Taylor Swift bricht Rekord von Michael Jackson

Taylor Swift bei den American Music Awards in Los Angeles
Bild 1 von 22

Taylor Swift bei den American Music Awards in Los Angeles

© Xavier Collin/Image Press Agency/ImageCollect

Taylor Swift darf sich über einen weiteren Höhepunkt in ihrer Karriere freuen. Sie ist nun die Künstlerin mit den meisten American Music Awards.

Taylor Swift (29, "Lover") ist die große Gewinnerin der American Music Awards. Die Sängerin holte am Sonntagabend in Los Angeles fünf Wettbewerbspreise, darunter den Hauptpreis "Künstlerin des Jahres". Damit gewann sie im Laufe ihrer Karriere 28 der Auszeichnungen und konnte Michael Jacksons (1958-2009) Rekord brechen. Der verstorbene Popstar hatte mit 24 Trophäen bisher die meisten AMA-Siege. Schon im Vorfeld der diesjährigen Preisverleihung war bekannt geworden, dass Swift mit dem Ehrenpreis für die "Künstlerin des Jahrzehnts" ausgezeichnet wird.

Die K-Pop-Band BTS und der Sänger Khalid (21) gewannen bei der Show je drei Trophäen. Singer-Songwriterin Billie Eilish (17) durfte sich über zwei Auszeichnungen freuen. Rapper Post Malone (24) konnte bei sieben Nominierungen nur einen Preis abstauben, auch Lil Nas X (20) holte sich den Sieg in einer Kategorie.

Quelle: spot on news AG
Top-Themen
Der Kinderstar Jack Burns wurde nur 14 Jahre alt. Bereits am 1. Dezember wurde der Netflix-Darsteller tot im Haus ...mehr
Kommt es etwa doch zum Äußersten? Schauspieler Jan Josef Liefers nährt zumindest die Befürchtung, seine beliebte ...mehr
Das SAT.1-Promi-Eislaufen drehte in der Vorschlussrunde. Joey Heindle kreierte einen Gänsehautmoment und Nadine ...mehr
Anzeige