mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Top-Artikel
Maike Kohl-Richter hat im "stern"-Interview über den Tod von Helmut Kohl gesprochen. Zur "Übergriffigkeit" anderer Menschen sagt sie: "Es reicht jetzt wirklich."mehr
In der neuen Ausgabe der Zeitschrift "Bunte" zeigt sich Gerhard Schröder strahlend glücklich mit der neuen Frau an seiner Seite und Soyeon Kim plaudert aus dem Nähkästchen.mehr
Nichtlustig
Shit Happens
Gewinner und Verlierer
Lady Gaga hat Ärger mit dem Patentamtmehr
Tiffany Haddish ergattert Werbedealmehr