US-Gericht verbietet neues Prince-Album

Starb vor ziemlich genau einem Jahr an einer
Schmerzmittel-Überdosis: Prince
Bild 1 von 1

Starb vor ziemlich genau einem Jahr an einer Schmerzmittel-Überdosis: Prince

 © Anthony Correia / Shutterstock.com
20.04.2017 - 11:48 Uhr

Prince-Fans auf der ganzen Welt können am morgigen Freitag nicht mit neuen Songs ihres Idols rechnen. Ein US-Gericht hat die Veröffentlichung von sechs bisher unveröffentlichten Liedern verboten - vorerst.

Jetzt ist es fix: Wie unter anderem das US-Portal "TMZ" meldet, hat ein Bundesrichter auf Antrag des Nachlassverwalters des verstorbenen Popstars Prince (1958-2016, "When Doves Cry") die Veröffentlichung des neuen Albums vorerst untersagt. Er willigte in eine einstweilige Verfügung ein, die dem Ex-Produzenten George Ian Boxill untersagt, sechs bisher unveröffentlichte Songs auf den Markt zu bringen. Damit kommt das für Freitag geplante Kurzalbum "Deliverance" zunächst nicht in die Läden.

Boxill habe nach Auffassung des Gerichts nicht das Recht, die Songs zu veröffentlichen. Der Nachlassverwalter legte dafür eine Vertraulichkeitsvereinbarung zwischen Prince und dem Produzenten vor, die die beiden vor zirka zehn Jahren unterschrieben hatten. Darin soll vertraglich fixiert worden sein, dass alle Rechte an den Songs beim Künstler verbleiben. Die Verfügung ist zunächst bis zum 3. Mai gültig, bis dahin soll es eine Anhörung vor Gericht geben, die über das weitere Prozedere entscheiden wird. Die Fans können also doch noch hoffen...

Quelle: spot on news
Kommentare
Top-Themen
Mit Sohn Alessio wohnt Sarah Lombardi heute in einer möblierten Wohnung Bild 2mehr
Füllt sich das Dschungelcamp 2018 mit weiteren Promi-Kandidaten? Die Bild -Zeitung will drei neue Namen erfahren haben.mehr
Maike Kohl-Richter mag die Alleinerbin von Helmut Kohl sein, Kinder und Enkel des Altkanzlers wurden aber noch zu ...mehr
Anzeige
Anzeige
Auch interessant
Anzeige
Top-Artikel
"Stranger Things"-Star David Harbour weiß, was ihn antörnt. Was er sexy findet, hat der Schauspieler nun in einem Interview verraten. Kleiner Tipp: Es hat etwas mit Essen zu tun.mehr
Unter dem Hashtag #MeToo äußern sich immer mehr Frauen zu sexuellen Übergriffen. Auch Rod Stewarts Ehefrau Penny Lancaster sprach nun sichtlich mitgenommen über ihre Erfahrungen.mehr
Anzeige
Anzeige
Nichtlustig
Shit Happens
Gewinner und Verlierer
Nicholas Brendon wieder verhaftetmehr
Diana Ross bekommt eine Auszeichnung für ihr Lebenswerkmehr
Anzeige