Amanda Bynes und ihre Skandale

Amanda Bynes stürzte am Wochenende erneut ab
Bild 1 von 1

Amanda Bynes stürzte am Wochenende erneut ab

 © instagram.com/rlamandabynes
01.10.2014 - 12:56 Uhr

Lange war es still um Amanda Bynes - und das war auch gut so. Denn wenn sie in den Medien auftaucht, verheißt das nichts Gutes. Ihre Drogenfahrt am vergangenen Wochenende war nicht der erste Skandal um die schrille Schauspielerin. Wir lassen ihre größten Aufreger Revue passieren.

Drogen, Ärger mit dem Gesetz, Zwangseinweisung: Schauspielerin Amanda Bynes (28, "She's the Man" ) ist für ihre Skandale mittlerweile bekannter als für ihre stagnierte Schauspielkarriere. Doch nachdem sie 2013 kaum aus den Schlagzeilen heraus kam, schien es in diesem Jahr besser für sie zu laufen. Neben einer Therapie machte sie eine Ausbildung an einer Modeschule und schien geradezu aufzublühen. Vor wenigen Tagen stürzte Bynes jedoch wieder vollends ab: Nach einer Autofahrt unter Drogeneinfluss wurde der ehemalige Kinderstar am Sonntag festgenommen. Die Konsequenzen sind noch nicht abzusehen, denn Bynes ist bereits wegen Gefährdung des Straßenverkehrs auf Bewährung.

Wem das alles allzu bekannt vorkommt, liegt nicht daneben, denn die 28-Jährige bewies schon vor einigen Jahren, dass sie vielleicht besser die Finger von fahrbaren Untersätzen lassen sollte. 2012 war Bynes in mehrere Unfälle verwickelt. Zweimal beging sie Fahrerflucht, nachdem sie andere Fahrzeuge gerammt hatte. In beiden Fällen war Alkohol im Spiel.

Doch auch zu Fuß kann Bynes gefährlich werden. Im vergangenen Jahr war sie in einem Hotel in Atlantic City auf einen Mann losgegangen, der kurz zuvor ein Foto von ihr geschossen hatte. Zeugen zufolge stand Bynes allem Anschein nach unter Alkoholeinfluss. Nachdem sich die Situation nicht von alleine beruhigte und Bynes den Mann weiterhin lautstark attackierte, musste die Hotel-Sicherheit eingreifen.

Derart aggressives Verhalten ist leider typisch für die Skandalnudel. Wenige Wochen vor ihrer Hotel-Prügelei war Bynes wegen angeblichen Marihuana-Besitzes verhaftet und kurzzeitig in eine psychiatrische Klinik eingewiesen worden. Bei der Festnahme sei der Peinlich-Star ausgerastet und soll angeblich eine Wasserpfeife aus dem Fenster geworfen haben. Aufgrund mangelnder Beweise - derer hatte sich Bynes ja in weiser Voraussicht entledigt - wurde die Anklage dann wieder fallen gelassen.

Nun könnte man hoffen, dass Bynes auf die Unterstützung von Freunden zählen kann, doch allzu viele Freunde hat sie sich nicht gemacht. Zu gerne nutzt Bynes ihren Twitter-Account, um ordentlich über andere Starlets abzulästern. Über Rihanna (26, "We Found Love") zwitscherte sie, dass ihre Hässlichkeit die Schläge von Chris Brown (25) im Jahr 2009 provoziert habe. Courtney Love (50) teilte sie mit, sie sei "die hässlichste Frau, die ich je gesehen habe". Auch Sex-Kätzchen Miley Cyrus (21, "Wrecking Ball") wird ihren Schönheitsidealen nicht gerecht: "Du bist hässlich", twitterte sie salopp.

Ende 2013 tauchte dann eine mögliche Erklärung für das unberechenbare Verhalten der schrillen Mimin auf. Nachdem sie eines Nachts spontan ein Feuer in einer Hoteleinfahrt legte, wurde sie in eine psychiatrische Einrichtung eingewiesen. Dort diagnostizierten die Ärzte eine bipolare Störung und sogar Schizophrenie bei der 28-Jährigen. Mit der Therapie schien sie bereits auf dem richtigen Weg - doch wie ihr jüngster Rückfall zeigt, ist die Akte Bynes wohl noch nicht abgeschlossen.

(function(i,s,o,g,r,a,m){i["GoogleAnalyticsObject"]=r;i[r]=i[r]||function(){(i[r].q=i[r].q||[]).push(arguments)},i[r].l=1*new Date();a=s.createElement(o), m=s.getElementsByTagName(o)[0];a.async=1;a.src=g;m.parentNode.insertBefore(a,m)})(window,document,"script","//www.google-analytics.com/analytics.js","ga");ga("create", "UA-48907336-11", "www.freenet.de");ga("require", "displayfeatures");ga("set", "anonymizeip", true);ga("send", "pageview");var spotonTrackOutboundLink = function(url) {ga("send", "event", "outbound", "click", url, {"hitCallback":function () {document.location = url;}});}

Quelle: spot on news
Kommentare
Top-Themen
Lange Zeit war ungewiss, ob wir das tragische Ende von Sänger Jens Büchner in der Auswanderer-Doku 'Goodbye, ...mehr
30 Mädchen, minus zehn Grad, das erste Fotoshooting - und das auch noch vor dem strengen Blick von Gastjuror Wolfgang ...mehr
Im Alter von 77 Jahren ist Schauspieler Bruno Ganz gestorben. Nun ist auch die Todesursache bekanntgegeben worden.mehr
Anzeige
Video
Anzeige
Highlights
Von den Moderatorinnen bei Radio Energy kennen die meisten nur die Stimmen. Nun bekommt man(n) auch die passenden Gesichter dazu zu sehen und darüber hinaus noch Brüste, Po und ...mehr
Falscher Fuffziger? Candle-Light-Dinner, Kuscheln im Pool - dann der erste Kuss, untermalt von Feuerwerk. Mega Date, dachte sich Eva. Der "Bachelor" jedoch gestand: "Sie ...mehr
Anzeige
Nichtlustig
Shit Happens
Anzeige
Gewinner und Verlierer
Verlierer des Tages
Gewinner des Tages
SUDOKU
Wählen Sie einen von drei Schwierigkeitsgraden und knacken Sie täglich ein neues Sudoku!mehr