Bestätigt: Chris Cornell hat sich das Leben genommen!

Chris Cornell ist nur 52 Jahre alt geworden
Bild 1 von 1

Chris Cornell ist nur 52 Jahre alt geworden

 © Jason L Nelson/AdMedia/ImageCollect
18.05.2017 - 21:26 Uhr

Der urplötzliche Tod von Chris Cornell scheint aufgeklärt. Wie es seitens der Gerichtsmedizin heißt, hat der Frontmann von Soundgarden und Audioslave Selbstmord begangen.

Jetzt ist es traurige Gewissheit: Chris Cornell hat seinem Leben selbst ein Ende gesetzt. Den Suizid bestätigte noch am Donnerstag ein Gerichtsmediziner, wie unter anderem die US-Website "TMZ" berichtet. Zwar sei der Autopsiebericht, der auch ein toxikologisches Gutachten enthält, noch nicht endgültig abgeschlossen, aber die Hinweise seien eindeutig.

Der Sänger gab noch am Mittwoch, einen Tag vor seinem Tod, ein Konzert mit seiner Band Soundgarden in Detroit. Später wurde er tot im Badezimmer seines Hotelzimmers aufgefunden. Die Ermittlungen der Polizei bewegten sich dabei ziemlich schnell in Richtung Selbstmord.

Cornell, der als Teenager mit Depressionen und später auch mit Alkohol- und Drogenproblemen zu kämpfen hatte, wurde nur 52 Jahre alt. Er hinterlässt ein Frau und drei Kinder.

Hilfe bei Depressionen bietet die Telefonseelsorge unter der kostenlosen Rufnummer: 0800/111 0 111

Quelle: spot on news AG
Kommentare
Top-Themen
Peinlich genug, wenn eine seriöse Nachrichtensendung versehentlich eine nackte Frau zeigt. Noch peinlicher wird es, ...mehr
Der Extrem-Bodybuilder Rich Piana kämpft derzeit um sein Leben. Nach einem Zusammenbruch wurde er von den Ärzten in ...mehr
Henning Baum bringt die Gerüchte um sein Privatleben zum Stillstand: Er hat sich nun zur Trennung von seiner Ehefrau ...mehr
Anzeige
Anzeige
Auch interessant
Anzeige
Top-Artikel
Es ist ein bisschen verrückt - aber das war Prince selbst ja auch: Der Sänger wurde posthum mit seinem eigenen Farbton geehrt. Und er könnte nicht passender sein.mehr
Nach dem Anschlag in Barcelona hält ganz Spanien zusammen. Das Könighaus findet klare Worte für die Terroristen.mehr
Anzeige
Anzeige
Nichtlustig
Gewinner und Verlierer
Madonna braucht Songtext-Nachhilfemehr
Chrissy Metz: Erfolgreicher Platzwechselmehr
Steven Gätjen sieht eine Zukunft fürs TVmehr
Anzeige