Dorf sucht Arzt und lockt mit Single-Bürgermeisterin

Bürgermeisterin Josefa Schmidt (FDP) macht mit einer ungewöhnlichen Stellenanzeige auf sich und die bayrische Gemeinde Kollnburg aufmerksam.
Bild 1 von 5

Bürgermeisterin Josefa Schmidt (FDP) macht mit einer ungewöhnlichen Stellenanzeige auf sich und die bayrische Gemeinde Kollnburg aufmerksam.

© picture alliance / dpa

In vielen ländlichen Gemeinden fehlt es an niedergelassenen Ärzten. Im bayrischen Dorf Kollnburg hat man sich deshalb eine ganz spezielle Werbung einfallen lassen, um Mediziner anzulocken. Die Gemeinde wirbt mit ihrer unverheirateten Bürgermeisterin.

Ungewöhnliche Stellenanzeige

Die 3000-Einwohner-Gemeinde Kollnburg im Bayrischen Wald macht mit einer ungewöhnlichen Annonce im Deutschen Ärzteblatt auf sich aufmerksam.

Gemeinde wirbt mit lediger Bürgermeisterin

In einer Stellenanzeige für einen Hausarzt findet sich nicht nur der Hinweis "Leben und arbeiten, wo andere Urlaub machen", sondern auch ein Geheimtipp: "Die Bürgermeisterin ist noch unverheiratet."

Bei der Bürgermeisterin handelt es sich um die 45-jährige Josefa Schmidt (FDP). Sie selbst kam auf die ungewöhnliche Idee. Ziel war es möglichst viel "Aufmerksamkeit in Fachzeitschriften zu erzielen", verriet Schmidt.

Besetzung der Stelle hat Vorrang

Ein bloßer Gag sei die Anzeige dennoch nicht. Schließlich würde sich die Single-Bürgermeisterin durchaus für einen patenten Arzt als Partner begeistern können.

Schmidt verweist jedoch darauf, dass sich selbstverständlich auch Ärztinnen und liierte Ärzte bewerben können. Eine Heirat sei also nicht Voraussetzung, um die Praxis zu bekommen.

Quelle: freenet.de
Top-Themen
Gerhard Schröder wird vom Ex-Mann seiner fünften Ehefrau Soyeon Schröder-Kim wegen Ehebruchs verklagt. Wegen ...mehr
Hat das ZDF seine Moderatorin Andrea Kiewel etwa mit Absicht reingelegt? Gegenüber spot on news äußert sich das ZDF ...mehr
Die Kombination aus Yoga und einer Mega-Oberweite verhalf Jordan Carver einst in Deutschland zum Durchbruch. Nach ...mehr
Anzeige