Shania Twain meldet sich nach 15 Jahren zurück

Shania Twain meldet sich musikalisch zurück
Bild 1 von 1

Shania Twain meldet sich musikalisch zurück

 © Dennis Van Tine/starmaxinc.com/ImageCollect
16.06.2017 - 11:08 Uhr

Große Freude bei allen Fans von Shania Twain: Die Sängerin bringt 15 Jahre nach "Up!" endlich ein neues Studioalbum raus.

Unverhofft kommt oft: Sängerin Shania Twain (51) hat ihre neue Single "Life's About To Get Good" herausgebracht - ihre erste seit fünf Jahren. Darin feiert sie die unerwarteten Abenteuer, die das Leben bereithält. Doch damit nicht genug. Ihre Fans können sich auf ein weiteres Highlight im Herbst dieses Jahres freuen: Am 29. September erscheint ihr neues Album "Shania Now". Es ist ihr erstes Studioalbum seit "Up!" im Jahr 2002.

Die 51-Jährige meldete sich selbst via Twitter zu Wort und bedankte sich für die wunderbaren Reaktionen auf ihre neue Musik. Außerdem verkündete sie, dass sie "unglaublich aufgeregt" über ihr neues Album sei. Einer der ersten prominenten Gratulanten war kein Geringerer als Bryan Adams (57, "I Do It For You"), der twitterte: "Guckt euch mal die entzückende Shania Twain an! Sie hat einen neuen Song und ein Album kommt (...)".

Quelle: spot on news AG
Kommentare
Top-Themen
Peinlich genug, wenn eine seriöse Nachrichtensendung versehentlich eine nackte Frau zeigt. Noch peinlicher wird es, ...mehr
Der Extrem-Bodybuilder Rich Piana kämpft derzeit um sein Leben. Nach einem Zusammenbruch wurde er von den Ärzten in ...mehr
Henning Baum bringt die Gerüchte um sein Privatleben zum Stillstand: Er hat sich nun zur Trennung von seiner Ehefrau ...mehr
Anzeige
Anzeige
Auch interessant
Anzeige
Top-Artikel
Es ist ein bisschen verrückt - aber das war Prince selbst ja auch: Der Sänger wurde posthum mit seinem eigenen Farbton geehrt. Und er könnte nicht passender sein.mehr
Nach dem Anschlag in Barcelona hält ganz Spanien zusammen. Das Könighaus findet klare Worte für die Terroristen.mehr
Anzeige
Anzeige
Nichtlustig
Gewinner und Verlierer
Madonna braucht Songtext-Nachhilfemehr
Chrissy Metz: Erfolgreicher Platzwechselmehr
Steven Gätjen sieht eine Zukunft fürs TVmehr
Anzeige