Alexandra Neldel: Wilde Sex-Szenen im Film "Das Miststück"

Alexandra Neldel: Wilde Sex-Szenen im Film "Das Miststück"
Bild 1 von 17

Alexandra Neldel: Wilde Sex-Szenen im Film "Das Miststück"

12.05.2005 - 15:00 Uhr

Gegensätzlicher könnten die Rollen wohl nicht sein: Während Shooting-Star Alexandra Neldel in der Sat.1-Telenovela "Verliebt in Berlin" das hässliche und äußerst keusche Entlein spielt, zeigt Konkurrenzsender RTL die 29-Jährige demnächst von einer ganz andere Seite - als heiße Geliebte mit einer Vorliebe für wilde Sexspiele.

Alexandra Neldel war nicht immer das Mauerblümchen, als das sie die meisten TV-Zuschauer mittlerweile kennen. Vor sieben Jahren zeigte sich die ehemalige Zahnarzthelferin in dem Thriller "Das Miststück" von ihrer erotischen Seite. Zur Freude ihrer männlichen Fans ist die sexy Blondine in dem Film drei Minuten lang bei wilden Sexspielen mit ihrem Filmpartner Christian Brückner zu sehen.

Wie die "BILD"-Zeitung berichtet, kramt RTL den heißen Streifen nun noch einmal hervor und zeigt ihn den Zuschauern im Sommer erneut. Zufall oder ein deutlicher Seitenhieb gegen die Konkurrenz?

[LINK "/freenet/nachrichten_alt/daily_newsflash/anmeldung/index.html" ]Hier den täglichen Nachrichten-Newsletter bestellen >>

Alexandra spielte lange Zeit auch im RTL-Quotenknüller "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" mit, bevor sie zu Sat.1 wechselte. Ihre Telenovela ist mittlerweile der schärfste Konkurrent für "GZSZ", das täglich 20 Minuten später als "Verliebt in Berlin" startet.

Laut "Quotenmeter.de" erreichte die Sat.1-Serie am vergangenen Dienstag zum ersten Mal eine höhere Einschaltquote. Insgesamt 4,13 Millionen Zuschauer sahen der tollpatschigen Lisa Plenske zu, während sich für "GZSZ" nur 3,77 Millionen Menschen interessierten.

Läutet RTL mit der Entscheidung, "Das Miststück" noch einmal zu zeigen, nun einen TV-Krieg gegen Sat.1 ein? Ist es Rache an Alexandra Neldel, die dem Kölner Sender den Rücken kehrte und nun der Konkurrenz zu Quotenhöhenflügen verhilft? Entsprechende Gerüchte wies ein RTL-Sprecher in der "BILD"-Zeitung jedoch bereits zurück.

Alexandra selbst dürfte vermutlich nicht sonderlich begeistert sein, sich demnächst noch einmal derart freizügig im TV zu sehen. Erst vor kurzem ließ sie nämlich alle Playboy-Aufnahmen aus dem Verkehr ziehen, die das Magazin 1997 von ihr geschossen hatte.

Kommentare
Top-Themen
Eigentlich sind sexy Fotos von Kim Kardashian auf Instagram nichts besonderes. Doch mit diesem Oben-ohne-Bild hat sich ...mehr
Ob das den Promi-Campern bei Ich bin ein Star - Holt mich hier raus! wohl sonderlich gut gefällt? Auch am dritten ...mehr
Giuliana Farfalla sorgt im Dschungel für das erste intime Geständnis der Staffel. Das Transgender-Model verrät unter ...mehr
Anzeige
Anzeige
Top-Artikel
Tom Hanks kassiert Anthony Joshuas rechten Hakenmehr
Dieter Wedel zieht Konsequenzen aus dem Ärger um seine Person und tritt von einem vielbeachteten Amt ab - der Regisseur ist offenbar gesundheitlich angeschlagen. Auch zu den ...mehr
Nichtlustig
Shit Happens
Dschungelcamp 2018: Ihre Stimme zählt!
Umfrage
Gewinner und Verlierer
Einbruch bei Ecclestone-Ex James Stuntmehr
Timothée Chalamet mit seiner Mama auf dem roten Teppich der SAG Awardsmehr